Pietro Lombardi: Der größte Fehler seines Lebens!

Pietro Lombardi: Der größte Fehler seines Lebens!

Pietro Lombardi (29) spricht in seinem neuen Podcast "Pietro and Friends" offen über seine Vergangenheit und verrät, welche Entscheidung er so richtig bereut.

Pietro Lombardi
© Getty Images
Seit Jahren sieht man Pietro Lombardi nur mit Cappy. Doch sein Markenzeichen trägt er nicht ohne Grund, wie der Musiker in seinem Podcast "Pietro and Friends" erzählt.

Pietro Lombardi: Diese Entscheidung bereut er so richtig

Pietro Lombardi ist unter die Podcaster gegangen. In der ersten Folge von "Pietro and Friends" ist sein engster Vertrauter Giovanni Zarrella zu Gast. Gemeinsam sprechen sie über Pietros Leben im Hotel und auch über einen großen Fehler, den er sehr bereut.

Seit der Flutkatastrophe hat der Sänger seine Kölner Villa Oliver und Amira Pocher überlassen und ist kurzerhand ins Hotel umgezogen. Dafür muss er scheinbar richtig blechen. 

Unnormal teuer, was ich hier in einer Woche ausgebe.

So viel Geld gibt der DSDS-Gewinner sonst gerade mal in einem Monat aus, wie er sagt. Doch er erzählt noch weitere pikante Details aus seinem Leben.

Pietro Lombardi: Darum trägt er wirklich seine Cap

Mit Pietro Lombardi verbindet man doch eigentlich immer seine Cap. Den Sänger hat man in der Öffentlichkeit schon lange nicht mehr ohne Kopfbedeckung gesehen, die in den letzten Jahren sogar zu seinem Markenzeichen wurde. Doch die trägt er nicht ganz freiwillig, wie er in seinem Podcast nun preisgibt. 

Giovanni Zarrella kam bei der Aufnahme des Podcasts in den Genuss, Pietro ohne seine geliebte Cap sehen zu dürfen und berichtet:

Pie sitzt gerade mir gegenüber mit diesem Kopfhörer auf, ohne Basecap und es sieht einfach gut aus.

Doch dem kann Pietro selber nicht wirklich zustimmen und gesteht, dass er früher gar kein Cap-Träger gewesen sei: "Ich hatte lange Haare und war so ein Playboy." Doch irgendwann war ihm das Styling seiner Haare zu aufwendig und das setze dem eitlen Sänger sogar richtig zu:

Irgendwann war ich so verzweifelt, ich wollte nicht mehr in die Schule gehen, weil die Haare nicht so waren, wie ich sie wollte und dann habe ich deswegen die Schule geschwänzt.

Das führt zu einer Kurzschlussreaktion, die Pietro heute sehr bereut.

Irgendwann kam der Tag beim Friseur, dass ich gesagt habe: 'Mach einfach eine Glatze.' Seit diesem Tag sind meine Haare nie wieder so geworden, wie ich sie vorher hatte.

Auch spannend:

Pietro Lombardi: Alle Bilder gelöscht! Was plant er jetzt?

Pietro Lombardi: Tränenreiches Geständnis - „Ich hab noch nie darüber geredet“

Robert und Carmen Geiss: Bitter! Sie wurden eiskalt hintergangen

Irgendwann, als er immer öfter zur Kopfbedeckung griff, habe er sich richtig gut gefunden, ohne Basecap hingegen katastrophal. Heute bezeichnet Pietro seine Entscheidung beim Friseur als "größten Fehler".

Pietro Lombardi trägt auch Zuhause Cap

Sogar Zuhause läuft der 29-Jährige immer mit Cap rum. Und auch für eine Frau würde Pietro die Kappe nicht unbedingt ablegen: "Bis die mich ohne Käppi sieht, müssen wir wirklich ein Paar sein", verrät er seinem Aufnahmekollegen Giovanni Zarrella.

Auch zu Hause auf der Couch habe ich noch die Cappy an,

verdeutlichte er und betonte:

Das ist wirklich krass, weil mein Selbstbewusstsein von jetzt auf null geht. Wenn ich die Kappe nicht aufhabe, könnte ich nicht der Lombardi sein, der ich auf der Bühne bin!

Trotz seiner verdeckten Frisur, soll Pietro ganze dreimal die Woche zum Friseur gehen.

Verwedente Quellen: Podimo-Podcast "Pietro and Friends"

Dieser Artikel ist ursprünglich auf OK-mag erschienen.

Pietro Lombardi wütend
Pietro Lombardi (29) ist erneut ausgerastet! Eigentlich wollte der Sänger etwas Wichtiges mit seinen Fans teilen, doch dann wurde ihm ein Strich durch die Rechnung gemacht. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...