Pixie-Cut: Alles was ihr über die Trendfrisur wissen müsst

Pixie-Cut: Alles, was ihr über die Trendfrisur wissen müsst

Welche Stylingmöglichkeiten es gibt, wem der Kurzhaarschnitt am besten steht und weitere wissenswerte Fakten rund um die Trendfrisur Pixie-Cut lest ihr hier!

Wer Lust auf eine radikale Veränderung hat und sich nicht einen Bob oder nur einen Pony schneiden lassen möchte, der kann mit der sleeky Trendfrisur Pixie-Cut wirklich nichts falsch machen! Die Kurzhaarfrisur ist seit Jahren im Trend – und auch Schauspielerinnen und Models wie Anne Hathaway, Jennifer Lawrence oder Cara Delevingne lieben die freche Frisur, die unsere Gesichtsform erst so richtig zur Geltung bringen lässt.

Pixie-Cut: Was macht die Frisur aus?

Der Pixie-Cut, eine Kurzhaarfrisur aus einer Kombination von verschiedenen Haarlängen, die teilweise nur zwei bis drei Millimeter an den Seitenpartien betragen, ist die versatilste aller Kurzhaarfrisuren. Trotz der herben Züge ist der Pixie eine sehr weibliche Frisur. So ein Pixie-Cut trägt nämlich nicht nur im Namen etwas Elfenhaftes (engl.: pixie = Elfe), er verwandelt auch seine Trägerin in ein zartes Wesen, das sich nicht hinter einem Berg voller Haaren verstecken kann. Abgesehen davon ist der Pixie ein echtes Fashion Statement und sieht ultracool aus!

Woher kommt der Pixie-Cut?

Der sleeky Pixie-Cut, der ein modischer Kurzhaarfrisur für Frauen ist, wurde nach den Feen- und Koboldfiguren aus der englischen Folklore benannt. Typische Merkmale der Frisur sind vor allem die unterschiedlichen Längen. Das Deckhaar ist meist länger, während die Seitenpartien kürzer rasiert werden und so die Gesichtsform deutlicher zum Vorschein bringen. Durch Stars wie Michelle Williams, Rihanna, Scarlett Johansson oder Jennifer Lawrence erlebte der Pixie vor allem in den letzten Jahren ein Comeback der Superlative.

Steht mir ein Pixie-Cut überhaupt?

Ob euch ein Pixie steht, hängt von eurer Gesichtsform und Haarstruktur ab – schließlich umschmeichelt er euer Gesicht wie ein Rahmen. Wer markante Gesichtszüge hat, sollte sich also überlegen, ob er diese mit einem Kurzhaarschnitt zusätzlich betonen möchte.

Seid ihr euch nicht ganz so sicher, könnt ihr euer Haar Schritt für Schritt kürzen lassen oder mit einem Friseur sprechen, der euch ausgiebig berät und eure Haarstruktur unter die Lupe nimmt. Ein weiterer Tipp: Macht hier unseren Test "Lange oder kurze Haare?", um euch einen vorab einen groben Überblick zu verschaffen, ob euch kurze Haare stehen könnten oder nicht. Aber natürlich kann euch auch eure Gesichtsform weiterhelfen...

Pixie-Cut: Welcher Gesichtsform schmeichelt die Frisur?

Auch interessant zu wissen ist natürlich, welche Gesichtsform am besten mit diesm Schnitt und Look harmoniert. Die Antwort ist ganz einfach: oval! Wer ein ovales Gesicht hat, der kann nicht nur einen Pixie rocken, sondern so gut wie jede Frisur.

Aber auch Frauen mit einem runden Gesicht können den Pixie tragen, sollten allerdings darauf achten, dass die Frisur in die Höhe geht und die Seiten recht kurz sind, damit das Gesicht optisch in die Länge gezogen wird.

