Queen Elizabeth: Ärzte ordnen Ruhepause an! Rätsel um wahren Gesundheitszustand

Queen Elizabeth: Ärzte ordnen Ruhepause an! Rätsel um wahren Gesundheitszustand

Queen Elizabeths Terminkalender ist prall gefüllt – doch in letzter Zeit scheint die Monarchin zu schwächeln und muss nun eine lange Ruhepause einlegen. Die Briten sind besorgt. Was fehlt der 95-Jährigen wirklich?

Wie steht es wirklich um die Gesundheit der Queen? Nachdem sie bereits eine Nacht im Krankenhaus verbringen musste, in den vergangenen Wochen viele ihrer Termine absagte und des Öfteren mit Gehstock gesichtet wurde, meldete sich vor wenigen Tagen ein Palast-Insider mit schockierendem Klartext zu Wort. Es sei alles viel schlimmer, als bekannt ist. Nun gibt es neue Schock-Nachrichten.

Queen Elizabeth: Terminabsagen und lange Ruhepause

Auf ärztlichen Rat sagte die Queen schweren Herzens bereits ihre Teilnahme am zweiwöchigen UN-Klimagipfel in Glasgow, Schottland ab. Jetzt haben ihr die Palast-Ärzte ganze zwei Wochen Ruhepause angeordnet, wie der Buckingham-Palast mitteilte.

Der Grund ihrer Auszeit? Nicht bekannt. Dieser wird gehütet wie ein Staatsgeheimnis. Ganz Großbritannien rätselt, womit die Queen gesundheitlich zu kämpfen hat. Die zweiwöchige Ruhepause sei jedenfalls "die bedeutendste Abwesenheit ihrer langen Herrschaft", wie die Zeitung "Daily Telegraph" schrieb. Premierminister Boris Johnson versuchte am Rande des G20-Gipfels in Rom Entwarnung zu geben:

Ich habe mit Ihrer Majestät gesprochen und sie ist in sehr guter Form. Sie muss nur dem Rat ihrer Ärzte folgen und etwas Ruhe bekommen – und ich glaube, genau das ist jetzt wichtig.

Allerdings ist es ungewohnt, dass sie Queen schwächelt. Normalerweise präsentiert sich die 95-Jährige stets tough und fit. Sie sitzt nun bereits seit fast 70 Jahren auf dem Thron, nie war ihr Gesundheitszustand wirklich Thema in den Medien. Selbst ihre Corona-Impfung wurde Anfang 2021 nur öffentlich gemacht, um die zahlreichen Spekulationen und Falschmeldungen zu beenden.

Queen Elizabeth nimmt weiterhin Termine wahr

Trotz ihres kürzlichen Krankenhausaufenthaltes, der vom Palast mit "Vorsorgemaßnahmen" begründet wurde, solle sie im Oktober laut der Nachrichtenagentur "PA" ein knappes Dutzend Termine wahrgenommen haben. Sie sei Palast-Kreisen zufolge außerdem fest entschlossen, am 14. November am Gedenkgottesdienst für die britischen Weltkriegstoten teilzunehmen. Der “Remembrance Day” ist schließlich einer der wichtigsten Termine für die Royals.

Die Ärzte, die Ihrer Majestät zur Schonung geraten haben, müssen sehr gute Gründe haben, sie zu stoppen

heißt es laut "Mirror" aus dem Palast. Die Queen ist scheinbar eine eigensinnige Patientin. Die Mitarbeiter im Hof sollen ihre Agenda deshalb bis Weihnachten strikt überprüfen und ihrem Gesundheitszustand anpassen. Hoffen wir, dass es der Queen bald wieder besser geht.

Das könnte dich auch interessieren:

Queen Elizabeth: Auszeichnung abgelehnt - sie will kein "Oldie" sein

Nach Tod der Queen: Wer verlässt die königliche Familie?

Queen Elizabeth: Wer bei ihr arbeiten will, muss DIESEN Test bestehen

Verwendete Quellen: glomex.com, tagesschau.de

Queen Elizabeth II trauriger Blick
Harry und Meghan legten vor einiger Zeit ihre königlichen Titel ab und gehören damit nicht mehr zu den Royals. Wer verliert nach dem Tod der Queen noch seinen Adelstitel?  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...