Augenbraun zupfen: Formen, Techniken und Finish

- Spätestens seit Cara Delevingne sind buschige Augenbrauen wieder Trend! Während wir uns in den 00er Jahren die Augenbrauen zupften, bis sie kaum mehr vorhanden waren, geht es in unserem Gesicht jetzt wieder natürlich zu. Trotzdem ist Wildwuchs nicht gleich Wildwuchs. Stutzen, in Form bringen und Kürzen mit oder ohne Vorlage – wir haben alle Tricks zum Thema Augenbrauen zupfen für euch.

Augenbrauen-zupfen Artikel

Augenbrauen zupfen Step by Step

Perfekte Augenbrauen? Davon träumen wir wohl alle. Doch die Natur hat es leider nicht mit jedem gut gemeint. Und wenn doch, haben die 00er Jahre unseren Augenbrauen ganz schön zugesetzt, als wir uns in feinster Paris Hilton und Gwen Stefani-Manier die Brauen auf Minimalgröße zurecht stutzen. Während damals schmale und dünne Augenbrauenformen angesagt waren, geht es jetzt zurück zur Natürlichkeit. Lily Collins und Co. machen vor, wie schön das aussehen kann. Aber welche Augenbrauenform ist die ideale für meine Gesichtsform?

Augenbrauen zupfen: So findest du deine Form

Bevor du mit dem Augenbrauen zupfen starten kannst, solltest du erst einmal ermitteln, welche die ideale Brauenform für dich ist. Der Bleistifttrick gilt als verlässlicher Hinweis darauf, welche Augenbrauenlänge und -form zu deinem Gesicht passt. Drei Punkte sind ausschlaggebend, um die perfekte Form zu finden. Um diese zu ermitteln, legst du einen Bleistift erst einmal senkrecht an deiner Nasenseite an zum inneren der Augenbraue. Hier sollte deine Augenbraue starten. Für den zweiten Punkt legst du den Bleistift am Nasenflügel an und führst ihn zur Mitte der Augenbraue, quasi direkt über der Pupille entlang. Hier sollte der höchste Punkt deiner perfekten Augenbraue liegen. Für den dritten Punkt führst du den Bleistift von der Nasenwurzel ausgehend außen an deinem Auge vorbei. Hier sollte deine Braue enden.

Augenbrauen-zupfen-Form-finden

Augenbrauen zupfen: Drei-Punkte-Regel

Wenn du dir die Methode mit Bleistift nicht zutraust, kannst du fürs Augenbrauen zupfen eine Schablone verwenden. Diese gibt es etwa von Benefit oder im Drogeriemarkt.

Augenbrauen zupfen für die perfekte Gesichtsform

Auch die Gesichtsform lässt sich durch gezupfte Augenbrauen optimieren. Hierbei gilt: Ein sanfter Bogen schmeichelt ovalen Gesichtern, während runde Gesichtsformen mit einem natürlichen Schwung schmaler wirken. Eckige Gesichtsformen bekommen mit kantigen Brauen noch mehr Ausdruck.

Augenbrauen zupfen: Die Vorbereitung

Das Augenbrauen zupfen empfinden viele Frauen als schmerzhaft. Die Haut reagiert mitunter gerötet, es können sogar Tränen fließen. Um dem Schmerz zumindest ein wenig vorzubeugen, empfiehlt es sich, direkt nach dem Duschen zu zupfen. Dann sind die Poren geweitet und geben die einzelnen Härchen einfacher frei. Außerdem ist die Haut fettfrei. Um die Härchen etwas griffiger zu machen, kannst du die Brauen mit Puder bestäuben. So erwischst du sie mit der Pinzette leichter.

Jetzt wird gezupft

Wenn du die richtige Form gefunden hast, frisch geduscht bist und deine Augenbrauen aufs Zupfen mit Puder vorbereitet hast, kann es losgehen. Nutze am besten eine Pinzette mit einer flachen, schrägen Spitze. Damit erwischst du auch die kleinsten Härchen. Jetzt gelten drei einfache Grundregeln:

  • Spanne deine Haut leicht zwischen den Fingern
  • Zupfe nur unterhalb des Brauenbogens
  • Augenbrauen nur in Wuchsrichtung zupfen

Danach kannst du deine frisch gezupften Augenbrauen mit etwas Gel in Form bringen.

Augenbrauen zupfen lassen vom Profi

Wer es sich nicht zutraut, die Augenbrauen selbst zu formen, der hat mittlerweile verschiedenste Möglichkeiten, die Augenbrauen vom Profi zupfen zu lassen. Ob bei der Kosmetikerin oder in sogenannten Brow Bars (z.B. von Benefit) – die Profis brauchen nur wenige Minuten, um deinen Brows das perfekte Finish zu verleihen. Welche Technik sie dabei anwenden, ist ganz individuell, denn nicht immer bist du mit der Pinzette am besten beraten.

Augenbrauen mit dem Faden zupfen

Im arabisch-orientalischen Raum ist die Fadentechnik verbreitet, um die Augenbrauen zu formen. Immer mehr Kosmetikstudios bieten diese Variante an, da die Methode sehr effektiv ist, um auch kleinste Härchen zu entfernen. Diese werden mit einem gezwirbelten Garn ausgerissen. Die Haarwurzel wird dabei im besten Fall mit entfernt. Dadurch hält das Ergebnis länger. Die Fadentechnik ist sehr effektiv, aber leider auch nicht ganz schmerzfrei.

Augenbrauen mit Wachs zupfen

In Brow Bars wird meist auf die Heißwachstechnik gesetzt. Dabei werden unerwünschte Härchen mit kleinen Wachsstreifen entfernt. Das Ergebnis ist besonders sauber und man hat bis zu sechs Wochen perfekte Brows! #eyebrowsonfleek

Keine Lust auf zupfen? Probier es doch mit Microblading!