Wer eine große Stirn hat, der kann sich mit dem Pixie ebenfalls für einen Pony entscheiden, der nicht nur direkt jünger schummelt, sondern auch durch die Strähnchen die obere Partie des Gesichts verdeckt. Ihr möchtet mehr über Gesichtsformen lernen? Dann klickt euch hier durch: Welcher Scheitel zu welcher Gesichtsform?, Diese Bob-Frisuren passen zu eurer Gesichtsform am besten! oder Brillen für jede Gesichtsform.

Vorteile von einem Pixie-Cut

Der freche Kurzhaarschnitt hat so einige Vorteile gegenüber langem Haar! Zum einen wird euer Gesicht sichtbarer und eure Gesichtsmerkmale, wie zum Beispiel große Augen oder ein Kussmund viel mehr in den Fokus gerückt. Außerdem trocknen eure Haare viel schneller (ihr braucht teilweise nicht mal mehr einen Föhn!) und lassen sich zügiger am Morgen stylen, sodass ihr euch im Bett sogar noch einmal umdrehen könnt. 

So stylt ihr den Pixie-Cut

So kurz und doch so wandelbar: Der Pixie-Haarschnitt bietet Frauen variationsreiche Styling-Möglichkeiten, die ihr unbedingt ausprobieren solltet, wenn ihr eure Haare kurz schneiden wollt. Egal ob mit Volumen am Ansatz, mit leichten Locken am Deckhaar, mit Sidecut oder fransigem Pony: Bei diesem Schnitt könnt ihr einige ganz unterschiedliche Styles für euch entdecken.

Unser Tipp: Eine gestufte Ponypartie, sowie das Deckhaar des sleeky Pixies lässt sich rockig mit Haarwachs betonen, eine gelockte Tolle bekommt mehr Volumen, wenn ihr sie mit Salzspray texturiert und in Form bringt. Stylingtools wie das Glätteisen oder ein Lockenstab sind ebenfalls gerne gesehene Helfer. Der einfachste Styling-Trick für den Pixie-Cut, falls die Haare mal nicht so liegen wollen, bleibt aber dieser: Einfach etwas Gel oder Schaumfestiger in den Händen verteilen und locker durch die Strähnchen wuscheln, dann bleiben die Haare den ganzen Tag über in Form.

Wer die Trendfrisur als Übergangsfrisur tragen will, der lässt die Strähnchen ewas rauswachsen. SInd die Haare erst einmal etwas länger, kannst du diese auch mit Lockenwickler oder einer Rundbürste stylen. Wer es sleeky mag, der kann auch auf einen Wet-Look setzen.

Pixie-Cut nach Haartyp schneiden und stylen

Von wellig, über kraus, lockig oder glatt: Es gibt unzählige Haarstrukturen, die unterschiedliche Styling-Methoden erfordern. Wenn euer Haar problematisch ist, heißt das aber noch lange nicht, dass ihr keinen Pixie-Cut tragen und die Trendfrisur rocken könnt – denn dieser Kurzhaarschnitt ist für jeden Haartyp geeignet.

Am lasst ihr die Finger von einem Selbstexperiment und lasst nur einen Profi an eure Haare ran. Der oder die Friseur*in wird schnell wissen, wie der Pixie geschnitten werden muss, um einen tollen Look erschaffen zu können. Bei lockigen Haaren sollte beispielsweise ein etwas längeres Deckhaar gelassen werden, während bei glattem, feinen Haar, ruhig weniger Haar auf dem Oberkopf gelassen werden darf.

Die besten Pflege-Produkte für einen Pixie-Cut

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: Haare nach dem Mondkalender schneiden, Curtain Bangs, Long Bob oder Rotstich entfernen.

Verwendete Quellen: pinterest.de

Frau mit langem Gesicht trägt Longbob
Ihr seid auf der Suche nach der passenden Frisur, wisst aber nicht, welcher Haarschnitt zu eurer Gesichtsform passt? Mit der richtigen Frisur könnt ihr eure Gesichtsform optimal in Szene setzen! Wir zeigen euch, wie das bei einem langen Gesicht geht... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...