Sex in der Badewanne: Tipps und Stellungen

Sex in der Badewanne: Mit diesen Tipps wird Sex in der Badewanne ein feuchtfröhlicher Erfolg

Du willst Sex in der Badewanne haben? Dann solltest du diese Tipps unbedingt beachten!

Sex soll vor allem eines: Spaß machen. Damit das nicht nur beim ersten, sondern auch beim hundertsten Mal so ist, lohnt es sich, immer wieder neue Stellungen auszuprobieren oder einen Ortswechsel zu wagen. Wie wäre es zum Beispiel, wenn ihr euren Liebesakt ins Badezimmer verlegt? Neben Sex in der Dusche eignet sich auch die Badewanne wunderbar als neue Location für euer Sexleben. Doch bevor du und dein Partner oder deine Partnerin unvorbereitet an die Sache rangeht, lies hier weiter. Wir verraten dir, was du beim Sex in der Badewanne beachten solltest und welche Stellungen sich am besten für das Liebesspiel eignen.

Sex in der Badewanne: Die Vorbereitung

Bei Sex in der Badewanne ist es wichtig, dass ihr euch beide und euer Badezimmer auf das Liebesspiel vorbereitet.

Die richtige Atmosphäre

Weiße Kacheln und halbleere Shampooflaschen bringen wohl niemanden in Stimmung. Nehmt euch also die Zeit, das Badezimmer für euren Liebesakt vorzubereiten. Die Badewanne sollte freigeräumt werden und statt Seife und Co. sorgen Kerzen für ein romantisches Ambiente. Gute Musik, Rosenblätter und ein Gläschen Wein können diese Atmosphäre noch verschönern.

Obendrein sollte auch der Badezusatz vorbereitet werden. Dabei sollte die Frau besonders vorsichtig sein, da manche Zusätze die Schleimhäute der Vulva und Vagina irritieren können. Deshalb solltest du für Badewannensex auf Badezusätze mit wenigen Duftstoffen und möglichst natürlichen Inhalten setzen.

Die richtige Ausrüstung

Klingt komisch, ist aber so: Beim Sex in der Badewanne ist Gleitgel ein Muss. Das Wasser bietet für die Geschlechtsorgane nicht die richtige Art von Gleitfähigkeit und das kann das Liebesspiel sehr unangenehm oder sogar schmerzhaft machen. Greift am besten zu silikonbasiertem Gleitgel. Dabei müsst ihr nur nach dem Badewannensex aufpassen: Das Silikon kann die Badewanne noch rutschiger machen, als sie eh schon ist.

Auch in Sachen Verhütung bedarf es beim Sex im Wasser etwas Vorbereitung. Ein Kondom eignet sich nicht für Sex im Wasser, da das Wasser in das Kondom gelangen kann. Das kann wiederum dafür sorgen, dass das Kondom abrutscht – sicher ist die Verhütung mit Kondom in der Badewanne also nicht. Somit bist du nicht gegen Geschlechtskrankheiten geschützt – wir empfehlen deshalb, den Sex in der Badewanne nur mit jemandem zu haben, den du sehr gut kennst oder mit dem du im besten Falle in einer Beziehung bist. Um eine Schwangerschaft zu vermeiden, solltest du entweder auf andere Verhütungsmittel setzen oder als Vorsicht auf die Penetration verzichten.

Die Badewasser-Temperatur

Du liebst es, ein heißes Bad zu nehmen? Das mag alleine sehr entspannend sein, doch beim Bad zu zweit solltet ihr eine Temperatur zwischen 37 °C und 39 °C wählen. Das ist nicht zu heiß, aber auch nicht zu kalt, sodass ihr weder friert noch Kreislaufprobleme befürchten müsst. Wenn das Wasser abkühlt, kann man immer noch etwas Wasser aus der Wanne lassen und sie wieder neu mit warmen Wasser auffüllen. Es gilt für Männer: Je wärmer das Wasser, desto besser klappt es mit der Erektion. Außerdem solltet ihr die Wanne nicht zu voll laufen lassen, da sie mit zwei Menschen schon gut befüllt wird.

