Babypuder Beauty Hacks: 5 Pinterest-Tipps im Test

© Bild: Getty Images

Babypuder für lange Wimpern

Viele gängige Haushaltsprodukte können problemlos zu Beauty-Helfern umfunktioniert werden. So auch Babypuder. Es ist kostengünstig, sanft zur Haut und hat ganz schön viel drauf. Auf Pinterest kursieren viele Tipps und Beauty-Hacks mit Babypuder. Wir haben fünf Tricks getestet. Ein Tipp: Beschafft euch Babypuder, es lohnt sich!Babypuder duftet gut, es kostet nicht viel und was für Babys Haut gut ist, kann uns Erwachsenen ja auch nicht schaden, oder? Allerdings steht Talkum, der Hauptbestandteil von Babypuder (und vielen anderen kosmetischen Pudern auch) seit längerer Zeit in der Kritik. Ausschlaggebend dafür ist die Annahme, dass das übermäßige Einatmen des Babypuders die gleiche Wirkung wie das Einatmen von Asbest auf den Körper hat und zu gesundheitlichen Schäden führen kann, weil es sich in der Lunge festsetzen und nicht abgebaut werden kann. Allerdings atmen wir das Babypuder ja nicht ein, sondern verwenden es auf unserem Körper. Wir haben uns also ein handelsübliches Babypuder (von Penaten) gekauft und die Beauty Hacks ausprobiert, über die auf Pinterest jeder spricht.

Angeblich soll Babypuder den Wimpern eine Extra-Portion Länge verleihen, was an den winzigen Fasern des Puders liegt, die sich in Verbindung mit Mascara als eine Art Wimpernverlängerung dienen ? sagt Pinterest. Das wollen wir genauer wissen und testen den Beauty Hack. Und tatsächlich: Nachdem wir die Wimpern zuerst normal tuschen, dann mit einem Wattestäbchen die Wimpern sanft mit Babypuder bestreichen und sie dann nochmal tuschen, sind sie deutlich länger als die getuschten Wimpern ohne Babypuder.

Lade weitere Inhalte ...