Make-up für Männer: Chanel bringt Lippenstift, Foundation und Co. fürs "starke Geschlecht"

- David Beckham hat Metrosexualität sexy gemacht. Klar, wir stehen auf Kerle, die Wert auf ihr Äußeres legen, gut angezogen und gepflegt sind und gut riechen. Aber wollen wir unseren Schminkspiegel bald wirklich mit unserem Boy teilen? Chanel lancierte mit der "Boy de Chanel"-Kollektion jetzt das erste Make-up für Männer. Und wir sind hin und hergerissen, was wir davon halten sollen.

Makeup-für-Männer

Chanel will Männern Make-up näherbringen

"Sei du selbst, nur besser"

Unter diesem Motto will Chanel sein Make-up an den Mann bringen. Drei Produkte gehören zu der gerade glaunchten "Boy de Chanel"-Kollektion. Mit Foundation, Lippenbalsam und einem Augenbrauenstift sollen die Herren der Schöpfung nun also ihre Vorzüge besonders schön zur Geltung bringen – eben sie selbst, nur besser sein. Das Packaging kommt selbstverständlich durch und durch männlich daher. Schwarze Flakons bzw. Stifte mit dezent-ikonischem Chanel-Schriftzug.

Man soll den Produkten wohl auf den ersten Blick ansehen, an wen sie gerichtet sind. Und das können wir durchaus verstehen. Oder wäret ihr nicht irritiert, bei eurem neuen Crush Foundation und Co. im Bad zu finden? Da werden doch direkt Vermutungen wach, er hätte vergessen, die Produkte einer anderen wegzuräumen. Dank "Boy"-Schriftzug sind solche Verwechslungen ausgeschlossen.

Chanel Make-up für Männer: Optimierung auf die natürliche Art

Natürlichkeit steht bei der „Boy de Chanel“-Kollektion im Vordergrund. Männer sollen eben nicht aussehen, als seien sie geschminkt. Man könne mit Lippenbalsam, Augenbrauenstift und Foundation "vollkommen dezent Unvollkommenheiten unsichtbar machen", heißt es bei Chanel. "Jedes der Produkte bietet höchst angenehme Texturen, nicht wahrnehmbare Formeln und zuverlässige Haltbarkeit, um ein absolut natürliches Ergebnis zu erzielen."

Kosmetik für den Mann

Chanel wagt sich mit der Männer-Make-up-Kollektion auf bisher sehr rar besätes Terrain. Einzig und allein Tom Ford brachte 2016 eine ähnliche Kollektion auf den Markt. Mit mäßigem Erfolg. Zwar gehören Bartöle, Cremes, Anti-Aging-Produkte und Peelings mittlerweile zum Standard für die männliche Beautyroutine, bei Make-up sind die meisten bisher aber vorsichtig. Das möchte Chanel nun ändern! Ab November wird die "Boy de Chanel"-Kollektion weltweit erhältlich sein.

Wir sind nicht überzeugt von Make-up für Männer. Klar, auch das starke Geschlecht soll optimieren dürfen, aber ein paar Unvollkommenheiten machen einen Mann doch auch irgendwie aus, oder?

Noch mehr Beautytrends für euch:

Das sind die drei besten Concealer aus der Drogerie

Vaseline gegen Akne

Diese Früchte verleihen euch strahlende Haut!