Feuerzeichen: Das macht Widder, Löwe und Schütze aus

Feuerzeichen: Diese Merkmale machen Widder, Löwe und Schütze aus

Was macht die Feuerzeichen Widder, Löwe und Schütze in der Astrologie aus? Wir verraten es dir.

Wenn das Feuer lodert, zieht es alle Augen auf sich. Es ist heiß, strahlend und wirkt irgendwie anziehend und magisch – passt man aber einmal nicht auf, kann man sich schnell am Feuer verbrennen. Ähnlich sieht das auch mit den Feuerzeichen in der Astrologie aus. Wie die Feuer-Geborenen mit den Sternzeichen Widder, Löwe und Schütze genau ticken, erklären wir dir hier.

Die Elemente in der Astrologie: Wasser, Feuer, Erde und Luft

In der Astrologie wird jedem der 12 Sternzeichen ein Element zugewiesen. Es gibt die Feuerzeichen, Wasserzeichen, Erdzeichen und Luftzeichen. Diese Überlegung gibt es nicht erst seit gestern. Schon in der Antike ging man davon aus, dass die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft die Grundsäulen unseres Universums sind und dass jeder von uns einen Teil aller Elemente in sich trägt.

Das oberste Ziel ist die Ausgewogenheit und Ausgeglichenheit der vier Elemente. Welches Element einem Sternzeichen zugewiesen ist, kann einen maßgeblichen Einfluss auf persönliche Eigenschaften haben. Jedes der vier Elemente hat nämlich bestimmte Merkmale, die sich auch in einer Person widerspiegeln können. Der eigene Persönlichkeitsstil wird aber auch durch weitere Faktoren wie das eigene Tierkreiszeichen, der Aszendent und Deszendent sowie persönliche Lebensumstände und -erfahrungen beeinflusst.

Feuerzeichen: Typische Eigenschaften und Merkmale des Feuer-Elements

Zu den Feuerzeichen zählen die Tierkreiszeichen Widder, Löwe und Schütze. Die typischen Persönlichkeitsmerkmale von Feuer-Geborenen sind Leidenschaft, Willensstärke, Aktivität und Freiheitsdrang. Obwohl die Tierkreiszeichen Widder, Löwe und Schütze sehr individuell sind, haben sie einige Gemeinsamkeiten. Sie sind in der Regel sehr leidenschaftlich und temperamentvoll. Das macht sie zu besonders anziehenden Sternzeichen und zu sehr guten Liebhabern, doch mit ihnen kann es auch mal sehr hitzig werden.

Feuerzeichen sind sehr handlungsorientiert und impulsiv. Sie entscheiden meist weniger logisch, sondern eher aus dem Bauch heraus und handeln spontan. Feuer-Geborene wollen nicht lange Pläne schmieden, sondern werden schnell aktiv und stürzen sich in das Abenteuer hinein. Ihr großer Mut kommt ihnen hierbei zugute.

Feuerzeichen brauchen Veränderungen in ihrem Leben. Ansonsten wird es ihnen schnell zu langweilig. Sie haben einen Drang zum Fortschritt und scheuen sich nicht, alles auf eine Karte zu setzen. Sie sind besonders tatkräftig und animieren die Personen in ihrem Leben zu guter Laune und mehr Spontanität. Aufgrund ihrer anziehenden Energie und ihrer positiven Stimmung fällt es Feuer-Geborenen nicht schwer, Freundschaften zu schließen.

Das zeichnet Feuerzeichen aus:

  • Mut
  • Handlungsdrang
  • Tatkraft
  • Spontanität
  • Leidenschaft
  • Temperament
  • Optimismus
  • Drang nach Veränderungen und Fortschritt
  • Impulsivität

Widder, Löwe, Schütze: So ticken die Feuerzeichen

Trotz ihrer Gemeinsamkeiten haben die Sternzeichen Widder, Löwe und Schütze auch jede Menge Unterschiede. Obwohl sie alle Feuerzeichen sind, sind die sehr individuell und zeichnen sich durch unterschiedliche Merkmale und Eigenschaften aus.

Doch nicht nur das Element und das Tierkreiszeichen machen einen Menschen aus. Hinzu kommen auch Faktoren wie der Aszendent und Deszendent sowie persönliche Lebensumstände und Erfahrungen. Astrologie ist eben nicht alles. Selbstverständlich tickt deshalb auch nicht jeder Widder, Löwe oder Schütze gleich. Das solltest du immer im Kopf haben. Trotzdem: In der Astrologie werden jedem Sternzeichen bestimmte Attribute zugeschrieben. Welche das für Feuer-Geborene sind, erklären wir nun.

Widder (21. März bis 20. April)

"Mit dem Kopf durch die Wand“ – das ist typisch Widder. Wurdest du zwischen dem 21. März und 20. April geboren, bist du Widder und damit auch sehr lebhaft, stürmisch und engagiert. Begeisterst du dich für eine Sache, bist du kaum aufzuhalten. Deine Ziele hast du immer vor Augen und du strebst danach, sie zu erreichen. Du liebst das Risiko und hast keine Angst, neue Wege einzuschlagen. Widder sind sehr spontan. Planen tun sie nur selten etwas. Sie hören ganz auf ihren Bauch und machen das, wonach ihnen gerade ist. Pläne schmieden können andere, doch umsetzen kannst du die Pläne als Widder besonders gut. Du bist mutig und handelst bereits, während andere noch zögern. Das macht dich als Widder aber auch manchmal sehr leichtsinnig, unberechenbar, bockig und manchmal sogar egoistisch.

