Abnehmen mit Fitness-Trend: Bikinibody dank HIIT Training

Fitness-Trend 2020: Bikinibody mit HIIT Training

Der Sommer steht vor der Tür und du willst deinen Körper in einen Bikinibody verwandeln? Wir zeigen dir den Fitness-Trend, der aus dir ein Beachbabe macht! 

Frau unter Wasser im Bikini
© Pexels
Mit welchem Fitnesstrend bekomme ich schnell eine Bikini-Figur? Wir haben die Antwort!

Fitness-Trends so weit das Auge reicht. Welcher passt für mich am besten und worauf sollte ich beim Trainieren achten? Und wie steht es um eine Diät – ist das alles notwendig, damit ich einen Bikinibody bekomme? Alles Fragen, die sicherlich vielen durch den Kopf gehen. 

Um eine Sache kurz klarzustellen: Den Bikini interessiert es nicht, wie dein Body aussieht. Und das Meer sowieso nicht. Wir definieren den Bikinibody mal anders: Wohlfühlen! Wenn du dich in deinem Körper wohlfühlst, sieht jeder Bikini und jeder Badeanzug super aus. 

Wenn du aber dich für Fitness begeisterst und etwas an deinem Körper arbeiten willst, zeigen wir dir, welcher Fitness-Trend der effektivste ist und dir schnell Ergebnisse liefert. 

Fitness-Trend 2020: Das High-Intensity-Intervall-Training

Das High-Intensity-Intervall-Training, was viele unter HIIT kennen, ist eine intensive Trainingsmethode mit hochintensiven Belastungsphasen. Zwischen den Übungen ist nur eine kurze Erholungsphase. Seit 2014 hat das HIIT an großer Beliebtheit zugenommen und heute trainieren sehr viele mit HIIT. Ihr könnt das HIIT Training entweder alleine durchführen oder in Gruppen. Da aktuell die Fitness-Studios wieder unter strengen Sicherheitsauflagen öffnen, eignet sich das Wohnzimmer vielleicht doch erstmal besser dafür. 

Wie funktioniert HIIT genau?

Beim High-Intensity-Intervall-Training wird zwischen zwei Phasen gewechselt. Ein hochintensiver Slot mit kurzzeitigen Pausen. Also wird das Sprinten als ein Power-Intervall genutzt und das anschließende Gehen als eine kurze Pause. So trainiert man in verschiedenen Intervall-Phasen und bringt bei der hohen Belastung seinen Puls auch Hochtouren.

Während der Pause, oder der Relaxzeit sollte die Herzfrequenz auf etwa 40 bis 50 Prozent absinken. Damit du dich kurzzeitig erholen kannst. 

Ein HIIT Workout dauert in der Regel etwa 30-45 Minuten. Dabei gibt es feste Regeln der Intervalle: Training mit hoher Belastung etwa 15 bis 60 Sekunden. Danach legt ihr eine Ruhephase von etwa zehn bis 30 Sekunden ein. 

Warum ist das HIIT-Training so effektiv? 

Beim HIIT kurbelst du nicht nur deine Herzfrequenz an, sondern auch deinen Fettstoffwechsel. Du verbesserst deine Kraftausdauer und trainierst dein Herz-Kreislauf-System. Dein Lungenvolumen kannst du damit übrigens auch verbessern. Das Körperfett wird beim HIIT sehr schnell und sichtbar zurückgehen. Deine Muskeln werden sichtbar und dein Stoffwechsel wird sehr schnell angeregt. Der Körper arbeitet auch noch nach mehreren Stunden weiter. Kleiner positiver Nebeneffekt: Das HIIT dämpft das Hungergefühl, mindert den Bluthochdruck und sorgt zudem für einen Stressabbau

Für ein intensives HIIT Training empfehlen wir euch dieses Workout von Pamela Reif:

Frau macht Mountain-Climbers auf Fitness-Matte
Seit einiger Zeit haben die deutschen Fitnessstudios wieder ihre Türen geöffnet. Doch was muss man zu Corona-Zeiten beim Training im Fitnessstudio beachten?  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...