Herzogin Kate: Bodyshaming - Diese Aussage sorgt jetzt für Kritik!

Herzogin Kate: Bodyshaming - Diese Aussage sorgt jetzt für Kritik!

Herzogin Kate macht immer eine gute Figur – doch sollte das im Vordergrund stehen? Diese Bodyshaming-Aussage sorgt jetzt für viel Kritik!

Wir lieben die Looks von Herzogin Kate (39)! Und dass sie eine gute Figur macht, konnten wir alle schon in den 10 Jahren sehen, in denen sie an der Seite von Prinz William (39) in der Öffentlichkeit steht. Doch bei ihren öffentlichen Auftritten sollte eigentlich nicht ihre Figur, sondern das Ereignis im Vordergrund stehen – und genau deshalb hagelt es jetzt viel Kritik für einen britischen Moderator.

Herzogin Kate: "Sie ist so dünn"

Vor wenigen Tagen wurde der "Earthshot Prize" verliehen. Damit werden von der Royal Foundation von William und Kate jährlich fünf Projekte ausgezeichnet, die sich mit den Themen Naturschutz, Meeresschutz, Luftsauberkeit, Müllvermeidung und Klimaschutz auseinander setzen. Dabei erhält jedes Projekt rund 1,2 Millionen Euro. Man sollte meinen, dass so ein Preis für den Umweltschutz genug Gesprächsstoff liefert. Scheinbar nicht, denn alles, was ein britischer Moderator dazu zu sagen hat, ist:

Sie ist so dünn, nicht wahr? Kate?

Herzogin Kate: Bodyshaming!

Die Rede ist vom britischen Moderator Richard Madeley (65) der Sendung "Good Morning Britain". Anstatt sich auf das Thema der Preisverleihung und deren Inhalt zu konzentrieren, entschied sich der 65-Jährige lieber dazu, Kates Figur zu kommentieren. Und seine Kollegin Susanna Reid steigt gleich mit ein:

Das ist sie, nicht wahr?

Madeley betonte weiter Kates "winzige, winzige Taille" und Reid findet, Kate sehe "absolut fantastisch aus". Hinter den Aussagen der beiden stecken natürlich positive Absichten. Doch ihrer Bedeutung scheinen sich die Moderatoren gar nicht bewusst zu sein. Und deshalb hagelt es starke Kritik. In den sozialen Netzwerken wird der Auftritt rege kommentiert:

Vielleicht wäre ein Kommentar zu dem tatsächlichen Thema des TV-Beitrags besser gewesen

oder

Meine Tochter hat sieben Jahre gegen eine Essstörung gekämpft und Kommentare wie diese können viel Schlimmes anrichten

sind nur einige Kommentare von vielen, die den Auftritt der beiden Moderatoren kritisieren. Diese haben sich allerdings bisher nicht selbst geäußert.

Das könnte dir auch gefallen:

Queen Elizabeth: Darum darf die Queen (95) keinen Alkohol trinken

Prinz William: Seitenhieb gegen Prinz Harry? Foto mit bitterem Beigeschmack

Queen Elizabeth: Wer bei ihr arbeiten will, muss DIESEN Test bestehen

Verwendete Quellen: twitter.de, Instagram.de

Kate Middleton
Auch die Royals greifen manchmal in die Fashion-Trickkiste! Hier erfährst du, auf welche Mode-Hacks sogar Prinzessinnen und Herzoginnen setzen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...