Sternbild Schütze: Fakten und Bedeutung

Sternbild Schütze: Bedeutung und Mythologie der Sternenkonstellation

Das Sternbild Schütze liegt am südlichen Himmel. Wir verraten dir hier, wie es genau aussieht und was es bedeutet.

Vielleicht hast du auch schon einmal in einer klaren Nacht versucht, die Sterne am Himmel zu deuten und die verschiedenen Sternenbilder zu finden. Davon gibt es ganze 88 Stück – und jedes davon hat eine einzigartige Konstellation und Bedeutung. In diesem Artikel erfährst du, wo und wie du das Sternbild Schütze (Sagittarius) in der Milchstraße findest und welche Bedeutung und Mythologie hinter diesem Sternbild steckt.

Hier findest du alles zum Sternbild Zwillinge und hier alles zum Sternbild Wassermann.

Sternbild Schütze: Lage und Bedeutung

Der Schütze ist eines der größten südlichen Sternbilder und wurde – wie alle anderen Sternbilder des Tierkreises – erstmals im 2. Jahrhundert von dem griechischen Astronomen Ptolemäus katalogisiert. Das Sternbild Schütze ist ein Sternbild der Ekliptik, also wandern die Sonne, der Mond und die Planeten durch dieses Sternbild. Die Sonne hält sich derzeit vom 18. Dezember bis zum 20. Januar im Schützen auf.

Von den 88 Sternbildern liegt Schütze der Größe nach mit einer Fläche von 867 Quadratgrad auf Platz 15. Es befindet sich im vierten Quadranten der Südhalbkugel (SQ4) und kann auf Breitengraden zwischen +55° und -90° gesehen werden. Zu den Nachbar-Sternbildern des Schützen gehören Aquila, Capricornus, Corona Australis, Indus, Microscopium, Ophiuchus, Scutum, Scorpius, Serpens Cauda und Telescopium.

Am Sternenhimmel ist der Schütze auf der Milchstraße zu finden. Die sieben hellsten Sterne des Sternbilds Sagittarius sind am Himmel so angeordnet, die an den Umriss einer bauchigen Teekanne mit Deckel erinnert. Dieser Sternhaufen wird deshalb auch als Teekanne bezeichnet. Diese sieben Sterne sind heller als 3,00. Der Schütze hat noch weitere drei Sterne, die sich innerhalb von 10 Parsecs (32,6 Lichtjahre) von der Erde befinden. Der hellste Stern im Schützen ist Kaus Australis (Epsilon Sagittarii) mit einer scheinbaren Helligkeit von 1,79. Der nächstgelegene Stern ist Ross 154, der sich in einer Entfernung von nur 9,69 Lichtjahren von der Erde befindet.

Das Sternbild Schütze kann auf der Milchstraße am besten im Mai und Juni beobachtet werden.

Sternbild Schütze: Die Mythologie hinter dem Sternbild

Das Sternbild Schütze ist eines der wenigen Sternbilder, die bereits in der Antike bekannt waren. Über die Bedeutung des Sternhaufens gibt es verschiedene Überlieferungen:

  • In der griechischen Mythologie wird der Schütze als Zentaur, also halb Mensch, halb Pferd, dargestellt. Der Zentaur hält einen Bogen in der Hand und richtet einen Pfeil auf das Herz des benachbarten Sternbildes des Skorpions.
  • Seine mythologischen Wurzeln hat das Sternbild Sagittarius allerdings im Land Sumer. Eratosthenes, ein Gelehrter der sumerischen Mythologie, assoziierte das Sternbild des Schützen mit Crotus, einem Fabelwesen mit zwei Füßen und einem Satyrschwanz. Crotus war die Amme der neuen Musen, den Töchtern des Zeus. Crotus erfand außerdem das Bogenschießen und lebte auf dem Berg Helicon. Da er den Musen nahe stand, waren sie es, die ihren Vater Zeus baten, ihn in den Himmel bzw. auf die Milchstraße zu setzen.
  • In der babylonischen Mythologie wird der Schütze mit dem zentaurischen Gott Nergal in Verbindung gebracht und mit einem menschlichen Kopf und einem Panther-Kopf, sowie Flügeln und dem Stachel eines Skorpions über dem Schwanz eines Pferdes dargestellt.

Diese Gebilde kann man im Sternbild Schütze außerdem entdecken

Wer eine klare Nacht erwischt und vielleicht sogar ein Teleskop zur Hand hat, kann im Sternbild Schütze noch mehr spannende Deep-Sky-Objekte entdecken.

  • Kugelsternhaufen: Mit einem Teleskop, aber auch manchmal mit bloßem Auge lassen sich die Kugelsternhaufen M22, NGC 6522 und NGC 6528 erkennen.
  • Lagunennebel: Der Lagunennebel ist eine Struktur aus Emissions- und Reflexionsnebel im Sternbild Schütze. Dieser Nebel, genannt M8, ist bei guten Beobachtungsbedingungen schon mit dem bloßen Auge sichtbar. Ca. 1,5° nordwestlich von M8 liegt ein weiterer Nebel, der „Trifidnebel“ M20.
  • Zentrum der Milchstraße: Im Sternbild Schütze liegt das Zentrum der Milchstraße. Dort kann man auch mit kleineren Teleskopen ein Dutzend Kugelsternhaufen erkennen, wenn der Nachthimmel ausreichend dunkel und sternklar ist. Die Milchstraße kommt in keinem Sternbild besser zur Geltung, als im Sternbild Sagittarius.

Das sind die drei hellsten Sterne im Sternbild Schütze

1. Kaus Australis (Epsilon Sagittarii)

Epsilon Sagittarii ist ein etwa 143 Lichtjahre entfernter Doppelstern. Kaus Australis ist der hellste Stern im Sternbild Sagittarius und der 36. hellste Stern am Himmel.

2. Nunki (Sigma Sagittarii)

Sigma Sagittarii hat eine scheinbare Helligkeit von 2,1. Der Stern hat eine Leuchtkraft, die 3.300-mal so groß ist wie die der Sonne. Der Stern liegt etwa 228 Lichtjahre von der Erde entfernt.

3. Kaus Media (Delta Sagittarii)

Delta Sagittarii ist ein etwa 306 Lichtjahre entferntes Mehrsternsystem im Sternbild Sagittarius. Delta Sagittarii ist 1180-mal leuchtender als die Sonne.

Was ist ein Sternbild?

Es gibt insgesamt 88 Sternbilder, bei denen es sich um abgegrenzte Sternenkonstellationen handelt, die sich in ihrer Größe unterscheiden. Unter diesen Sternbildern gibt es bekannte und weniger bekannte, doch es handelt sich dabei immer um Sternenhaufen, die optisch durch Linien miteinander verbunden wurden. Mit etwas Vorstellungskraft ergeben sie das Objekt, nachdem sie benannt wurden.

Übrigens haben die Sternbilder Löwe, Stier, Wassermann, Widder, Waage, Jungfrau, Zwillinge, Steinbock, Schütze, Skorpion, Krebs und Fische nichts mit den gleichnamigen Tierkreiszeichen zu tun, sie teilen sich nur ihren Namen. Sternbilder zählen zur Astronomie, also zur Naturwissenschaft. Die Tierkreiszeichen gehören zur Astrologie, was nicht wissenschaftlich fundiert ist.

Verwendete Quellen: galaxieregister.de, astronomie.de

Paar umarmt sich
Es gibt gewisse Menschen, die ihre Partner und Partnerinnen in Beziehungen leider nur benutzen, um an etwas zu gelangen. Welche Sternzeichen dafür bekannt sind, verraten wir jetzt. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...