„Die Höhle der Löwen“: Dieser Deal ist bereits geplatzt

Aus bei „Die Höhle der Löwen“: Dieser Deal ist bereits geplatzt

An diesem Montag, dem 22. März, wurde die erste Folge von „Die Höhle der Löwen“ 2021 ausgestrahlt. Dabei kam es zu einigen Deals – doch einer ist bereits wieder geplatzt.

Die Höhle der Löwen
© TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Ein Deal bei "Die Höhle der Löwen" ist bereits geplatzt.

An diesem Montag war es endlich soweit: „Die Höhle der Löwen“ 2021 ging in eine neue Runde. Spannende Produkte wurden den hungrigen Löwen präsentiert, mitunter der „Compasstrainer“, der Kindern das Lernen von Füßballspielen beibringen soll. Denn Fußball ist ja bekanntlich ein komplexer Sport. Mithilfe von Stickern auf dem Ball und den Schuhen der Kinder soll der perfekte Abschuss erlernt werden – es klang alles vielversprechend und Nils Glagau stieg mit 150.000 Euro im Tausch gegen 30 Prozent der Firmenanteile ein.

Der Deal mit „Compasstrainer“ ist geplatzt

Doch nun kam alles anders. Nils Glagau veröffentlichte auf Twitter ein Video in dem es heißt:

Devran ist ein toller Gründer und Compasstrainer eine klasse Idee, nach der Sendung haben wir uns aber dazu entschieden, von einer gemeinsamen Beteiligung Abstand zu nehmen. Dennoch werden wir versuchen, ihn auf seinem weiteren Weg zu unterstützen. Dranbleiben.

Wir sind gespannt, ob es in der Zukunft eine Zusammenarbeit geben wird und was genau mit „Abstand nehmen“ gemeint ist. Auch 2021 wird einige Überraschungen für und bereithalten.

Dagmar Wöhrl
Statt auf den Gründern lag der Fokus bei "Die Höhle der Löwen" auf den Investoren: Dagmar Wöhrl (67) überrascht im TV mit einem neuen Look! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...