Kurze Haare stylen: Ideen und Tipps für Kurzhaarfrisuren

Kurze Haare stylen: Ideen, Tipps und Anleitungen für Kurzhaarfrisuren

Kurze Haare sind praktisch und wandelbar: Mit welchen Kurzhaarfrisuren du im Trend liegst und welche Styling-Tipps du beachten musst, verraten wir hier.

Kurze Haare sind praktisch, lassen sich mit nur wenigen Tools stylen und wirken mit den richtigen Tipps äußerst schick. Nicht nur eine lange Mähne kann facettenreich sein: Kurzhaarfrisuren sind je nach Länge, Haarstruktur und gewünschtem Look ebenfalls wandelbar und feminin. Wir wissen sogar, wie du Flechtfrisuren für kurze Haare kreierst! Ob komplett abrasiert, Buzz-Cut, Pixie-Cut oder Sleek Bob: Kurzhaarschnitte liegen aktuell voll im Trend. Wie dein neuer Shortcut aussehen könnte, was du für das perfekte Styling brauchst und welche Ratschläge du unbedingt befolgen solltest, erfährst du jetzt.

Kurze Haare stylen: Das sind die angesagtesten Frisur-Ideen

Wenn die Haare einmal abgeschnitten sind, folgt oft eine Phase der Umgewöhnung. Klar, der Look ist schließlich ein ganz Neuer! Aber keine Sorge: Es gibt keinen Grund, den Friseurbesuch zu bereuen. Kurze Haare sind super trendy und können variationsreicher sein, als du vielleicht vermutest. Hier findest du die fünf angesagtesten Kurzhaarfrisuren inklusive Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Viel Spaß beim Nachstylen!

1. Lässige Kurzhaarfrisur

Für den sogenannten Messy-Look oder den Undone-Look dürfen deine Haare ruhig etwas verwuschelt und unordentlich sein. Ziel des Looks ist es, so auszusehen, als wärst du gerade erst aus dem Bett gestiegen. In Wahrheit erfordert der lässige Style aber ein paar gekonnte Handgriffe! Entscheide dich beim Schnitt deiner Haare entweder für einen Pixie-Cut mit Stufen oder für einen fransigen Bob.

So geht’s:

  • Zwirbel deine noch feuchten Haare mit den Fingern auf und stecke die Strähnen mit Haarnadeln am Kopf fest.
  • Lasse deine Haare so an der Luft trocknen, um einen lässigen Locken-Look zu kreieren.
  • Löse nun die Zöpfe und bringe deine Haare mit den Fingern in die gewünschte Form für den perfekten Undone-Look.

2. Natürliche Kurzhaarfrisur

Besonders, wenn das Styling deiner kurzen Haare morgens schnell gehen soll, empfehlen wir dir einen natürlichen Look. Eine Skelettbürste mit weit auseinander stehenden Borsten eignet sich dafür gut! Sie gibt deiner Haarpracht Struktur und Stand am Ansatz. Alternativ kannst du aber auch ganz easy deine eigenen zehn Finger nutzen.

So geht’s:

  • Knete eine Portion Schaumfestiger in dein nasses Haar ein und föhne es anschließend über Kopf trocken.
  • Wuschel dir während des Föhnens ab und zu mit deinen Fingern durch die Haare, um ihnen schönes Volumen zu schenken.
  • Zum Schluss bringst du für den natürlichen Look deine Haare mit den Fingern in Form und fixierst bloß ausgewählte Strähnen mit etwas Haarspray. Wenn vorhanden, streiche die Seitenpartien etwas hinter die Ohren.

3. Sleeky Kurzhaarfrisur

Die legerste aller Kurzhaarfrisuren ist wohl diese sleeky Variante. Für diesen Look werden die Haare nach hinten gestylt und er klappt sogar ohne Glätteisen! Für sleeke Haare braucht es eine Extraportion Glanz, ein wenig Haargel oder Wachs und ein wenig Volumen.

