Kurzhaarfrisuren: Die schönsten Schnitte

Kurzhaarfrisuren: Die schönsten Schnitte und Styles für kurze Haare

Kurzhaarfrisuren gehören zu DEN Frisurentrends 2021! Wir zeigen die schönsten Styles vom Bob über den Pixie-Cut bis zum Buzz-Cut. Lasst euch überzeugen! 

Welche Kurzhaarschnitte für Frauen gibt es?

Ob mit Undercut, als Pixie-Cut oder als weicher, femininer Kurzhaarschnitt – Kurzhaarfrisuren machen so richtig Spaß! Sie bringen das Gesicht wunderschön zur Geltung und können mit jedem Langhaarschnitt locker mithalten. Und das Beste daran: Kurze Haare eignen sich perfekt für dünnes Haar!

Filigrane Gesichtszüge, markante Wangenknochen, große Augen: All diese Attribute werden durch einen coolen Kurzhaarschnitt bei Frauen besonders hervorgehoben. Wer heute noch behauptet, kurze Haare seien was für das andere Geschlecht, der ist in Hier und Jetzt noch längst nicht angekommen.

Ob Victoria Beckham, Kate Hudson oder Paz Vega – die Hollywood-Frauen haben die Wirkung eines schicken Shortys längst für sich entdeckt und präsentieren ihre eleganten Kurzhaarfrisuren auf den Red Carpets. Wir haben die schönsten Kurzhaarschnitte der Stars von den Laufstegen dieser Welt sowie auch die schicksten Pixie, Buzz-Cuts und Bobs aus dem Alltag für euch herausgesucht. Lasst euch oben in unserer Bildergalerie inspirieren.

Kurzhaarschnitt 2021: Der Pixie-Cut

Es gibt gewisse Frisuren, die einfach immer im Trend liegen oder auch mal einen Trend-Revival feiern. Dazu gehört der Pixie-Cut auf jeden Fall dazu, denn dieser Kurzhaarschnitt ist ein absoluter Liebling und Klassiker und wird 2021 zum absoluten Trend. Stars wie Rihanna oder Kris Jenner haben uns bereits gezeigt, dass dieser Look kein Alter kennt und wirklich jeder Frau stehen kann.

Der freche Look erfordert nur wenig Zeit beim Styling. In den meisten Fällen reicht es bereits, morgens einmal mit einem Kamm oder mit den Fingern durch die Haare zu gehen und fertig ist die Frisur. Wer etwas mehr Struktur oder Volumen haben möchte, kann dann noch mit einem Haarschaum oder Textur-Spray über die kurzen Strähnen gehen.

Der Trendcut unter den Kurzhaarfrisuren: Der Buzz-Cut

Kurzhaarfrisuren sorgen für Style und Frische. Der Buzz-Cut liegt beispielsweise voll im Trend, braucht kein aufwendiges Styling, ist jedoch eher für die mutigen Mädels unter euch geeignet. Denn mehr als neun Millimeter Haar bleiben euch dabei nicht. Cara Delevingne liebt den Look, auch Kate Hudson wagte den krassen Cut und Model Ruth Bell läuft damit grazil und elegant über die internationalen Runways. 

Ein bisschen mysteriös und edgy, aber auch edel und sehr erwachsen – der Buzz-Cut ist der krasseste Style der Kurzhaarfrisuren, unterstreicht aber wie kein anderer Schnitt die femininen Gesichtszüge einer jeden Frau.  

Kurzhaarschnitte mit Undercut

Auf der Beliebtheitsskala liegen ebenfalls Kurzhaarfrisuren mit frechem Undercut ganz weit oben. Sie strahlen eine Extravaganz aus, ohne aufdringlich zu wirken und lassen sich in wenigen Minuten stylen. Der Schnitt ist beim Friseur außerdem leicht erklärt: Die Seiten sind bis auf wenige Millimeter abrasiert, das Deckhaar bleibt dagegen länger. Wer möchte, kann am Ende einige Strähnen seines Deckhaars über die kurzrasierten Stellen stylen.

Klassiker unter den Kurzharschnitten: Der Bob

Wer sich langsam an eine Kurzhaarfrisur herantasten möchte, der könnte mit einem einfachen Bob anfangen. Der Short Bob etwa ist sehr feminin und gut für Unentschlossene geeignet, die sich noch nicht so recht an eine Kurzhaarfrisur trauen. Ein Bob eignet sich für wellige, lockige und glatte Haarstrukturen und ist somit die ideale Einsteiger-Kurzhaarfrisur. Die Haare reichen dabei maximal bis zur Schulter, umspielen das Gesicht besonders schön und bekommen zusätzlich noch Volumen.

Außerdem lässt der kurze Bob-Haarschnitt zahlreiche Möglichkeiten beim Styling offen. Ob leichte Wellen, die ihr easy mit dem Glätteisen oder beim Föhnen zaubern könnt, mit coolem Undercut oder zum Sleek-Look: Ihr entscheidet, wie ihr euren Short Bob am liebsten tragt. Übrigens: Für alle Girls unter euch, die praktische Frisuren mögen, könnte der Bob die ideale Kurzhaarfrisur sein, denn bei dieser Variante lassen sich die Haare noch immer zu einem Zopf binden.

