Mousse T. privat: Karriere, Familie, Sohn

Irgendwie wirkt er fehl am Platz: Ausgerechnet Mousse T. sitzt in der neuen Staffel in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar". Ein Mann, der sich gut kleidet, ein Mann mit Manieren, ein Mann, der Ahnung hat von Musik. Der Hannoveraner Disco-Dandy soll Dieter Bohlens "DSDS"-Stern vor dem Absinken in die Bedeutungslosigkeit bewahren. Das professionelle Rüstzeug dafür bringt der Sänger, Produzent, DJ und Songschreiber jedenfalls mit. Und das, obwohl es in seiner Familie einst gar nicht gut ankam, dass Mousse T. nichts "ordentliches" lernte.

© Getty Images Der Mann weiß, was er tut: Mousse T. hat die Musik im Blut.

Wie heißt Mousse T. mit bürgerlichem Namen?

Dabei hat sein Vater selbst Schuld, dass Mousse T. 1998 als erster Europäer überhaupt für einen Grammy in der Kategorie "Best Remixed Recording" nominiert war. Der Arzt hat seinem Filius nämlich eine Heimorgel geschenkt, als dieser 13 Jahre alt wurde. "Das war der Anfang vom Ende", erinnerte sich Mustafa Gündogdu, so heißt Mousse T. mit bürgerlichem Namen, in der "FAZ". Die Musik war auf einmal in seinem Leben und ließ ihn nie wieder los.

Mousse T.: Kindheit, Ausbildung, Karriere

Klar, als folgsamer Sohn machte er Abitur und war auch bereit, Medizin zu studieren. Ganz wie es sein Vater, ein Arzt aus Istanbul, wünschte. Das hört sich streng an, aber Mousse T., der am 2. Oktober 1996 in Hagen geboren wurde, spricht von einer behüteten, glücklichen Kindheit mit seinen jüngeren Geschwistern. Die Familie zog ein paar Mal um, bevor sie in Hannover sesshaft wurde.

© MG RTL D / Stefan Gregorowius Der Anzug? Passt. Die Frisur? Sitzt. Und Ahnung von Musik hat Mousse T. auch noch.
Lade weitere Inhalte ...