Mode-Trend 2022: 3 Regeln von der Kopenhagen Fashion Week

Mode-Trend 2022: Das sind die wichtigsten 3 Regeln von der Kopenhagen Fashion Week

Die Kopenhagen Fashion Week hat gezeigt: Diese drei Stilregeln solltest du in der kommenden Saison befolgen.

In Sachen Stilsicherheit sind uns dänische It-Girls immer einen Schritt voraus. Das wurde einmal mehr während der vergangen Kopenhagen Fashion Week deutlich: Scandi-Girls wissen bei ihren Streetstyles immer ganz genau, worauf es ankommt. Die Linsen der Fotograf:innen waren jetzt zwischen dem 9. und 12. August im Rahmen der Modewoche auf sie gerichtet – und sie haben abgeliefert! Welche drei essenziellen Regeln wir von der Fashion Week mitnehmen? Lies hier weiter, dann erfährst du es.

Mode-Trend 2022: Diese 3 Moderegeln solltest du ganz schnell auswendig lernen

Von der Kopenhagen Fashion Week können wir so einiges lernen. Nicht nur, dass uns die skandinavischen Trendsetter:innen seit Jahren zeigen, wie wir bewusst und nachhaltig shoppen können (Tipp: Probiere es mal mit Secondhand!) – sie geben uns nun auch die drei wichtigsten Stilregeln für die kommende Mode-Saison an die Hand. Übrigens: Wer seine oder ihre Kollektion auf der dänischen Fashion Week präsentieren möchte, muss sich an bestimmte Nachhaltigkeitskriterien halten. Labels dürfen zum Beispiel keine unverkaufte Kleidung vernichten und sind dazu aufgefordert, recycelbare Verpackungen zu verwenden. We like!

Da man in Skandinavien also offensichtlich auf Fashion-Regeln steht, haben wir sie hier für dich nochmal zusammengefasst. Bei der Fashion Week in Kopenhagen kam es hauptsächlich darauf an:

1. Regel: Bunte Highlights setzen

Die dänische Hauptstadt sah vergangene Woche ziemlich bunt aus. Das muss an den ganzen farbenfrohen Highlights gelegen haben, die die Outfits der Besucher:innen sowie der Models schmückten. Eine neonfarbene Handtasche hier, eine knallpinke Hose dort – die Looks standen ganz im Zeichen des sommerlichen Trends Dopamine Dressing. Wenn man von den Streetstyles und Kollektionen der Fashion Week ausgeht, muss jedes unserer Outfits mit mindestens einem farbigen Akzent gekrönt werden. Gute Laune macht diese Regel allemal!

2. Regel: In hochwertige Basics investieren

Bunte Highlights brauchen aber eine Sache ganz dringend: Einen ruhigen Kontrast. Die zweite Moderegel der Fashion Week besagt deshalb, dass du in zeitlose, qualitativ hochwertige Klassiker investieren solltest. Basic-Teile sind schließlich die Grundlage aller guten Outfits. In der dänischen Garderobe findet man hauptsächlich schlichte, weiße T-Shirts, Oversized-Blazer und gerade geschnittene Jeans. Damit du mit diesen Pieces möglichst viele verschiedene Looks kreieren kannst, empfehlen wir dir, sie in neutralen Farbtönen zu shoppen.

3. Regel: Praktische Outfits stylen

"Wer schön sein will, muss leiden"? Diese altbackene (und auch ziemlich problematische) Stilregel gilt schon lange nicht mehr. Für einen guten Look muss niemand leiden – im Gegenteil! Die Kopenhagen Fashion Week hat uns vor Augen geführt, wie simpel und praktisch ein schönes Outfit sein kann. Dort sollte es nämlich auch mal eine Fahrradtour oder einen Regenschauer aushalten. Funktionalität und Coolness schließen sich nicht aus. Bestes Beispiel? Hier siehst du, wie eine bequeme Hose mit flachen Schuhen und großer Shopper-Tasche kombiniert werden kann. Damit schwingst du dich problemlos aufs Rad!

Lena Gercke
Wir haben Lena Gercke nach ihren besten Tipps für einen Good Hair Day gefragt. Warum sie ihre Haare direkt nach dem Waschen unter einer Mütze versteckt, verrät sie uns hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...