Kurzer Haarschnitt mit Pony

Ziemlich stylisch finden wir den Kurzhaarschnitt mit Pony. Vor allem für Damen, die sich noch unsicher sind, ob ein kurzer Schnitt zu ihrem Gesicht passt, eignet sich der Haarschnitt mit Pony. Ein Pony passt zum Beispiel perfekt zum Pixie-Cut. Auch wenn ihr eure langen Haare erst mal bis zum Kinn abschneidet, könnt ihr mit einem Pony arbeiten. Sprecht am besten mit eurer oder eurem Friseur*in über eure Ideen. So findet ihr den perfekten Schnitt für euch, der zudem noch super stylisch ist.

Steht mir eine Kurzhaarfrisur?

Ob euch eine Kurzhaarfrisur steht, könnt ihr dank der Haarexperten von John Frieda ganz einfach herausfinden. Und zwar mit der "2.25-inch-rule". Die funktioniert folgendermaßen: Ihr legt einen Stift horizontal unter euer Kinn. Nun legt ihr ein Lineal im rechten Winkel an den Stift an, beginnend an eurem Ohrläppchen. Wenn der Abstand zwischen Ohrläppchen und Stift weniger als 5,7 Zentimeter ist, könnt ihr davon ausgehen, dass euch eine kurze Frisur steht und ihr eine Typveränderung wagen könnt.

Bei mehr als 5,7 Zentimetern solltet ihr lieber bei eurer Langhaarfrisuren bleiben. Ob euch der Shorty letztlich steht, müsst ihr selbst herausfinden. Unser Frisurenfinder kann euch dabei aber sicherlich helfen. Hier entlang: Frisurentests und Frisurentester im Überblick.

Wie finde ich die richtige Kurzhaarfrisur für meine Gesichtsform?

Mit Kurzhaarfrisuren verhält es sich wie mit allen anderen Haarschnitten: Ein trendy Schnitt reicht nicht. Das Ganze sollte möglichst deine Gesichtsform und Persönlichkeit unterstreichen. Welche Frisur zu deiner Gesichtsform passt, erfährst du hier. Du willst dich mehr mit Gesichtsformen auseinandersetzen? Dann klicke dich auch hier durch: Brillen für jede Gesichtsform, die Frisur für jede Gesichtsform, welcher Scheitel zu welcher Gesichtsform?.

Rundes Gesicht

Fällt dein Gesicht eher rundlich aus, musst du nicht auf DIE Sommerfrisur schlechthin verzichten. Setze jedoch auf ein lockiges Styling und achte darauf, dass die Haare nicht zu kurz sind. Ein Long Bob mit leichten Beach-Waves wäre die optimale Kurzhaarfrisur für dich.

Dreieckiges Gesicht

Deine Kinnpartie fällt eher schmal aus und deine Stirn dafür umso breiter? Hier empfehlen wir Kurzhaarfrisuren, bei denen das Volumen am Oberkopf platziert ist. Extrem kurze Haarschnitte solltest du vermeiden.

Ovales Gesicht

In Sachen Kurzhaarfrisuren sind ovale Gesichter der Sechser im Lotto. Du kannst praktisch jeden Kurzhaarschnitt tragen. Vom kurzen Pixie Cut bis zum Boyfriend-Cut mit Pony, ist die Auswahl an Frisuren ziemlich groß. 

Entscheidet euch sonst im Zweifel unbedingt noch für eine Typberatung oder Stilberatung bei eurem oder euren Friseur*in Dieser weiß nämlich ganz genau, welche Kurzhaarfrisur zu welcher Gesichtsform passt und kann dich auch in Sachen Stufenschnitt oder Pony beraten. Außerdem bewahrt er dich mit der richtigen Schnitt-Technik vor einem unvorteilhaften Pilzkopf.

Gesichtsformen
© iStock/askmenow

Kurzhaarfrisuren: Vorteile und Tipps

Wer sich von seiner langen Mähne verabschiedet, der wird mit zahlreichen Vorteilen einer Kurzhaarfrisur belohnt. Zum einen braucht ihr am Morgen weniger Zeit im Bad, denn das Haar lässt sich mit einem Föhn schneller trocknen und insgesamt zügiger stylen. Außerdem sind kurze Haare besonders im Sommer sehr praktisch und weniger anfällig für SplissDoch was sollte man bei einer Kurzhaarfrisur besonders beachten? Wir verraten euch drei hilfreiche Tipps, wie ihr das Beste aus eurem Look herausholen könnt! 

  1. Kurze Haare brauchen – wie auch lange Haare eine passende Pflege. Besonders die Spitzen sollten im Fokus eurer Pflegeroutine stehen, denn diese können schnell austrocknen. Ein pflegendes Feuchtigkeits-Shampoo, das eure Kopfhaut vor dem Austrocknen schützt, ist daher unabdingbar.

