Cannabis-Konsum: 5 Promis, die damit Geld machen

Cannabis-Konsum: Diese Promis machen mit der Droge ihr Geschäft

Gebäck, Drinks, Tinkturen, Lotionen oder Entspannungspillen – Cannabis-Produkte beschränken sich schon lange nicht mehr nur auf Joints. Der Markt mit und um Cannabis wächst besonders in den US-Staaten rasant. Unter den Kapitalgebern befinden sich jedoch auch etliche Promis. Wie Snoop Dogg, Wiz Khalifa oder Mike Tyson ihr Geld mit Cannabis verdienen, erfahrt ihr hier.

Das Cannabis-Business boomt. Immer mehr Promis schaffen sich ein zweites Standbein um und mit der Droge. Cannabis-Dealer im Kapuzenpullover um die Ecke? Fehlanzeige. Stattdessen gibt es nun Konkurrenz von Anzug-tragenden Start-up Unternehmern, die mit Cannabis ihr Geschäft machen – darunter aber auch etliche Promis. Diese Promis sind „big im Cannabis-Business“.

Mike Tyson im Cannabis-Business

Vor etwa einem Jahr gab Mike Tyson bekannt, groß in das Cannabis-Business an der amerikanischen Westküste einzusteigen. Etwa 100 Kilometer südwestlich des Death Valleys eröffnete der ehemalige Box-Schwergewichtsweltmeister eine Cannabis-Ranch. Auf einer Fläche von rund 35 Football-Feldern baut er nun Cannabis an. Das ist aber noch nicht alles: Mike Tyson setzt auf Qualität! In seiner „Tyson Cultivation School“ sollen Anbauer die Möglichkeit haben, ihr Handwerk bis aufs Kleinste zu verbessern. Für alle Cannabis-Interessierten: Auf der Ranch soll es auch möglich sein, Ferien zu machen.

Snoop Dogg: Das Urgestein des Cannabis-Business

Snoop Dogg ist wahrscheinlich der bekannteste Promi unter den Cannabis-Unternehmern. Fast stellt sich die Frage: Wer war zuerst da? Snoop Dogg oder das Cannabis? Nach eigenen Angaben raucht der Rapper täglich bis zu 81 Joints (konnten wir auch kaum glauben). „Leafs by Snoop“ heißt sein Produkt, was in  verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Banane oder Zitronenkuchen daher kommt. Für alle Naschkatzen hat Snoop Dogg noch Bonbons, Kaugummis oder Schokolade im Angebot.

Whoopi Goldberg: Cannabis gegen Menstruations-Beschwerden

Ladies aufgepasst: Die „Sister Act“-Darstellerin Whoopi Goldberg hat eine Marihuana-Sorte herausgebracht, die sich speziell an Frauen richtet. „Whoopi & Maya Synergy“ heißt das Produkt, was Frauen beim Unwohlsein während der Menstruation helfen soll. 

naturkosmetik mit hanf
Dass ein strahlender Teint das Beautygeheimnis Nummer eins ist, weiß inzwischen wohl jeder. Schöne und gesunde Haut lässt Gesicht und Körper von innen heraus strahlen und ist ein echter Hingucker. Die richtige Gesichtspflege ist deshalb die perfekte... Weiterlesen

The Weeknd: Geschäft mit Vaporizern

Der Musiker und „Call Out My Name“-Interpret kooperiert mit der Firma PAX und verlieh in diesem Zuge einer Reihe von Tabak- und Marihuana-Verdampfern seinen Namen. Die sogenannten Vaporizer zierte sein Markenzeichen „XO“. Während seiner „The Madness“-Tour wurden die Vaporizer für jeweils 325 US-Dollar verkauft. 

Wiz Khalifa: Vom Kiffer zum Marihuana-Unternehmer

Der Rapper Wiz Khalifa war schon immer bekannt dafür, gefühlte Wagenladungen an Cannabis zu konsumieren. Aus dem Genuss wurde schnell eine Geschäftsidee. Mittlerweile hat sich Wiz Khalifa mit einer Marihuana-Firma in Colorado zusammengetan, um seine eigene Grassorte zu züchten und ähnliche Cannabis-Produkte auf den Markt zu bringen. Zudem hat er mit einer in San Francisco ansässigen Apotheke einen Sponsoren-Deal abgeschlossen. Diese vertreibt seine Marke „Khalifa Kush“ und beliefert ihn mit kostenlosem Marihuana – praktisch!

Diese Stars kiffen und stehen dazu

Für viele Stars ist Kiffen schon lange kein Tabuthema mehr. Die folgenden Promis stehen ganz offen und ehrlich zu ihrem Marihuana-Konsum. 

1. Jennifer Aniston

In einem Interview mit "Rolling Stone" sagte Jennifer Aniston, dass sie nicht falsches am Marihuana-Konsum sehe und ihn genieße. 

2. Cameron Diaz

Cameron Diaz konsumiert schon seit ihrer Jugend Marihuana und hat bis heute nicht damit aufgehört. Einige Quellen behaupten sogar, dass Cameron ihr Gras früher von Snoop Dogg gekauft habe.

3. Lady Gaga

Lady Gaga hilft ihrer Kreativität beim Schreiben von Songs oft auf die Sprünge, indem sie sich das eine oder andere Gramm Gras gönnt.

4. Justin Timberlake

Sänger Justin Timberlake ist sogar der Meinung, dass Gras die Menschen besser macht.

5. Barack Obama

2006 erwähnte Barack Obama, dass er als Teenager regelmäßig Marihuana konsumiert habe. 

 

vanessa mai
Vanessa Mai zog sich die letzten Monate etwas zurück und gönnte sich eine Auszeit. Angeblich soll ein kreativer Schaffensprozess dahinter gesteckt haben. Doch das war gelogen!  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...