Damenbart entfernen: Die besten Tipps

Das sind die besten Methoden, um einen Damenbart zu entfernen

Du hast einen kleinen Damenbart und möchtest diesen entfernen? Wir verraten die besten Methoden für die Haarentfernung.

Bei manchen ist er unsichtbar, bei anderen sehr hartnäckig: Ein Damenbart gehört nicht unbedingt zu den ästhetischen Aspekten in unserem Gesicht. Dabei ist der Begriff Damenbart aber auch etwas übertrieben, schließlich wächst uns Frauen ja nicht plötzlich ein Schnurrbart auf der Oberlippe. Vielmehr wächst oberhalb der Lippe und manchmal auch am Kinn ein feiner Flaum, der je nach Haarfarbe und Haardichte sichtbar oder unsichtbar ist. Auch wenn niemand deinen Flaum sehen kann – zu Hause und vor dem Badezimmerspiegel im grellen Licht fällt dir jedes Härchen genau ins Auge. Aber wie entsteht der Damenbart eigentlich und wie wird man die Härchen im Gesicht effektiv los? Alle Infos zur Haarentfernung verraten wir dir hier.

Ist ein Damenbart normal?

Klare Sache: Ja! Die Haare auf der Oberlippe oder im Kinnbereich sind etwas ganz Normales. Dabei ist es auch egal, ob man viele kleine Haare im Gesicht oder einzelne dickere Haare hat – so viele Haare, wie in deinem Gesicht wachsen, sind normal. Du musst dir also keine Sorgen machen.

Wenn das Haarwachstum bei einer Frau nicht nur im Gesicht, sondern auch an Brust und Rücken so intensiv wird, wie bei einem Mann, spricht man von Hirsutismus. Dieser entsteht zum Beispiel durch eine verstärkte Produktion von Testosteron und der Haarwuchs kann medizinisch behandelt werden. In diesem Fall solltest du einen Arzt oder eine Ärztin zurate ziehen.

Wie entsteht ein Damenbart?

Haare im Gesicht sind ganz normal. Sie sprießen nicht nur am Kinn und über den Lippen, sondern auch an den Wangen und auf der Stirn. Ja nach DNA und Genen wachsen die Haare allerdings bei manchen Menschen über der Oberlippe und am Kinn stärker und sind dadurch ausgeprägter, länger oder auch dunkler. Wenn dir der Damenbart in den Genen liegt, hat deine Mutter oder deine Großmutter vermutlich einen ähnlichen Haarwuchs und ebenfalls einen Flaum auf der Oberlippe.

Obendrein wird der Damenbart intensiver, wenn der Körper – wie bei vielen Frauen – viel Testosteron produziert oder es an weiblichem Östrogen mangelt, was in den Wechseljahren passieren kann. Wenn der Haarwuchs bei dir plötzlich auftritt, könnten deine Hormone aus dem Gleichgewicht gekommen sein. Frage dazu am besten bei deinem Arzt oder deiner Ärztin nach.

Das sind die besten Methoden, um einen Damenbart zu entfernen

Du willst deinem Haarwuchs entgegenwirken und deinen Damenbart entfernen? Hier kommen die effektivsten Wege und Behandlungen für die Haarentfernung im Gesicht.

1. Rasieren

Die einfachste und günstigste Methode, um deinen Damenbart loszuwerden, ist ihn zu rasieren. Dabei brauchst du dir auch keine Sorgen machen, dass die Haare nach der Rasur dicker nachwachsen – das ist ein Haarwuchs-Mythos. Allerdings kann es schon sein, dass die ein stoppeliges Gefühl entsteht. Hier musst du für dich entscheiden, ob das für dich angenehm ist oder nicht. In jedem Fall solltest du einen Rasierer verwenden, der speziell für die Anwendung im Gesicht gedacht ist, wie zum Beispiel dieses Modell für 24 Euro über Amazon. 🛒

2. Zupfen

Wenn du nur ein paar einzelne Härchen an der Oberlippe oder im Kinnbereich hast, kannst du diese auch – wie die Augenbrauen – mit einer Pinzette zupfen. Das kann zwar etwas schmerzhaft sein, aber die Pinzette ist eine schnelle SOS Lösung für die Haarentfernung, unkompliziert und kostengünstig. Die Härchen wachsen allerdings relativ schnell wieder nach.

3. Epilieren

Ein spezieller Epilierer für das Gesicht ist eine weitere, schnelle Lösung für deinen Damenbart. Beim Epilieren werden die Härchen samt Wurzel aus der Haut gezogen und wachsen bis zu drei Wochen nicht nach. Allerdings ist der Prozess des Entfernens meistens ziemlich unangenehm. Da die Härchen im Gesicht auch sehr fein sind, muss man bei der Behandlung sehr vorsichtig und behutsam arbeiten. Mit 10 Mikro-Öffnungen erfasst der spezielle Aufsatz bei diesem Gesichts-Epilierer für rund 70 Euro 🛒 selbst feinste Härchen und entfernt sie von der Wurzel weg.

4. Wachsen oder Sugaring

Genau wie an den Beinen oder in der Intimzone ist Wachs oder Zuckerpaste auch gegen Gesichtshaare sehr effektiv, aber auch ziemlich schmerzhaft. Nach dem Wachsen oder Sugaring bleibt die Haut allerdings bis zu vier Wochen glatt und geschmeidig. Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist, dass die Härchen mindestens drei Millimeter lang sind – kürzere Haare können beim ruckartigen Abziehen des Wachsstreifens nicht erfasst werden. Mit einem Warmwachs-Set (hier für rund 14 Euro 🛒) kannst du die Behandlung selbst zu Hause durchführen. Beachte allerdings, dass besonders sensible Haut sehr gereizt auf das Wachsen oder auf die Zuckerpaste reagieren kann. Wenn du empfindliche Haut hast, lass die Gesichtshaare besser von einer Kosmetikerin in einem professionellen Studio entfernen.

5. Färben

Wenn dich die Haare an sich eigentlich nicht stören, aber du trotzdem nicht möchtest, dass dein Damenbart sichtbar ist, kannst du die Haare auch Bleachen. Damit werden die Härchen aufgehellt und sind damit zwar immer noch da, aber nicht mehr sichtbar. Um die Haare zu bleachen, brauchst du eine Paste auf Wasserstoffperoxid-Basis, die du auf deinen Damenbart auftragen und nach Packungsanleitung einige Minuten einwirken lassen musst. Das Ergebnis der Behandlung hält circa ein bis zwei Wochen. Hier findest du eine Bleichcreme für deine Gesichtsbehaarung 🛒.

6. Enthaarungscreme

Eine weitere schmerzfreie und effektive Methode, um einen Damenbart zu entfernen, ist Enthaarungscreme. Der Geruch der Creme könnte allerdings etwas unangenehm sein und auch deine Haut könnte durch die Creme gereizt werden. Die Anwendung hält je nach Haarwachstum einige Wochen. Am besten setzt du hier auf eine spezielle Enthaarungscreme für sensible Haut, wie zum Beispiel diese hier für rund 8 Euro. 🛒

Auch spannend:

Verwendete Quellen: dm.de, amazon.de, douglas.de

Make-up Pinsel
Groß, klein, oval oder rund: Make-up Pinsel kommen in allen Formen und Größen daher. Aber welcher Schminkpinsel eignet sich wofür? Ein Überblick. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...