Hamameliswasser: Dieses Wundermittel hilft gegen verstopfte Poren

Perfekt für Mischhaut und fettige Haut: Dieses neue Wundermittel hilft gegen verstopfte Poren

Hamameliswasser wird unter den Beauty-Experten derzeit als geheimes Wundermittelchen für all diejenigen gehandelt, die Probleme mit fettiger Haut haben. Doch was kann das natürliche Destillat wirklich? 

Hamameliswasser gegen Akne
© Pexels Hamameliswasser ist besonders für Mischhaut und fettige Haut geeignet. 

Ganz ohne Chemie und trotzdem wirksam: Hamameliswasser soll effektiv gegen Akne vorbeugen, unsere Haut nachhaltig reinigen und verstopfte Poren zusammenziehen. Was zu schön klingt, um wahr zu sein, könnte tatsächlich zum neuen Hype avancieren. Wir haben uns ein wenig schlau gemacht und klären euch über das Wundermittel Hamameliswasser genauer auf.

Aus was besteht Hamameliswasser?

Hamameliswasser wird aus den Zweigen der Hamamelis-Pflanze, auch bekannt unter der Bezeichnung Zaubernuss, gewonnen. Die Virginische Zaubernuss ist vorwiegend in Nordamerika angesiedelt und vor allem für seine entzündungshemmenden, antioxidativen und beruhigenden Eigenschaften bekannt. Das Destillat wird dabei besonders gerne gegen oberflächliche Hautentzündungen eingesetzt, als auch zur Entfernung von überschüssigem Fett bei der Gesichtsreinigung eingesetzt. Gerade letzteres ist besonders vorteilhaft für Haut, die wegen überschüssigem Öl zu Pickeln und Aknen neigt. Alle, die eher trockene Haut haben, sollten Hamameliswasser allerdings nicht benutzen!

Hamameliswasser als Ergänzung der täglichen Hautpflegeroutine

Zwar hilft Hamameliswasser nicht gegen schwere Akne, trotzdem kann das Destillat tolle Ergebnisse bei der Bekämpfung von großen Poren, Mitessern, Rötungen, Entzündungen und einzelnen Pusteln erzeugen, die durch übermäßige Talgproduktion ausgelöst werden. Damit kann Hamameliswasser ideal als Zwischenschritt in die restliche Pflegeroutine eingebracht werden. 

Das solltet ihr bei der Anwendung von Hamameliswasser beachten

Eure Haut sollte Schritt für Schritt an das Hamameliswasser gewöhnt werden. Bringt das Destillat also vorerst alle zwei Tage in eure Pflegeroutine ein, ehe ihr zum täglichen Gebrauch (wenn eure Haut es verträgt) überwechselt. Ein paar Tropfen reichen dabei meist schon aus. Tut ein wenig Hamameliswasser auf ein Wattepad und streicht dann über die betroffenen Stellen eures Gesichts, um eure Haut von Schmutz von Make-up und Co. zu reinigen und Hautirritationen und Pickel zu beruhigen. 

Hamameliswasser: Das sind unsere zwei Favoriten

Lade weitere Inhalte ...