Schröpfen: Daher kommen Michael Phelps' Flecken am Rücken

Schröpfen: Daher kommen Michael Phelps' Flecken am Rücken

Eigentlich ist Michael Phelps für seinen perfekten Körper bekannt, doch während der Olymischen Spielen in Rio wunderten sich viele Zuschauer über die schmerzhaft aussehenden Flecken am Rücken und an der Schulter. Wir verraten euch, woher die braunen Flecken des Olympia-Siegers stammen und was diese bezwecken sollen!

© Getty Images Woher kommen die komischen Flecken an Michael Phelps' Schulter?

Michael Phelps: Flecken auf dem Rücken

Nein, Michael Phelps hat keine schlimme Krankheit, sondern ließ sich vor seinem wichtigen Wettkampf behandeln. Beim Schröpfen handelt es sich um ein traditionelles Therapieverfahren, das einen Muskelkater vermindern und die Blutzirkulation ankurbeln soll. Michael Phelps ist allerdings nicht der einzige Sportler der sich schröpfen lässt - auch Olympia-Teilnehmer anderer Sportarten und auch die amerikanische Schwimmerin Natalie Coughlin setzen auf die schmerzhafte Therapie.

Was ist Schröpfen?

Schröpfen ist eine uralte Heilmethode, die in ihren Anfängen vor allem in Ägypten, China und Griechenland praktiziert wurde. Dabei werden dem Patienten sogenannte Schröpfgläser auf den Körper gesetzt, mit denen Unterdruck erzeugt wird. Das entstehende Vakuum saugt die Haut nach oben, wodurch die Durchblutung sowie der Lymphfluss angeregt und die Selbstheilungskräfte des Organismus' aktiviert werden.

Angewendet wird Schröpfen nicht nur bei Sportlern, sondern auch bei einer Vielzahl von Beschwerden: Rückenschmerzen, Bandscheibenprobleme, Gelenkschmerzen, Asthma, Bluthochdruck, Depressionen und Erkältung sind nur einige der Krankheitsbilder, auf die sich die traditionelle Heilmethode positiv auswirken soll.

Schröpfen Nebenwirkungen

Ist der Unterdruck beim Schröpfen zu stark, können vorbelastete Patienten Kreislaufprobleme bekommen. Außerdem bilden sich an den behandelten Stellen Blasen und Hämatome, wie hier deutlich am Rücken von Michael Phelps zu sehen.

© Getty Images Sieht schmerzhaft aus, soll aber wahre Wundern bewirken.
Olympia Tattoos

Olympia Tattoos 2016

Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 wird auch jede Menge Tattoo-Kunst gezeigt. Wir haben ein paar besonders bemerkenswerte Tätowierungen der Olympioniken 2016 für euch  herausgesucht. Inkspo goes Rio!
Weiterlesen

Falls auch ihr mal entspannen müsst, euch Schröpfen aber zu unangenehm erscheint: Hier gibt es 12 Tricks zum schnellen Relaxen

Lade weitere Inhalte ...