  2. Zwar verknoten und brechen kurze Haare nicht so schnell, dennoch empfiehlt es sich, einmal pro Woche eine pflegende Kur aufzutragen. Diese kann auch in die Kopfhaut einmassiert werden. Der Effekt: Eure kurzen Haare wirken weniger strubbelig und fühlen sich samtweich an. 

  3. Beim Styling von Kurzhaarfrisuren solltet ihr herkömmliches Haarspray meiden und stattdessen unbedingt zu Salzwasser-Spray greifen! Die Textur verleiht euren kurzen Haaren viel mehr Struktur und dadurch auch mehr Volumen!

Kurzhaarschnitte: die richtigen Pflegeprodukte für

Deine Kurzhaarfrisur, wenn du dich bereits für eine entschieden hast, benötigt eine andere Pflege als langes Haar. Da kurze Haare regelmäßig nachgeschnitten werden müssen, um in Form zu bleiben, sind trockene Spitzen und Spliss selten ein Problem. Falls du doch das Gefühl hast, deine Spitzen sind sehr trocken, angegriffen oder strohig, solltest du zum Kerastase Elixir Ultime Haaröl für ca. 30 Euro  greifen. Dieses Öl bewirkt Wunder!

Trockene Spitzen verwandeln sich in seidenweiche Partien und sparsam im gesamten Haar verteilt, entsteht ein Glanz wie frisch nach dem Friseur. Der zweite Grund, weshalb wir unsere Trendfrisur nur mit diesem Öl pflegen: Es hinterlässt keinen fettigen Film. Es lässt sich wunderbar verteilen und zieht schnell ein, ohne das Haar fettig werden zu lassen. Wir lieben es!

Kurzhaarfrisuren mit leichten natürlichen Wellen oder auch Locken können mit dem Schaumfestiger Pearl Styler von Wella für ca. 10 Euro schon im nassen Zustand in Form gebracht werden. Dafür bei lockigem Haar einfach eine kleine Menge des Schaumfestigers in beiden Händen verteilen, vorher das Haar mit einem breiten Kamm durchkämmen und die Textur in das feuchte Haar einmassieren. Durch das Aufbauschen des Ansatzes kannst du deinem Haar Volumen verleihen und Locken gekonnt definieren. Übrigens: Wusstet ihr schon, wie ihr Locken ohne Hitze stylt?

Haar-Accessoires für Kurzhaarfrisuren

Mit keiner anderen Frisur lassen sich Accessoires besser in Szene setzen als mit Kurzhaarfrisuren! Aktuell feiern Haar-Accessoires ihr Comeback – und so werden wir überhäuft mit Spangen, Haarreifen und Scrunchies in allen erdenklichen Formen und Farben. Doch um in diesem Accessoire-Dschungel den Überblick zu behalten, haben wir euch hier ein paar Accessoires zusammengestellt, die momentan total im Trend liegen!

  1. Perlenhaarspangen können entweder Haarsträhnen gezielt aus dem Gesicht halte, die als Eyecatcher direkt seitlich neben dem Gesicht festgesteckt werden.
  2. Haarreifen zeigen sich dieses Jahr in Samt und thronen wie eine Krone auf unseren Köpfen.
  3. Und wer seine Kurzhaarfrisur gerne auch mal geschlossen mit einem Zopf trägt, kann auch da zu einem Trend-Accessoire greifen: dem Scrunchie! Ob ebenfalls aus Samt, mit Streifenmuster oder mit langen Bändern, hierbei sind deinem Geschmack keine Grenzen gesetzt!

Kurze Haare: ja oder nein?

Kurzhaarfrisuren sind nicht gleich Kurzhaarfrisuren. Wie ihr schon oben in der Bildergalerie seht, gibt es auch bei Kurzhaarfrisuren Unterschiede in der Länge. Wer einen Kurzhaarschnitt nämlich direkt mit einer raspelkurzen Frisur assoziiert, kennt nur eine Seite der Medaille. Ein cooler Short-Bob gehört genauso gut zum Thema Kurzhaarschnitt wie ein Pixie-Cut. Zudem wirken kurze Haare nicht gleich burschikos, sondern können uns unglaublich weiblich und reizend aussehen lassen.

Ihr braucht also überhaupt nicht zu zögern, euch die Haare kürzen zu lassen. Für den Anfang darf es natürlich auch der angesagte Bob-Haarschnitt sein! Ihr braucht weitere Ideen? Dann könnt ihr euch auch auf Bild-Plattformen wie Instagram oder Pinterest inspirieren lassen. 

Noch mehr Frisuren-Themen gefällig? Dann klicke dich hier durch: Curtain Bangs, Undone Bob, Frisuren für dünnes Haar oder Haarspülung selber machen

Verwendete Quellen: pinterest.de

pixie cut influencer paris
Welche Stylingmöglichkeiten es gibt, wem der Kurzhaarschnitt am besten steht und weitere wissenswerte Fakten rund um die Trendfrisur Pixie-Cut lest ihr hier! Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...