Morgens oder abends Haare waschen?

Es gibt Beauty-Fragen, die spalten seit jeher die Menschheit in zwei Lager. Beispiele: Lieber mit oder ohne Zopf schlafen (die Antwort könnt ihr hier nachlesen: Schön im Schlaf – Haare in der Nacht)? Oder wie oft sollte man duschen? Täglich oder reicht einmal die Woche? Aber auch an der Frage nach dem besten Zeitpunkt für eine Haarwäsche scheiden sich die Geister. Ist es besser, die Haare abends oder morgens zu waschen? Wir kennen die ultimative Antwort!

© iStock Was ist besser: morgens oder abends die Haare zu waschen? Wir verraten euch die Antwort! 

Welchem Lager gehört ihr an? Wascht ihr eure Haare abends vor dem Schlafengehen und geht dann mit nassem Haar zu Bett? Oder steht ihr lieber etwas früher auf, und kümmert euch morgens um eure Haarwäsche und lasst das Haar dann im Laufe des Tages lufttrocknen?

Werden die Haare fettig, wenn man mit nassem Haar schläft?

Vor allem die Befürchtung, dass die Haare morgens fettig aussehen, wenn man mit frisch gewaschenem Haar schlafen geht, macht viele Menschen zu überzeugten Anhängern der morgendlichen Haarwäsche. Doch wir können entwarnen: Haare werden nicht fettig, wenn man frischgewaschen auf ihnen schläft. Sie werden im Schlaf allerdings vom Gewicht des Kopfes platt gedrückt, wodurch das Haar fettiger aussehen kann. Hier findet ihr übrigens fünf schnelle Frisuren für ungewaschene Haare.

 

Ist es schädlich, mit nassen Haaren zu schlafen?

Zwar werden die Haare nicht fettiger, wenn man auf nassem Haar schläft. Doch die Haarstruktur kann ziemlich in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn man regelmäßig mit nassen Haaren schläft. So ist das Haar im feuchten Zustand besonders anfällig für Bruchschäden. Während wir schlafen, bewegen wir uns viel, wodurch sich zusätzlich Knoten im Haar bilden können. Trocknen diese Knoten ein, so wacht man am nächsten Morgen mit einem hartnäckigen Knotennest und ganz viel Frizz im Haar auf.

 

 

Soll man morgens oder abends Haare waschen?

Deshalb unsere finale Antwort auf die Frage, ob es besser ist, morgens oder abends die Haare zu waschen: MORGENS! Klar, es ist umständlicher die Haare in der Früh vor der Arbeit oder Uni zu waschen. Doch wenn ihr schon geschädigtes Haar habt, oder versucht, euer Haar länger wachsen zu lassen, dann tut ihr euch langfristig damit einen Gefallen. Ihr habt trotz unseres Appells keine Lust auf morgendliche Haarwäschen? Dann empfehlen wir euch, einen Seidenkissenbezug zu kaufen, denn dieser Stoff ist besonders sanft zu euren Haaren. Außerdem solltet ihr auf ein sanftes Shampoo oder ein Volumenshampoo umsteigen, denn das beschwert euer Haar nicht, sodass es am nächsten Morgen nicht ganz so platt und fettig wirkt.

 

Das perfekte Shampoo für jeden Haartyp
Euer Haar ist trocken und spröde? Oder habt ihr sehr dünnes Haar und wollt Volumen? Für jedes Haarbedürfnis gibt es eine Vielzahl an Shampoos. Und weil wir Jahre gebraucht haben, das beste Shampoo für unseren Haartyp zu finden, haben wir die... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...