Royals: Meghan Markle - Ruiniert sie das Weihnachtsfest mit Absicht?

Meghan Markle: Ruiniert sie das Weihnachtsfest mit Absicht?

Meghan und Harry gönnen sich momentan eine sechswöchige Auszeit in Kalifornien. Doch schon wieder muss sich Meghan sogar fernab von der britischen Wahlheimat üblen Vorwürfen stellen. Ruiniert sie das Weihnachtsfest mit Absicht?

Meghan und Harry
© Getty ImagesSogar Harry soll sauer auf Meghan sein.

Baby Archie ist gerade einmal sieben Monate alt und schon fragt sich die ganze Welt, wann wohl Baby Nummer zwei von Meghan und Harry das Licht der Welt erblicken wird. Momentan macht das junge Glück Urlaub im weit entfernten Kalifornien, um dort nicht nur Meghans Mutter Doria Ragland zu besuchen, sondern auch mit ihr die Feiertage zu genießen – und vielleicht auch, damit sich Meghan und Harry um die Familienplanung kümmern können? Britischen Medien zufolge könnte Archies Geschwisterchen vielleicht sogar in Kalifornien auf die Welt kommen. 

Ist Meghan Markle wieder schwanger?

Laut Aussagen von Freunden soll Meghan Markle tatsächlich schon mit dem zweiten Wunschbaby schwanger sein und diese Nachricht im Februar 2020 verkünden. Doch nicht nur das – es sei Meghans ausdrücklicher Wunsch, Archies Geschwisterchen in Los Angeles zu gebären. Werden Meghan und Harry ihre Auszeit also nun verlängern? Das junge Glück scheint sich in den Staaten pudelwohl zu fühlen. So feierten sie Insidern zufolge ausgelassen das Thanksgiving-Fest und denken auch zu Weihnachten nicht an eine Rückkehr ins britische Zuhause.

Meghan Markle: Ruiniert sie Archies erstes Weihnachtsfest mit Absicht?

Doch auch die Auszeit bringt weniger Erholung, sondern viel mehr einen üblen Beigeschmack mit sich. Während Meghan einerseits ihre Mama mit dem Besuch glücklich machen will, trifft sie bei den britischen Royals auf weniger glückliche Gemüter. Dass Harry und Meghan das erste gemeinsame Weihnachtsfest mit Baby Archie nicht mit der gesamten Familie auf dem Landstiz der Queen in Sandringham verbringen werden, sondern bei Meghans Mutter in Los Angeles, wurde bereits offiziell bestätigt. Auch wenn die Queen öffentlich zu dieser Entscheidung steht, dürfte sie insgeheim nicht ganz glücklich mit der Entscheidung sein. So verriet ein Insider gegenüber „Life & Style“: 

Meghan wollte nicht mit Harrys steifer Familie festsitzen. Harry stimmte zu, aber sagte ihr, sie hätte für alle Weihnachten ruiniert, weil sie ihnen Archie vorenthält.

Flüchten Meghan und Harry vor den Feierlichkeiten der Queen?

Die Queen liebt Weihnachten. Für sie ist es die schönste Zeit des Jahres, weshalb sie die Zeit mit ihrer ganzen Familie zu diesem Zeitpunkt besonders schätzt. Umso mehr bekommt man von Außen nun den Eindruck, dass Meghan und Harry mit ihrem kleinen Sohn regelrecht vor den Feierlichkeiten der Queen geflüchtet sind, denn schließlich waren sie auch schon bei der kleinen Weihnachtsfeier am 15. Dezember im Buckingham Palace nicht anzutreffen. Ist ihre Auszeit von langer Hand geplant, um der Queen und auch den anderen Verwandten entfliehen zu können – oder ist ihre längere Auszeit nur zufällig in die Weihnachtszeit, die der Queen so heilig ist, gefallen? 

Ob das diesjährige Weihnachtsfest für alle Beteiligten überhaupt zu einem Erfolg wird, bleibt fraglich. Aber vielleicht haben Harry und Meghan ja schon bald ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk in Form von königlichem Nachwuchs im Gepäck … 

Meghan Markle und Prinz Harry
Es war zu erwarten – und doch zeigt sich die Welt vom Rücktritt Prinz Harrys' und Herzogin Meghans' von ihren royalen Pflichten geschockt. Besonders die Briten sind not amused und vermuten, dass Meghan die Zerstörung der Royals schon länger im Sinn... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...