Vegane Kosmetik: Produkte für das reine Gewissen

Vegane Kosmetik: Diese Produkte sind tierfrei

Der vegane Trend beschränkt sich nicht nur auf vegane Rezepte und die Mode, der Veganismus ist eine Lebensweise und beschäftigt die Anhänger in vielen Teilen ihres Alltags. So auch in Sachen Kosmetik. Dabei ist es gar nicht so einfach, farbtechnisch Abwechslung in seinen Schminkschrank zu bringen, denn viele Nuancen können synthetisch bzw. komplett tierfrei nur sehr schwer hergestellt werden. Wir haben das Thema "vegane Kosmetik" genauer beleuchtet und verraten euch hier, auf was ihr beim Kauf von Kosmetika besonders achten solltet, wenn ihr vegane Produkte kaufen wollt.

Mädchen im Kleid in der Natur
© Pexels
Vegane Kosmetik ist auf dem Vormarsch. Wir haben bereits unsere 4 Lieblinge gefunden.

Setzt man auf vegane Kosmetik, ist es gar nicht so einfach, farbtechnisch Abwechslung in seinen Schminkschrank zu bringen, denn viele Nuancen können synthetisch bzw. komplett tierfrei nur sehr schwer hergestellt werden. Wir haben das Thema "vegane Kosmetik" genauer beleuchtet und verraten euch hier, auf was ihr beim Kauf von Kosmetika besonders achten solltet, wenn ihr vegane Produkte kaufen wollt.

Wer stellt veganen Lippenstift her?

"Rote Lippen soll man küssen, denn zum Küssen sind sie da..." - heißt das, dass Menschen, die vegane Kosmetik kaufen also nicht geküsst werden? Denn in vielen Rotnuancen enthalten Lippenstifte Karmin, das bekanntlich aus Schildläusen gewonnen wird und damit nicht mehr vegan ist. Natürlich werden Veganer trotzdem geküsst, denn die Industrie hat die Zeichen der Zeit erkannt und setzt immer mehr auf vegane Kosmetik, die man auch in der Drogerie ums Eck kaufen kann.

Was gilt als vegane Kosmetik?

Vegan ist Kosmetik erst dann, wenn das Produkt selbst ohne Tierbestandteile ist und der Herstellungsprozess auch ohne Tierversuche über die Bühne ging. Vegane Kosmetik ist aller Regel nach deutlich sichtbar als solche markiert, zur Not muss man die Inhaltsstoffe auf der Verpackung des Produkts studieren.
Übrigens: Die Inhaltsstoffe eines kosmetischen Produkts werden auch als Ingredients (englischer Begriff) bezeichnet. Bei der Auflistung auf Verpackungen gilt: Je früher ein Inhaltsstoff genannt wird, desto größer ist sein Anteil an der Gesamtmischung.

Vegane Kosmetik
© Pexels
Viele vegane Kosmetika sind mittlerweile schon gut sichtbar als "vegan" gekennzeichnet, sodass man die Inhaltsstoffe gar nicht mehr so genau studieren muss. 

Vegane Kosmetik ohne Bienenwachs

Viele Kosmetikartikel werden zu nicht veganen Produkten, weil in der dekorativen Kosmetik gerne und häufig mit Bienenwachs, Honig oder Milchsäure gearbeitet wird. Da es sich dabei um tierische Produkte handelt, können Veganer hier nicht zugreifen. Bei Lush gibt es beispielsweise einen veganen Lippenbalsam, der mit Murumuru-Butter (aus den Früchten der Murumuru-Palme) anstatt Bienenwachs hergestellt wird. Statt Milchsäure wird in vielen Produkten Zitronensäure verwendet.

DIY: Kosmetik selber machen

Kosmetik selber machen

Wusstet ihr, dass euer kleiner Obststand gleichzeitig ein riesiger Beauty-Store ist? Warum? Weil knackige Früchte echte Powerpakete für Haut und Haare sein können. Wir zeigen euch Kosmetik zum Selbermachen.
Weiterlesen

Veganes Parfum

Etwas schwieriger haben es Veganer, wenn sie nach einem passenden Duft suchen. Veganes Parfum ist nämlich schwer zu finden. Zumindest solches, das angenehm riecht. Wusstet ihr, dass die meisten Parfums nicht tierfrei sind? Tierische Sekrete wie Amber (vom Pottwal) oder Moschus (vom Moschushirsch) zählen zu den beliebtesten Duftnuancen. Vegane Parfums dagegen basieren zum Beispiel komplett auf ätherischen Ölen und viele Düfte sind blumig bis extrem blumig.

Vegane Kosmetik: Diese Marken solltet ihr kennen

Während wir uns etwas näher mit dem Thema "Vegane Kosmetik" beschäftigt haben, sind uns vier vegane Kosmetikmarken besonders gut in Erinnerung geblieben – und die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. 

