Herzogin Kate: Diese Dinge dürfen die Royals in der Öffentlichkeit nicht essen

Herzogin Kate: Diese Dinge dürfen die Royals in der Öffentlichkeit nicht essen

In der königlichen Familie kommen mit Sicherheit viele Köstlichkeiten auf den Tisch, doch einige davon dürfen die Royals in der Öffentlichkeit gar nicht essen!

Erlesene Weine, köstliche Torten und exotische Köstlichkeiten: Im royalen Palast werden mit Sicherheit so einige Leckereien am Abendessens-Tisch serviert. Als Mitglied der britischen Königsfamilie sollte auch königlich gespeist werden. Trotzdem müssen Herzogin Kate, Prinz William, die Queen Elizabeth und Co. bei öffentlichen Terminen auf so einige Köstlichkeiten verzichten. Schon des Öfteren wurden skurrile Traditionen der Königsfamilie bekannt, so darf Prinzessin Charlotte (6) keine Hosen tragen. Warum das so ist? Das lest ihr hier!

Herzogin Kate: Das darf sie nicht in der Öffentlichkeit 

Der ehemalige königliche Butler Grant Harrold verrät "Woman & Home" laut dem Hello Magazine, dass britische Royals in der Öffentlichkeit nicht alles essen dürfen. Aber warum wird den Mitgliedern der britischen Königsfamilie vorgeschrieben, was sie essen dürfen – und warum nur bei öffentlichen Terminen? Dafür hat Grant Harrold auch eine einfache Erklärung:

Wir wollen nicht, dass ein Mitglied der königlichen Familie eine ernsthafte Reaktion auf eine Lebensmittelvergiftung erleidet, vor allem nicht, wenn es sich auf einer Überseetournee befindet.

Okay, das klingt einleuchtend. Denn so eine Reaktion auf bestimmte Lebensmittel wurde natürlich so einige Schlagzeilen hervorrufen – deshalb wird hier auf Vorsicht gesetzt. Doch was wird man die Royals in der Öffentlichkeit nicht essen sehen? Im Video siehst du, welches Essen die Royals am liebsten bestellen:

Diese Lebensmittel sind verboten!

Der ehemalige königliche Butler erklärt, dass vor allem Schalentiere verboten sind, denn:

Es ist ein sehr vernünftiger Schritt, auf den Verzehr von Meeresfrüchten zu verzichten, wenn sie in der Öffentlichkeit unterwegs sind

sagt Harrold. Schließlich gibt es auf solche Meeresfrüchte und Schalentiere öfters allergische Reaktionen. Das wirst du die Royals außerdem nicht essen sehen:

  • Rohes Fleisch: Tatar-Steak ist für die britische Familie verboten. Kein Problem für die Queen – sie isst ihr Fleisch am liebsten "well done".
  • Foie Gras: Das ist französisch und bedeutet Stopfleber. Zwar ist dieses Essen nicht aus Tradition verboten, Prinz Charles hat das Gericht allerdings 2008 von der Karte gestrichen aus Sorge um das Wohl der Tiere. 
  • Knoblauch und starke Gewürze: Dieses Verbot soll von der Queen höchstpersönlich aufgestellt worden sein. Der Grund? Die Königin möchte schlechten Atem vermeiden!

Doch es gibt noch einen anderen Grund für die kulinarischen Verbote in der britischen Königsfamilie: die Schnelllebigkeit. Die Royals sind laut dem Magazin "Town & Country" nie länger als zwei Wochen am Stück weg, wodurch sie rund vier Termine am Tag wahrnehmen müssen! Da bleibt nicht viel Zeit für ausgiebige und lange Speisen.

Noch mehr royale Themen:

Herzogin Kate: Bodyshaming - Diese Aussage sorgt jetzt für Kritik!

Prinz William und Herzogin Kate: Experte lüftet Baby-Geheimnis

Prinz William und Herzogin Kate: Sie haben eine royale Tradition gebrochen

Verwendete Quellen: glomex.de, Town & Country, Hello Magazine

Psychotest: Welche Royal-Lady bist du?
Queen Elizabeth, Meghan Markle und Kate Middleton gehören zu den bekanntesten Royals. Doch wer ist dir am ähnlichsten? Mach unseren Test! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...