Frisurentrend 2022: Die "Whispy Bangs" schauen wir uns von "Emily in Paris" ab!

Schwungvoll ins neue Jahr! Die Trend-Frisur "Whispy Bangs" schauen wir uns von "Emily in Paris" ab!

Du möchtest dir pünktlich zum Jahreswechsel eine neue Frisur zulegen, die mega stylisch und elegant aussieht? Mit "Whsipy Bangs" liegst du jetzt im Trend!

Die Netflix-Serie "Emily in Paris" begeistert uns seit dem 21. Dezember wieder mit Emilys extravaganten Outfits, Liebesdramen und spektakulären Aufnahmen aus den Gassen in Paris. Aber nicht nur Emilys stylische Kleidung ist Gesprächsthema Nummer eins, sondern vor allem ihre neue Frisur! Die "Whispy Bangs" erobern gerade nicht nur die Stadt der Liebe, sondern werden auch auf unseren Straßen ab jetzt häufig zu sehen sein. Wir verraten dir, was die neue Trendfrisur auszeichnet und für wen sie sich eignet.

Was wird unter den "Whispy Bangs" verstanden?

Bei den "Whispy Bangs" handelt es sich um eine Frisur mit Pony, die durch ihren lockeren und leichten Schnitt besticht. Die einzelnen Haarsträhnen sollen federleicht in die Stirn fallen. Häufig wird die Frisur daher auch "Feathered Fringe" genannt. Die "Whispy Bangs" sind somit das Gegenstück zu einem vollen und voluminösen Pony und setzen eher auf einen ausgedünnten und dezenten Look.

Wem stehen die "Whispy Bangs"?

Besonders geeignet ist die Trendfrisur für Frauen, die sehr feines und dünnes Haar haben. Häufig fällt dieses platt herunter und hat wenig Volumen. Genau diese Haarstruktur und ihr Schwung sind ideale Voraussetzungen für die "Whispy Bangs". Der Pony soll schließlich nicht aufgeplustert wirken, sondern nah am Gesicht liegen. Natürlich kannst du dir die Trendfrisur aber auch mit dickeren Haaren schneiden lassen. Dann benötigst du jedoch beim Styling etwas mehr Fingerspitzengefühl. Deine dicken Haarsträhnen kannst du mit ganz wenig Gel (🛒) in die richtige Form bringen und so den leicht ausgedünnten Look kreieren.

Die softe Frisur rahmt dein Gesicht ein und betont deine Konturen. Insbesondere für Frauen mit schmalem Gesicht eignen sich die "Whispy Bangs" daher. Bist du besonders experimentierfreudig, so kannst du aus den "Whispy Bangs" auch einfach einen "Whispy Bob" machen. Dein Friseur oder deine Friseurin verpasst dir dann eine entsprechend kürzere Variante und schneidet deine Haare auf Kinnlänge. Mega stylisch!

Auch spannend:

Verwendete Quellen: instagram.com, nivea.de

Grace Elizabeth Ponyfrisur
Aktuell begeistert uns die Fashion Week in New York mit neuen Trends. Aber nicht nur in Sachen Mode ist die Metropole in aller Munde, sondern eine Frisur, die für Selbstbewusstsein steht, sticht heraus. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...