Zinkcreme: Das beste Wundermittel gegen Pickel

Zink- und Silbercreme: Wundermittel gegen Pickel

Habt ihr schon einmal etwas von Zink- und Silbercreme gegen Pickel und Unreinheiten gehört? Wusstet ihr, wie gut sie wirkt – und vor allen Dingen, warum? Und am Wichtigsten: Wo gibt es die besten Zink- und Silbercremes zu kaufen? All das erfahrt ihr hier.

Zink Salbe
© iStock
Zink Salbe wird in der Hautpflege als Wirkstoff mit besonders guter Wirkung gegen Pickel und Akne gehandelt. Was die Anwendungsgebiete von Silbercremes sind und welche die beste ist, erfahrt ihr hier.

Deswegen ist eine Zinkcreme richtig gut gegen Pickel und Unreinheiten

  • Zinkcreme ist ein echtes Hausmittel, das sich schon seit Jahrzehnten bei Akne und kleinen Unreinheiten bewährt. Das enthaltene Zinkoxid der Salbe wirkt nämlich antiseptisch, wundheil-fördernd und adstringierend. Das heißt, dass die Creme nicht nur Pickel austrocknet und ihnen den Talg entzieht, sondern auch, dass die körpereigene Wundheilung bei entzündeten Hautstellen und Wunden angeregt wird. Deshalb kann sie auch auf nässenden Wunden aufgetragen werden. Mega!
  • Hast du einen akuten Pickel, stoppt die Zinkcreme  als Decksalbe dank ihrer Wirkung also direkt nach dem Auftragen die Überproduktion von Talg und die Verbreitung von Bakterien, die wiederum neue Unreinheiten und Entzündungen verursachen können. Wow! Schon nach einer sehr kurzen Anwendungszeit wird der Pickel kleiner, flacher – und gleicht sich den umliegenden Hautarealen wieder an. Deshalb sollte Zink für die Haut und Niacinamid unbedingt in die Hautpflege integriert werden!

Wie wende ich die Zinkcreme an?

Neigst du eh schon zu trockener Haut, solltest du die Creme nur auf die betroffenen Stellen auftupfen. Hast du eher ein fettiges und/oder öliges Hautbild, kannst du die Creme in einer dünnen Schicht auch auf das gesamte Gesicht auftragen, denn sie zieht überschüssigen Talg aus deinen Poren. Kombiniere bei Bedarf die Zink Creme mit einem Akne-freundlichen Moisturizer – und du hast die perfekte Pflege-Routine, um deiner unebenen Haut den Kampf anzusagen. Zink gegen Akne – hier haben wir bereits ausführlich für euch berichtet. 

Unser Favorit: Die beste Zinkcreme

Unser Favorit: Die Azulen Paste von Dr. Eckstein für ca. 13 Euro. Die beruhigende Zinkpaste zur normalisierenden Pflege von Hautunreinheiten hilft, Pickel und Pusteln rasch abklingen zu lassen. Mit Azulen, Vitamin B-Komplex, den Vitaminen A und E, Allantoin, Schieferöl und Zinkoxid. Sie ist frei von Mineral-Ölen, Silikon-Ölen und künstlichen Farbstoffen. Und ein wahrer Preis-Leistung-Profi dazu!

Mitesser und Pickel mit Silbercreme bekämpfen

Viele Frauen, die unter Akne leiden, schwören auf Silbercreme im Kampf gegen die fiesen Pickel, die unter anderem ganz schön wehtun können. Sogar die Hautkrankheit Rosacea soll dank der Silbercreme der Vergangenheit angehören! Doch wie wirkt Silbercreme überhaupt?

So wirkt Silbercreme gegen Hautunreinheiten

Die antibakterielle Eigenschaft der Silbercreme verhindert das Ausbreiten der Akne-Bakterien und die winzigen Silberpartikel legen sich schützend auf die Haut, sodass die natürliche Hautbalance wieder hergestellt wird. Im Gegensatz zur Zinksalbe kann die Silbercreme morgens und abends auf das gesamte gereinigte Gesicht aufgetragen werden. 

Die beste Silbercreme bei Amazon

Die Silbercreme von Bergland für ca. 15 Euro enthält zusätzlich natürliches Vitamin E, das die Haut vor lichtbedingter, vorzeitiger Alterung schützt. Ätherische Öle aus Lavendel und Myrrhe beruhigen und stabilisieren die Haut.

Anwendung: Morgens und abends, bei Bedarf auch öfter, auf die gereinigte Haut auftragen und leicht einmassieren. Die effektive Depotwirkung sorgt dafür, dass über den ganzen Tag hinweg Silberionen freigesetzt und Hautunreinheiten effektiv behandelt werden.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Anwendung einer Zinksalbe?

  • Nebenwirkungen einer Zinkcreme treten äußerst selten auf, wenn man die Salbe richtig anwendet. Achte darauf, dass du sie als Decksalbe wirklich nur punktuell auf die Unreinheiten aufträgst. Da Auftragen auf das gesamte Gesicht sollte vermieden werden, da das enthaltene Zinkoxid gesunde Haut stark austrocknet. In diesem Fall kann es zu trockenen Hautstellen, Schuppungen, Hautreizungen und Juckreiz kommen. Wie bei jedem kosmetischen Produkt und Arzneimittel, das du zum ersten Mal aufträgst, solltest du deine Haut in den ersten Malen der Anwendung gut beobachten.
  • Wie reagiert sie auf dem Wirkstoff? Wie fühlt sie sich auf der Haut an? Ruft sie Rötungen hervor? Wenn nichts davon eintritt, verträgst du die Inhaltsstoffe vom Arzneimittel gut und kannst die Zinksalbe regelmäßig anwenden. Wirf aber trotzdem einen Blick auf den Beipackzettel und wende dich bei Fragen an deinen Arzt oder Apotheker. Der kennt sich mit dem Arzneimittel bestens aus und kann dir weitere Tipps geben.
  • Solltest du von deinem Arzt eine weitere Salbe verschrieben bekommen haben, solltest du ihn auf Wechselwirkungen des Arzneimittels ansprechen und abklären, ob das Anwendungsgebiet bei deiner Haut vorgesehen ist. Es kann sein, dass sich die Wirkung der Salbe ansonsten nicht komplett entfalten.

Quellen: apotheken-umschau.de, pharmawiki.ch

Mitesser entfernen
Mitesser entfernen gehört zur regelmäßigen Routine im eigenen Badezimmer, bei der Kosmetikerin, mit Masken oder elektrischen Geräten. So gelingt es effektiv! Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...