Darum solltest du deine Finger vom Gesicht lassen!

Wir ertappen uns oft dabei, wie unsere Hände ständig im Gesicht kleben. Sei es vorm PC auf der Arbeit, wenn wir mit Freunden oder Arbeitskollegen im Gespräch sind oder während wir einfach auf der Couch liegen. Damit provozieren wir leider echte Schäden an der Haut. Aber nicht nur das! Hier erfährst du, warum du dringend deine Finger vom Gesicht lassen solltest!

© iStock Die Hände im Gesicht schädigen nicht nur deiner Haut, sondern auch deiner Körpersprache!

Wenn wir darauf achten, wie oft wir mit unseren Händen im Gesicht rumspielen, ist das Ergebnis eigentlich ziemlich erschreckend: Während wir mit unseren Freundinnen quatschen, fahren wir uns mal durch die Haare, streichen unser Gesicht, halten auch beim Reden manchmal die Denkerpose ein. Aber auch auf der Arbeit stützen wir gern unser Gesicht auf den Händen ab. Leider wissen viele gar nicht, was für einen Schaden unsere Hände anrichten können. Deswegen ist nun allergrößte Obacht geboten! 

Finger weg vom Gesicht, weil…

…. es deiner Haut schadet

Wir kommen täglich mit Handy, Geld, Türgriffen oder Telefonhörern in Berührung. Alles Gegenstände, die eigentlich richtige Bazillenschleudern sind. Dadurch dass diese Bakterien nicht sichtbar sind, denken wir auch nicht dran. Und im besten Fall ärgern wir uns dann über unsere Pickel, die „aus dem Nichts“ immer mal wieder auftreten – trotz gesunder Ernährung und teuren Cremes. Die Krankheitserreger, die wir täglich an unser Gesicht lassen, dringen durch die Schleimhäute in unser Immunsystem ein. Wie wir wissen, ist die Haut am Gesicht sehr empfindlich und dünn. Das erklärt dann die kleinen Verletzungen und Entzündungen, die wir durch unsere Finger hervorrufen. 

… es Unsicherheit symbolisiert

Wenn du dir ins Gesicht fasst, kann es auf andere eher unsicher wirken und kannst sogar somit eine Angriffsfläche bieten. Kein Scherz! Aber auch eine kurze Berührung auf der Nase reicht zum Beispiel aus, um dem dir gegenüber deine ausgesprochene Wahrheit als Lüge erscheinen zu lassen. Generell spricht man bei einer "Hand-Hals-Geste" von einer negativen Ausstrahlung vom Sprechenden. Wenn die Hand häufig zum Hals greift oder generell ins Gesicht, signalisieren wir eine unfassbare Unsicherheit und auch Angst, dass die Gestik uns verraten könnte. 

Also Finger weg! Denn ihr seid weder unsicher noch wollen wir lästige Unreinheiten an unser Gesicht lassen!

Lade weitere Inhalte ...