Augenbrauen färben: Die richtige Augenbrauenfarbe

Augenbrauen färben: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Hier gibt es Methoden, Tipps und Tricks zum Augenbrauen selbst färben mit der passenden Augenbrauenfarbe, sowie für die Behandlung beim Profi.

Augenbrauen färben
© iStock
Was gibt es beim Augenbrauen färben zu beachten?

Augenbrauen färben ist ein ganz einfacher Trick, um deine Augen in Szene zu setzen. Vor allem wenn du sehr helle Augenbrauen hast, kann ein bisschen Farbe wahre Wunder bewirken und deine Augen ausdrucksstärker und strahlender wirken lassen. Allerdings kommt es auch darauf an, den perfekten Farbton zu finden. Wir verraten dir, mit welchen Methoden du deine Augenbrauen färben kannst.

Welche Produkte gibt es zum Augenbrauen färben?

Fall du dich dafür entscheidest, deine Augenbrauen selber zu färben, kannst du zwischen einigen Augenbrauenfarben und Farbnuancen wählen. Brauenfarbe bekommst du in Drogerien wie dm, Rossmann oder Budni. Natürlich kannst du die Farbe für Augenbrauenhärchen aber auch online bestellen. Bei Augenbrauenfarben unterscheidet man unter permanenter Farbe und coloriertem Gel.

1. Permanente Farbe

Zum Augenbrauen färben brauchst du eine Farbcreme und einen Farbentwickler. Es gibt speziell fürs Augenbrauen färben viele verschiedene Färbemittel auf dem Markt. Bei einigen verrührst du Farbcreme und Entwickler zu einer cremigen Paste. Dabei ist es wichtig, dass du auf das richtige Mischverhältnis achtest. Die permanente Brauenfarbe hält bis zu sechs Wochen und wächst mit der Zeit heraus. Unsere Empfehlungen:

2. Coloriertes Augenbrauengel

Coloriertes Augenbrauengel ist bloß eine temporäre Augenbrauenfarbe. Es kommt meist mit einem Wimpernbürstchen daher und wird quasi wie eine Mascara auf die Härchen aufgetragen. Das Augenbrauengel hält etwa bis zu drei Tage auf den Haaren.

Welche Augenbrauenfarbe ist die richtige für mein Gesicht?

Beim Augenbrauen färben gilt die Faustregel: Lieber mit einem helleren Ton starten und beim nächsten Mal eine dunklere Nuance wählen, falls du mit dem Ergebnis nicht zufrieden bist.

Augenbrauen färben Schritt-für-Schritt erklärt

  1. Reinige dein Gesicht inklusive deiner Brauen. Es sollten keine Make-up- und Pflegerückstände mehr sichtbar sein. 
  2. Vor dem Augenbrauen färben Vaseline oder eine andere Fettcreme an der Kontur der Braue herum auftragen. So verhinderst du, dass deine Haut versehentlich anfärbt. Nimm die Farbe lieber früher ab, wenn du deine Augenbrauen zum ersten Mal färbst und checke das Ergebnis. Bist du nicht zufrieden, trägst du einfach für ein paar Minuten neue Farbe auf.
  3. Mische die Farbe nach Packungs-Anleitung an und trage sie zügig in Wuchsrichtung und möglichst dick auf die Augenbrauenhärchen auf. 
  4. Beginne am inneren Augenwinkel und arbeite dich entlang der Augenbrauenform bis zum Ende der Brauen.
  5. Nun die Farbe nach Packungsanleitung einwirken lassen. Die Einwirkzeit liegt in der Regel zwischen 5 und 10 Minuten. Je länger die Farbe drauf ist, desto dunkler das Ergebnis.
  6. Befeuchte ein Wattepad mit warmem Wasser und wische die Farbe anschließend ab. 

Augenbrauen färben: Was tue ich, wenn die Augenbrauen zu dunkel geworden sind?

Die Farbe deiner Brauen ist viel zu dunkel für dein Gesicht und deine Haarfarbe geworden? Keine Sorge – das ist wahrscheinlich schon jedem mal passiert. Einziger Haken: Wenn du zu permanenter Augenbrauenfarbe gegriffen hast, wirst du die Farbnuance so schnell nicht heller bekommen. Was aber helfen kann, ist schminken. Du kannst zum Beispiel ein helleres Augenbrauenpuder auftragen oder mit einem hellen Augenbrauenstift nachhelfen. Mit der Zeit wird die Farbe deiner Brauen wieder verblassen.

Augenbrauen färben beim Friseur

Schnell, einfach und gar nicht teuer: die Augenbrauen vom Friseur oder der Kosmetikerin färben lassen. Je nach Kosmetikstudio kostet das Augenbrauen färben beim Profi zwischen 5 und 10 Euro, ist also erschwinglich. Drei bis vier Wochen hält die Farbe in der Regel, im Laufe der Zeit wird sie blasser.

Augenbrauen färben in der Schwangerschaft: Ist das erlaubt?

Tatsächlich gibt es keine konkreten Hinweise darauf, dass Augenbrauenfarbe gesundheitliche Risiken für das Ungeborene mit sich bringen. Wenn du aber trotzdem auf Nummer sicher gehen willst, empfehlen wir dir, auf das Färben zu verzichten. Greife stattdessen zu einem Augenbrauengel, einem Augenbrauenpuder oder ziehe deine Augenbrauenform mir einem Augenbrauenstift nach. 

Noch mehr Beauty-Themen gefällig? Hier sind wir der Frage auf den Grund gegangen: Wachsen Wimpern nach?

Verwendete Quellen: activebeauty.at, glamot.de

Cara Delevigne
Volle und dichte Augenbrauen wünschen sich wahrscheinlich viele Frauen. Doch nicht jeder ist von Natur aus mit Cara-Delevigne-Brauen gesegnet. Wir zeigen dir, wie du bei deinen Traum-Augenbrauen etwas nachhelfen kannst! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...