Sex im Freien: Das musst du beim Outdoor-Sex beachten

Sex im Freien: Darauf solltest du beim Outdoor-Sex achten und diese 4 Orte sind die besten

Du möchtest Sex im Freien haben? Wir verraten dir, welche Orte sich für Outdoor-Sex am besten eignen und was du beachten solltest.

Sex im Freien übt auf viele Paare eine besondere Anziehung aus. Gerade, wenn die Temperaturen steigen, kann es reizvoll sein, an Outdoor-Orten Sex zu haben. Doch welche Location eignet sich dafür am besten? Wir verraten dir, wo das Liebesspiel draußen besonders gut klappt und was du dabei beachten musst.

Ist Sex im Freien strafbar?

Sex im Freien kann in Deutschland strafbar sein, wenn sich andere Personen durch euren Liebesakt gestört fühlen. Wenn sich jemand bei der Polizei über euch beschwert, fällt dies rechtlich unter §183a des Strafgesetzbuches. Die "Erregung öffentlichen Ärgernisses" kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe geahndet werden. Deshalb gilt es umso mehr, den richtigen Ort für den Outdoor-Sex als auch das richtige Timing zu wählen.

Welche Sexstellungen eignen sich für Outdoor-Sex?

Im Video erfahrt ihr, welche Sex-Stellungen sich besonders beim Outdoor-Sex eignen:

Das sind die 4 besten Orte für Outdoor-Sex

1. Sex im Meer oder See

Sex im kühlen Nass ist im Sommer besonders beliebt. Allerdings birgt das Liebesspiel im Wasser einige Hürden und Gefahren. Ganz wichtig: Falls ihr ein Vorspiel im Sand plant, denkt an ein ausreichend großes Handtuch! Achtet außerdem auf folgende Punkte:

  • Besonders im Meer, See oder Freibad mit Chlorwasser besteht Infektionsgefahr für die Frau. Während des Sex unter Wasser können nämlich Keime in die Vagina gelangen.
  • Bedenke außerdem, dass das Wasser die Scheidenflüssigkeit wegspült. Ohne Gleitgel wird der Liebesakt also schnell zu einem schmerzhaften Erlebnis.
  • Achtung ist auch bei stürmischen Wellen geboten. Gerade abends kann der Wellengang hoch sein und euch mitreißen.
  • Du möchtest im Wasser mit Kondom verhüten? Das ist keine gute Idee. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass das Gummi abrutscht, ist recht hoch. Zudem kann es passieren, dass das Kondom aufgrund des Chlor- oder Salzwassers undicht wird.

2. Flugzeugtoilette

Viele empfinden den Sex auf der Flugzeugtoilette als ultimativen Kick. Wer schon einmal Sex während eines Flugs hatte, ist Mitglied im inoffiziellen "Mile High Club". Das klingt verlockend, allerdings gibt es auch beim Sex über den Wolken einige Hindernisse. So macht ihr’s richtig:

  • Für ein langes Vorspiel ist keine Zeit. Schließlich möchten sicherlich andere Fluggäste die Toilette benutzen. Daher richtet euch zeitlich nach den Stoßzeiten. Insbesondere nach dem Essen oder vorm Schlafengehen herrscht Hochbetrieb. Weicht daher lieber auf die Randzeiten aus.
  • Geht und verlasst das WC zeitversetzt.
  • Auch die Wahl der Kleidung sollte nicht außer Acht gelassen werden. Besonders praktisch sind Kleider oder Röcke, die schnell an- und ausgezogen werden können. Eine enge Jeans hingegen ist nicht nur unbequem, sondern auch schwer wieder anzuziehen.

3. Im Auto

Das Auto ist einer der häufigsten Orte, an denen sich Personen Sex wünschen. Stellt das Auto an einem möglichst abgelegenen Ort ab, wo euch niemand beobachten kann und wo ihr ungestört seid. Die Motorhaube bietet sich besonders gut an, da hier die Position für beide Partner am bequemsten ist. Aber auch die Rückbank eignet sich hervorragend, um richtig viel Spaß zu haben. Achtet beim Sex im Auto lediglich darauf, dass ihr euch im Eifer des Gefechts nicht auf die Gangschaltung werft, denn das kann ziemlich schmerzhaft werden.

4. Auf dem Balkon

Dich reizt der Gedanke, draußen Sex zu haben, hast aber gleichzeitig auch etwas Angst? Sex auf dem Balkon ist die perfekte Einstiegs-Variante. Hier kannst du dich in deinen eigenen vier Wänden richtig gehen lassen und musst die Kontrolle nicht abgeben. Im Dunkeln könnt ihr verschiedene Stellungen ausprobieren. Bevor ihr loslegt, solltet ihr allerdings sicherstellen, dass keine neugierigen Nachbarn nebenan sind, die euch beobachten könnten. Um lästigen Blicken zu entgehen, könnt ihr das Geländer abschirmen. Für mehr Komfort, legt den Boden mit Decken und Kissen aus.

Das musst du beachten

Insgesamt gilt: Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Sprecht euch vorher ab, an welchem Ort ihr den Outdoor-Sex haben wollt. Achtet darauf, dass eure gewählte Location sichtgeschützt ist und ihr somit keinerlei rechtlichen Konsequenzen erwarten müsst. Zieht außerdem weitere äußerliche Umstände in eure Planung mit ein. Denkt beim Liebesakt im Wasser beispielsweise daran, nicht nur mit Kondom zu verhüten.

Fazit

Je nachdem, wo ihr Sex im Freien habt, solltest du andere Dinge berücksichtigen. Insgesamt ist es aber wichtig darauf zu achten, dass ihr planvoll vorgeht und euch vor lästigen Blicken schützt. Durch das richtige Timing sowie eine gute Vorbereitung kann das Liebesspiel aber zu einem reizvollen Spaß werden.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Hormonfreie Verhütung: Die besten Alternativen zur Pille

Sexstellungen: Die besten Positionen mit Orgasmus-Garantie

Verwendete Quellen: amorelie.de, durex.de

Paar küsst sich
Wenn es um Sex in der Öffentlichkeit geht, scheiden sich die Geister. Was für die einen unvorstellbar ist, ist für Adrenalinjunkies genau das Richtige. Wo ihr euch allerdings auf keinen Fall die Kleider vom Leib reißen solltet, verraten wir hier. 
 Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...