Daith Piercing: Dieses Ohr-Piercing lieben Stars wie Kylie Jenner und Adwoa Aboah

Daith Piercing: Dieses Ohr-Piercing lieben Stars wie Kylie Jenner und Adwoa Aboah

Stars wie Kylie Jenner, Adwoa Aboah und Zoë Kravitz tragen es schon und wir wollen es auch: Das Daith Piercing ist das zur Zeit wohl angesagteste Ohr-Piercing. Wir haben alle Infos!

Adwoa Aboah
© Getty ImagesDas Daith Piercing ist das wohl coolste Piercing unserer Zeit. Alle Infos dazu bekommt ihr hier. 

Auf Instagram und Pinterest wimmelt es derzeit nur von Accounts, die uns Close-ups von Ohren mit funkelndem Schmuck präsentieren. Auch uns hat der Piercing-Trend längst gepackt – das Daith Piercing wird in unserer Redaktion allerdings besonders gehyped. Kein Wunder, denn die coolsten It-Girls der Welt, darunter Kylie Jenner, Adwoa Aboah und Zoë Kravitz, tragen es bereits am Ohr. Dass das Piercing cool aussieht und garantiert für Aufmerksamkeit sorgt, ist klar –  über die Kosten, Schmerzen und den Heilungsprozess des Trend-Piercings ist allerdings wenig bekannt. Grund genug also, um uns ein wenig Expertenwissen anzueignen...

Was ist ein Daith Piercing?

Das Daith Piercing befindet sich in der innerste Falte der Ohrmuschel gestochen. Die Kosten für das Piercen belaufen sich meist zwischen 40 bis 60 Euro. Natürlich sollte euer Piercer vorher schauen, ob eure Ohrknorpel sich auch für das Piercing eignet – denn je kleiner der Knorpel, desto weniger geeignet ist es für das Daith Piercing. In vielen Kreisen gilt das Piercing auch als Wundermittel gegen Migräne, weshalb sich viele das Piercing auch aus gesundheitlichen Gründen stechen lassen. 

 

Wie lange dauert die Heilung des Daith Piercings?

Da jedes Ohr anders ist, kann auch der Heilungsprozess variieren. Prinzipiell sollte das Piercing aber nach sechs bis acht Monaten komplett abgeheilt sein. In dieser Heilungsphase ist es wichtig, Entzündungen durch die richtige Pflege zu vermeiden. Einmal täglich reinigen ist daher ein Muss! Dafür reicht der Wasserstrahl unter der Dusche jedoch vollkommen aus. Auch das Tragen von Schals und Mützen, sowie Kopfhörern könnte den Heilungsprozess verlangsamen, da es die Stelle am Piercing reizen könnte. Gibt es nach einiger Zeit jedoch immer noch Probleme, solltet ihr nochmal im Piercing-Studio vorbeischauen und euch gegebenenfalls einen anderen Stecker einsetzen lassen. 

Daith Piercing gegen Migräne: Was ist dran? 

Um das Daith Piercing, wie zuvor erwähnt, rankt sich der Mythos, das Piercing könne langfristig gegen Migräne helfen. Grund zur Annahme ist die Stelle, an der das Piercing in die Ohrmuschel gestochen wird. Denn Fakt ist, dass im gleichen Areal auch klassische Akpunktur zur Bekämpfung von Migräne vorgenommen wird. Wissenschaftlich ist dieser Mythos jedoch weder bewiesen, noch belegt, da es noch keine ausgiebigen Studien gibt. Forscher sind sich nämlich ziemlich sicher, dass das Daith Piercing keine effiziente Linderung in der Migränetherapie verspricht – und man eher von einem Placebo-Effekt ausgehen kann, wenn die Migräne nach dem Piercen verschwindet. 

Was sagt ihr? Wäre das Daith Piercing etwas für euch? Lasst euch unbedingt auch auf Instagram und Pinterest von dem hübschen Ohr-Piercing inspirieren. Wir garantieren euch, ihr werdet euch schneller in das Daith verlieben, als ihr gucken könnt! 

Maximova
In puncto Nachhaltigkeit tut sich derzeit in der Beauty- und Modebranche sehr viel. Die neusten Trendprodukte, die wir bereits heiß und innig lieben – und ihr deshalb unbedingt auf dem Radar haben solltet – stellen wir euch hier genauer vor.
 Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...