Löwe (24. Juli bis 23. August)

Löwen sind nicht nur die Könige der Tiere, sondern werden auch oft als die Körnige der Sternzeichen betrachtet. Sie sind die Superstars unter den Tierkreiszeichen und gelten als absolute Überflieger. Als Löwe hast du wahrscheinlich ein sehr selbstbewusstes und sicheres Auftreten und bekommst überall Respekt. Das macht dich zur geborenen Führungskraft im Berufsleben. Du stehst gerne im Mittelpunkt und sehnst dich nach Anerkennung von deinen Mitmenschen. Löwen sind besonders charismatisch, charmant und lebensfroh. Gleichzeitig sind sie auch sehr gütig und großzügig. Die Kehrseite der Medaille: Oft können Löwen auch sehr eitel, ich-bezogen und rechthaberisch sein.

Schütze (23. November bis 21. Dezember)

Offen und optimistisch sind Personen mit dem Sternzeichen Schütze. Egal was passiert, Schützen bleiben positiv und sehen in allem ein Abenteuer und haben eine durchweg zuversichtliche Weltanschauung. Wurdest du zwischen dem 23. November und dem 21. Dezember geboren, nimmst du das Leben wahrscheinlich nicht allzu ernst und dein Humor ist unschlagbar. Neuen Dingen bist du immer sehr aufgeschlossen und du platzt nur so vor neuen Ideen. Du bist experimentierfreudig und zielstrebig. Was Schützen ebenfalls ausmacht, ist ihre Ehrlichkeit und Toleranz. Als Schütze kann es aber auch sein, dass du rastlos und unbeständig bist und dich daher vor festen Bindungen scheust.

Wasserzeichen, Erdzeichen, Luftzeichen: Das macht die anderen Sternzeichen-Elemente aus

Neben dem Feuer gibt es noch die Elemente Wasser, Erde und Luft. Auch diesen sind bestimmte Sternzeichen zugewiesen. Willst du wissen, was Wasserzeichen, Erdzeichen und Luftzeichen ausmacht, haben wir hier eine kurze Zusammenfassung für dich. Alle Sternzeichen-Elemente im Überblick findest du in diesem Artikel: Sternzeichen Elemente: Das sagen die 4 Elemente über dich aus

Wasserzeichen (Fische, Krebs, Skorpion)

Die Wasserzeichen Fische, Krebs und Skorpion sind besonders emphatisch, sensibel und intuitiv. Sie haben ein ganz besonderes Gespür für ihre Umwelt, sind sehr hilfsbereit und gutmütig. Sie haben immer eine Schulter zum Anlehnen und können sich sehr gut in ihre Mitmenschen hineinversetzen. Sie sind aber auch oft launisch und haben hin und wieder Stimmungsschwankungen.

Erdzeichen (Stier, Jungfrau, Steinbock)

Die Erdzeichen Stier, Jungfrau und Steinbock sind absolute Realisten. Bodenständigkeit, Zuverlässigkeit, Ehrgeiz und Verantwortungsbewusstsein sind typische Merkmale, die die Sternzeichen mit dem Element Erde ausmachen. Stabilität und Sicherheit stehen bei ihnen an oberster Stelle und sie sind sich ihrer Pflichten stets bewusst. Erd-Geborene können aber auch oft zu verkopft sein und haben eine schlechte Intuition.

Luftzeichen (Zwillinge, Waage, Wassermann)

Die Luftzeichen Zwillinge, Waage und Wassermann sind Meister der Kommunikation, sind immer neugierig und offen und sehr intelligent. Sie sind sehr beliebt, kommen fast mit jeder Person klar und finden sich in jeder Situation zurecht. Sie sind wahre Verwandlungsmeister und können sich sehr gut anpassen. Luft-Geborene sind wissensdurstig und haben einen guten Sinn für Humor. Sie können aber auch sehr wechselhaft und unstetig sein und ändern ihre Meinung relativ häufig.

Diese Sternzeichen-Elemente passen zum Feuerzeichen

Grundsätzlich passen Angehörige eines Sternzeichen-Elements gut zusammen. So kommen die Feuerzeichen Widder, Löwe und Schütze sehr gut untereinander klar. Problematisch wird es allerdings, wenn sie sich gegenseitig die Show stehlen wollen. Manchmal ist nur Platz für einen im Rampenlicht. Dann kann das Temperament der Feuerzeichen für Krisen untereinander sorgen.

Feuerzeichen und Erdzeichen passen nicht so gut zusammen. Hier kann es dicke Luft geben. Auch Wasserzeichen sind nicht die optimalen Partner für einen Feuer-Geborenen. Der Egoismus und die Ich-Bezogenheit der Feuerzeichen könnte die sensiblen Wasser-Geborenen in einer Beziehung schnell verletzen. Luftzeichen und Feuerzeichen passen hingegen sehr gut zusammen. Ihr charakterlichen Eigenschaften ergänzen sich sehr gut und harmonieren in einer Beziehung.

Trotzdem: Nicht nur die Sternzeichen bestimmen, ob es gut zwischen zwei Personen harmoniert. Da spielen noch viele weitere Faktoren mit hinein.

Auch interessant:

Horoskop: Das ist deine stärkste Eigenschaft laut Sternzeichen

Horoskop 2022: Diese Eissorte passt zu deinem Sternzeichen

Laut Sternzeichen: Nach diesen Dingen bist du süchtig!

Verwendete Quellennatune.net, giesow.de

Horoskop rückläufiger Jupiter
Glücksplanet Jupiter ist aktuell rückläufig. Was hat das zu bedeuten und welche Sternzeichen profitieren davon? Das verraten wir dir hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...