1. Annemarie Börlind

Make-up und Kosmetik von Annemarie Börlind besteht aus sorgfältig ausgewählten Substanzen aus der Natur. Die Marke verzichtet bewusst auf jegliche Tierextrakte, Parabene und Silikone.

Annemarie Börlind Augenpads
© Amazon | Hersteller
Die Hyaluron Augenpads von Annemarie Börlind sind nicht nur vegan, sondern auch fester Bestandteil unserer Beauty-Routine. 

Besonders angetan haben es uns die Hyaluron Augenpads. Sie überzeugen nicht nur mit dem Ergebnis, nämlich einer vitalen, wachen Augenpartie – auch die Inhaltsstoffe könnten nicht zufrieden stellender sein. Die enthaltende Konjakwurzel mildert Fältchen schon nach der ersten Anwendung – wir sind begeistert. Mittlerweile sind die Augenpads fester Bestandteil unseres Kühlschranks – gekühlt bewirken sie nämlich erstrecht wahre Wunder!

2. Nui Cosmetics

Nui Cosmetics beweist, das veganes Make-up keinesfalls langweilig ist. Die vegane Beauty-Marke überzeugt mit Make-up in stylischen Farben und modernen (nachhaltigen!) Design. Nui Cosmetics ist zu 100 Prozent natürlich, vegan, tierversuchsfrei, glutenfrei und zu 70 Prozent aus biologischem Anbau. Zudem verzichtet Nui Cosemtics auf künstliche Farbstoffe und synthetische Duftstoffe.

 

Nui Cosmetics Lippenstift
© Nui Cosmetics
Der "Natural Lipstick" von Nui Cosmetics kostet ganze 28 Euro. Unserer Meinung nach ist er jedoch jeden Cent wert!

Anfangs schrieben wir bereits über Lippenstift. Nui Cosmetics beweist mit dem knallroten "Natural Lipstick AROHA", dass veganer Lippenstift auf alle Fälle mit herkömmlichen Lippenstiften mithalten kann. Auch wir durften ihn schon testen und müssen sagen: Er hat uns überzeugt. Der Lippenstift liegt seidig-weich auf den Lippen und trocknet diese nicht aus. Und auch von seinem langen Halt sind wir beeindruckt.

3. Sante

Die Naturkosmetik-Marke Sante ist mittlerweile sogar im Drogeriemarkt erhältlich. Die Sante-Produkte sind vegan, sofern es möglich und auch sinnvoll ist. Besonders hilfreich: Alle veganen Produkte der Marke werden entsprechend auf der Verpackung gekennzeichnet.

Einer unserer Geheimfavoriten ist das "Family Glanz Shampoo". Es gibt stumpfem, kraftlosem Haar wieder neue Energie und überzeugt zudem mit einem zitrusfrischen Geruch. Enthalten sind in dem Haarshampoo unter anderem Bio-Aloe Vera, Bio-Kokos und Bio-Orangenöl. Eure Haare werden es euch danken!

4. Junglück

Die Marke Junglück hat unser Herz ganz besonders erobert. Junglück verwendet keine tierischen Inhaltsstoffe und testet ebenfalls nicht an Tieren. Zudem kooperiert die Beauty-Marke mit dem Eden Aufforstungsprojekt. Für jedes verkauftes Junglück Produkt wird ein Baum in den nordwestlichen Mangroven Madagaskaras gepflanzt.

Wir lieben das Vitamin C-Serum von Junglück. Besonders im Winter sind wir dankbar für das Serum, da es unser Gesicht, die Stirn, Augenpartie und Co. belebt und somit für ein gesundes Hautbild sorgt.

5. BIO:VÈGANE 

Ihr möchtet frischer aussehen und euer Hautbild verjüngern? Easy! Denn mit den Tuchmasken von BIO:VÈGANE wird eurer Teint in wenigen Minuten verschönert und unseren Knitterfältchen der Kampf angesagt. Das Tolle: Für jeden Hauttypen, von empfindlicher bis anspruchsvoller Haut, gibt es das perfekte Treatment. Außerdem ist die Tuchmaske leicht anzuwenden – also perfekt für eine kleine Wellnessbehandlung für zwischendurch!

Hersteller | Amazon
© Hersteller | Amazon
Verwöhnt anspruchsvolle Haut und schenkt euch strahlenden Teint – die Bio Goji Tuchmaske on BIO:VÈGANE.
iStock_9599541_XXLARGE
Die richtige Gesichtspflege kann viele Hautprobleme vermeiden, zum Beispiel Hautunreinheiten, trockene Stellen und Rötungen. Wie ihr eure Gesichtspflege auf die Bedürfnisse eurer Haut optimieren, welche Gesichtspflege-Produkte für euch ideal sind und... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...