"Queen of Drags": So wehren sie sich gegen den Hate im Internet!

"Queen of Drags": So wehren sie sich gegen den Hate im Internet!

Heidi Klum's Dragqueen-Castingshow: „Queen of Drags“ ist derzeit auf ProSieben zu sehen. Nicht allen scheint die Show zu gefallen – vor allem wenn man sich die fiesen Kommentare im Netz anschaut. Doch die "Queen of Drags" wissen ganz genau, wie sie mit dem Hate umgehen sollen! 

heidi klum amazon prime auftritt
© Getty ImagesSchon bevor das neue TV-Format "Queen of Drags" überhaupt startete, hagelt es mächtig Kritik. 

"Queen of Drags" sollte eigentlich eine Show sein, die für mehr Toleranz einsteht. Trotzdem müssen sich die Dragqueens immer wieder respektlose Kommentare von Internet-Trollen gefallen lassen, die versuchen ihren Hass öffentlich loszuwerden. Umso schöner ist jetzt das Video, in denen die Performerinnen Aria Addams, Vava Vilde und Yoncé Banks die schlimmsten Kommentare aus dem Netz vorlesen – und natürlich nicht unkommentiert lassen! 

„Queen of Drags“ erstes Format für Travestiekünstler

Die Castingshow hat noch nicht mal begonnen und schon hagelt es an Kritik. Sowohl an den Fernseh-Sender ProSieben, als auch an Heidi Klum. Doch was passiert überhaupt in dem neuen Format?  „Queen of Drags“ soll Deutschlands talentierteste Drag Queen küren. In Amerika ist dieses Format bereits weitverbreitet und geht bereits in die 11. Staffel. Dort heißt das Format „RuPaul’s Drag Race“. Im Vergleich zur deutschen Besetzung ist RuPaul selbst eine Drag Queen und deswegen auch auf Augenhöhe mit seinen Kandidaten.

Jury-Besetzung von „Queen of Drags“

Heidi Klum, Bill Kaulitz und Conchita Wurst sitzen in der Jury und werden die Castingshow-Teilnehmer nach bestimmten Kriterien analysieren und entscheiden, wer am besten performt und überzeugt. Und da wäre auch schon das Problem, das die meisten Menschen im Internet sehen. „Queen of Drags“ scheint in ihrer Jury eher auf Bekanntheit zu setzen, als auf eine Jury, die aus queeren oder Drag Queens besteht. Warum soll Heidi Klum ausgerechnet wissen, wer die talentierteste Drag Queen ist? Conchita Wurst ist tatsächlich das einzige Jurymitglied, das dies richtig beurteilen könnte. Viele potentielle Zuschauer sind sich sicher: „Wie kann ausgerechnet diese Jury sich eine Meinung dazu bilden dürfen?“ Inzwischen wurde sogar eine Petition dagegen gestartet. Aufgrund der fehlenden Erfahrung in der Drag-Szene, soll die Jury neu besetzt werden. Insgesamt wurden schon etwa 27.000 Stimmen für die Petition „Kein Foto für Heidi“ gesammelt. 

"GNTM" versus „Queen of Drags“

Einige sind sich auch sicher, dass Heidi Klum nicht in diese Show gehört. In der Vergangenheit wurde viel über die frauenverachtenden Kommentare gegenüber der „GNTM“-Teilnehmerinnen geäußert. Von der Modelmama höchstpersönlich. Sie kritisierte die jungen Mädchen stark nach ihrem Aussehen und ihrer Attitude. Was bekommt der Sieger? Der Gewinner von „Queen of Drags“ darf sich über 100.000 Euro freuen. Doch neben des Preisgeldes, winkt ihm eine Kosmetik-Kampagne mit MAC und noch eine Reise nach New York zu – mega! 

"Queen of Drags": Hat Bill Kaulitz die Entscheidung bereits verraten?

Wider Erwarten legte "Queen of Drags" in der vergangenen Woche mit der Ausstrahlung der ersten Folge einen fulminanten Start hin. Zur "Queen of the Week" wurde Yoncé Banks gewählt. Sie konnte jeden Juroren vom Jury-Hocker werfen. Kurz darauf war Jury-Mitglied Bill Kaulitz im Podcast "Fest & Flauschig" zu hören und plauderte darin natürlich auch über "Queen of Drags". Im Eifer des Gefechts konnten ihm seine Gesprächspartner Jan Böhmermann und Olli Schulz jedoch ein ziemlich geheimes Detail entlocken. So verriet Bill: "Tatsächlich hat eine Queen gewonnen, mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe und die ich gar nicht so auf dem Schirm hatte am Anfang." Um wen es sich dabei genau handelt, bleibt jedoch abzuwarten ... 

Heidi Klum
Seit gestern Abend ist Jacky „Germany’s next Topmodel“ 2020. Wie sieht das Privatleben von Jacqueline Wruck aus? Alle Infos über GNTM-Jacky gibt es hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...