Sicherheitsmaßnahmen

Es klingt zwar ein bisschen unsexy, aber auch beim Sex in der Badewanne solltet man auf ein paar Dinge achten, damit ihr beiden euch nicht verletzt oder das ganze Badezimmer unter Wasser setzt. Shampoo, Spülung und Co. macht die Badewanne rutschig, weshalb du sie vor dem Liebesspiel einmal ordentlich sauber schrubben solltest. Wenn du Rutschgefahr vermeiden willst, kannst du die Wanne mit einer Matte mit Saugnäpfen auslegen. Zusätzlich solltest du ein paar Handtücher bereit haben, falls im Eifer des Gefechts das Wasser überschwappen sollte.

Sex in der Badewanne: Die besten Stellungen

Mit Penetration

  1. Für Anfänger: Die Löffelchenstellung eignet sich perfekt, wenn ihr das erste Mal Sex in der Badewanne habt. In einer Wanne ist oft nicht besonders viel Platz und mit dieser Stellung geht ihr sicher, dass niemand außerhalb des Wassers erfriert oder im Wasser ertrinkt, da beide Körper ähnlich in der Badewanne platziert sind. Auch der Klassiker, die Missionarsstellung, eignet sich für den Anfang.
  2. Für Fortgeschrittene: Wer schon etwas mehr Übung hat, sollte die Doggy-Stellung in der Badewanne ausprobieren. Diese Stellung findet dann zumindest teilweise über Wasser statt und die Doggy-Position ist für beide angenehm. Vorsicht: Achtet aber hier darauf, dass du und dein Partner oder deine Partnerin sich gut festhalten – bei der Doggy-Stellung besteht Rutschgefahr.
  3. Für Profis: Wer etwas Neues probieren will, sollte diese Stellung einmal ausprobieren: Der Mann lehnt sich zurück und spreizt die Schenkel. Die Frau setzt sich zwischen seine Beine und legt ihre Unterschenkel auf seine Brust. Jetzt kann er in sie eindringen und die Frau reitet auf seinen Schenkeln. Auch die Reverse Cowgirl Stellung oder die Reiterstellung eignen sich gut für die Badewanne.

Ohne Penetration

Wie bereits erwähnt, ist Penetration für Badewannensex kein Muss. Vor allem unter dem Aspekt der Verhütung eignet sich die Badewanne auch als Ort für ein ausgiebiges Vorspiel oder für Vergnügen in Form von Oralsex oder Handjobs.

  • Für einen Handjob in der Badewanne setzt sich die gebende Person am besten hinter die nehmende. So kann diese sich einfach nur zurücklehnen und genießen.
  • Auch Masturbation in der Badewanne kann spannend und erotisch für beide sein. Dabei muss diese natürlich auf keinen Fall zeitgleich passieren, sondern ihr könnt euch dabei zusehen, wie sich das Gegenüber selbstbefriedigt.
  • Eine orale Befriedigung in der Badewanne klappt am besten, wenn sich eine Person auf den Badewannenrand setzt und die andere sich vor sie kniet, um sie mit dem Mund zu befriedigen. Auch hier heißt es wieder: Gut festhalten, damit niemand abrutscht.

Sex in der Badewanne: Das solltest du dabei beachten

Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten, sich in der Badewanne sexuell zu verwöhnen und zu befriedigen. Die Wanne kann ein aufregender und sehr erotischer Ort für Sex mit deinem Partner oder deiner Partnerin sein. Doch gleichzeitig ist die Wanne auch sehr eng, rutschig und ungewohnt, sodass der Badewannensex oft nicht gleich auf Anhieb funktioniert. Hier ist Kommunikation zwischen beiden Sexualpartnern sehr wichtig. Sprecht darüber, was ihr in der Badewanne ausprobieren wollt und was nicht und tauscht euch auch währenddessen aus, ob sich die Berührungen und die Position gerade für beide gut anfühlen. Mache dir keinen Druck, falls es nicht klappt. Wenn das Vergnügen in der Wanne einfach nicht klappen will, nutzt die gemeinsame Zeit für ein kleines Entspannungsbad, trocknet eure Körper dann gut ab – und macht anschließend auf dem Trockenen bzw. im Bett weiter. 💦

Auch spannend:

Verwendete Quellen: eis.de, glomex.de

Paar beim Sex
Für spontanen, schnellen Sex ohne Vorspiel wird nicht viel Zeit gebraucht – und trotzdem ist er richtig heiß. Hier liest du alles über den Quickie. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...