Haarpflege im Herbst und Winter

Eine gesunde, glänzende Mähne: Diese Pflege braucht das Haar im Herbst

Mützen, Schals, Kälte: Im Herbst und Winter wird unser Haar deutlich mehr belastet. Die ständige Reibung mit Accessoires, die uns warm halten sollen, aber auch mit Rollkragenpullovern & Co. greifen die Haarstruktur an. Was dagegen hilft? Doppelt viel Pflege! Und womit? Das verraten wir euch hier!

tipps-zur-pflege-von-Winterhaaren-1
© Unsplash
Damit das Haar auch im Herbst und Winter gesund und glänzend bleibt, hilft viel Pflege!

Wie pflege ich mein Haar im Herbst und Winter am besten?

Im Herbst und Winter führen mehrere Faktoren dazu, dass das Haar fader und brüchiger werden kann. Während Heizungsluft dem Haar Feuchtigkeit entzieht und es austrocknen lässt, wird durch die ständige Reibung mit Schals und Mützen die Haarstruktur angegriffen. Das Resultat: Spliss, Haarbuch und Schlaffheit. Damit unserer Mähne das nicht passiert, haben wir ein paar Tipps zur Pflege von Winterhaaren gesammelt. 

1. Das Haar im Winter weniger waschen

... denn zu viel Kontakt mit Wasser entzieht dem Haar seinen natürlichen und wichtigen Schutzfilm. Lieber alle zwei Tage waschen, dafür dann aber mit reichhaltiger Pflege.

2. Im Winter einen geflochtenen Zopf unter der Mütze tragen

Damit die Reibung mit Mützen und Schals gar nicht erst auftritt, einfach das Haar zu einem Zopf flechten. Somit bleibt es geschützt. Wer das Haar nach dem Abnehmen der Mütze wieder offen tragen möchte, kann das Haar eher locker flechten, damit keine Knicke oder allzu dollen Wellen entstehen. Ein tiefer Dutt hilft ebenfalls!

3. Reichhaltige Haarpflege im Winter

Pflege, Pflege, Pflege: Einige Produkte sind auf trockenes Haar spezialisiert – diese beglücken unsere Mähne im Winter ganz besonders. Die Favoriten der Redaktion sind folgende: 

1. Die Original Olaplex Haarkur für ca. 32 Euro (ca. 10 Minuten einwirken lassen, dann gründlich ausspülen) ist aufgrund ihrer extrem effektiven Pflege bei coloriertem, oder erheblich geschädigtem Haar in aller Munde. Friseur-Experten schwören auf das Wundermittel! Auch für Winterhaar eignet sie sich bestens.

Olaplex
© Amazon | Hersteller

2. Das Moroccanoil für ca. 15 Euro ist ein fettfreies "leave in" Arganöl. Es wird vorsichtig in die Spitzen gegeben – und pflegt besonders brüchige Haarenden mit viel Feuchtigkeit. Ähnlich wie die Olaplex Haarkur, ist auch das Moroccanoil ein bewährter Klassiker unter den Haarpflegeprodukten.

3. Eine regelmäßige Haarkur ist eigentlich immer ein Muss, im Winter allerdings erst recht. Ähnlich wie das Öl, pflegt die Haarmaske Repair & Care Keratin Reconstruct von Pantene Pro-V für ca. 3 Euro besonders nachhaltig. Außerdem ist sie frei von Farbstoffen und Paraffinen. We like!

4. Um einer Krause vorzubeugen, glättet die elektrische Glättbürste von ghd für momentan nur ca. 115 Euro statt 149 Euro das Haar direkt morgens beim Bürsten. Easy! Wichtig: Vorher den Hitzeschutz nicht vergessen!

Frau mit langen Haaren
Ihr möchtet eure Haare schneller wachsen lassen? Dann haben wir hier die perfekte Haarkur für euch. Sie wirkt schon nach der ersten Anwendung!  Weiterlesen
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.
Lade weitere Inhalte ...