49 Millionen Handynummern von Instagram-Nutzern im Netz veröffentlicht

49 Millionen Handynummern von Instagram-Nutzern im Netz gefunden

Über eine Milliarde Menschen nutzen Instagram weltweit. Schaut man sich in Bus, Bahn oder selbst im Restaurant um, „hängen“ immer mehr Leute am Handy um Wartezeiten zu überbrücken oder eben einfach zu schauen, was in der Welt und auf Instagram so los ist. 

© Unsplash

Doch sind unsere Daten auf Instagram noch sicher?

Je mehr User Instagram zählt, desto beliebter wird die App für Cyber-Angriffe. Um sich zu registrieren, geben Nutzer Mailadresse und auch die Handynummer an. Nun soll eine Datenbank mit 49 Millionen Einträgen von Usern (Firmen, Influencer, Promis) auf einem Cloud-Server von Amazon entdeckt worden sein, dessen Zugang nicht mal mit einem Passwort geschützt war.

Wem gehört die Datenbank?

Der Inhaber dieser großen Datenbank mit Profilbildern, Biografien und eben Mailadressen und Handynummern wurde schnell ausfindig gemacht. Angaben zufolge gehöre die Datenbank einer Social-Media-Agentur in Mumbai. Warum das indische Unternehmen eine derart detaillierte Datenbank pflegte, ist aktuell noch nicht klar. 

Sicherheitslücke bei Instagram?

Schon vor zwei Jahren gab Instagram zu, Probleme in der Entwicklung der Diebstahlsicherung von Telefonnummern und Mailadressen zu haben. Wie Instagram nun fortfährt, wird sich zeigen. 

Lade weitere Inhalte ...