So geht’s:

  • Föhne deine Haare glatt und ziehe deine Ponypartie über eine Rundbürste nach hinten.
  • Verreibe im Anschluss ein wenig Haargel oder Wachs in deinen Händen und fahre mit ihnen langsam durch deine Haare.
  • Lege deine Seitenpartien hinter die Ohren und fertig ist die glamouröse Frisur!

4. Kurzhaarfrisur mit langem Pony

Auch kurze Haare mit langem Pony lieben wir! Die Faustregel: der Pony bleibt bei diesem Look eher glatt. Frisiere deinen schrägen Pony sanft und etwas fransig zur Seite.

So geht’s:

  • Ziehe deinen Seitenscheitel zunächst so tief wie möglich und hebe deine Ansätze beim Föhnen an.
  • Gebe deinem Haar beim Föhnen Volumen und wuschel den Ansatz durch. Nur der Pony sollte ausgelassen werden!
  • Ziehe nun den Pony glatt und lasse ihn lässig ins Gesicht fallen. Dadurch entsteht ein spannender Kontrast!

5. Kurzhaarfrisur mit Undercut

Darf es etwas gewagter sein? Dann greife entweder selbst zur Rasiermaschine oder lasse dich in einem Friseursalon beraten. Von einem Undercut spricht man übrigens, wenn die Haare der unteren Kopfhälfte gekürzt oder wegrasiert werden, während die Haare am Oberkopf ihre Länge behalten. Bei langen Deckhaaren bleibt der Undercut meist versteckt – doch bei kurzen Haaren ist ein Undercut immer sichtbar! Hier erfährst du alles zum Thema Undercut bei Frauen. Auch abrasierte Haare und Glatze können dir, je nach Gesichtsform, wunderbar stehen. So legst du nämlich einen größeren Fokus auf dein Gesicht und dein Styling fällt mit Sicherheit überall auf.

So geht’s:

  • Wir empfehlen, dir den Undercut professionell von einem Friseur oder einer Friseurin schneiden zu lassen und nicht selbst Hand anzulegen. Wenn der Undercut-Schnitt sitzt, geht es aber natürlich wieder ans Styling!
  • Um die rasierte Partie bestmöglich in Szene zu setzen, kannst du den Rest deiner Haare lockig tragen. Knautsche die Haare dafür schon während des Föhnens immer wieder zusammen.
  • Befolge nun die obigen Schritte zur lässigen Kurzhaarfrisur.

Hilfreiche Tipps für Kurzhaarfrisuren

Volumen ist wichtig – dieses Shampoo verleiht kurzen Haare zum Beispiel mehr Volumen. Auch die Pflege darf bei kurzen Haaren nicht vernachlässigt werden: Obwohl sie eine kleinere Angriffsfläche für Spliss und Trockenheit bieten, kann die ein oder andere Haarkur nicht schaden. Merke dir außerdem diese Tipps:

  • Nutze für das tägliche Styling deiner kurzen Haare eine kleine Menge Schaumfestiger und eine geringe Dosis Haarspray.
  • Haarwachs eignet sich perfekt, um einzelne Partien zu akzentuieren oder die Haare wie beim Sleeky Look nach hinten zu stylen.
  • Setze auf Stylingprodukte, die deinen Haaren Halt geben, ohne zu verkleben oder die kurzen Strähnen zu beschweren.
  • Traue dich auch an Farbe! Helle Highlights in der Frisur geben zum Beispiel dünnen, kurzen Haaren mehr Volumen und Dynamik.

Mit diesen Produkten stylst du kurze Haare

Für den perfekt sitzenden Kurzhaarschnitt sollten ein paar Produkte in deinem Badezimmerschrank nicht fehlen. Dazu gehören Haarwachs, Haargel, die richtige Skelettbürste und eine gute Stylingcreme. Hier findest du unsere Favoriten, um kurze Haare zu stylen:

Auch interessant:

Verwendete Quellen: nivea.de, schwarzkopf.de, instagram.de

Mara Lafontan Curtain Bangs
Ob mit Glätteisen, Föhn und Rundbürste oder Lockenstab – Curtain Bangs lassen sich auf verschiedene Weisen stylen. Die besten Methoden stellen wir dir hier vor. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...