6 verwirrende Dinge, die Männer tun, wenn sie uns mögen

Nein, nicht nur das weibliche Geschlecht ist kompliziert – auch Männer verwirren uns regelmäßig mit undeutlichen Signalen, die uns fragend zurücklassen. Mag er mich denn jetzt, oder mag er mich nicht? Wir klären das Mysterium Mann auf und verraten euch sechs eigenartige Dinge, die Männer tun, wenn sie uns mögen. 

© Unplash Wenn es um eindeutige Signale geht, halten sich Männer oft zurück...

Wir Frauen bekommen oft gesagt, wie schwierig und kompliziert wir doch seien. Dabei wird ständig außer Acht gelassen, dass das Gleiche auch auf die Männerwelt zutrifft! Regelmäßig müssen wir uns damit herumschlagen, Männer und ihr seltsames Verhalten zu verstehen und zu deuten. Denn eigentlich könnte es doch so schön einfach sein, wenn man einfach mal direkt zu seinen Gefühle stehen würde, oder?! Bedauerlicherweise bekommen wir aber in den wenigsten Fällen direkt gesagt, dass man uns mag und weiter treffen möchte, oder gar eine Beziehung mit uns eingehen will. Stattdessen tun Männer diese eigenartige Dinge, die uns zeigen sollen, wie gern sie uns haben...

1. Er ist in Gesprächen zurückhaltend 

 

Ein Zeichen dafür, wie gern euch ein Mann hat, ist, wenn er in euren Gesprächen eher zurückhaltend wirkt. Er schweigt lieber vor sich hin – fast wie ein Grab – und lässt euch lieber reden. Auf uns Frauen wirkt das natürlich befremdlich, denn wir fassen dieses Verhalten meist negativ auf und werten das Schweigen als Desinteresse an unserer Person ab. Doch im Grunde schweigt der Mann nur, weil er es sich mit euch nicht verscherzen will! Er möchte auf Nummer sicher gehen und lässt euch das Gespräch führen, weil ihm das Risiko euch zu verjagen, einfach zu groß ist. Macht Sinn, oder?

2. Er initiiert keine körperliche Intimität

 

 

Ja, ihr habt richtig gelesen. Wenn der Mann keine Anstalten macht, euch zu berühren, muss das nicht gleich ein Zeichen dafür sein, dass er euch nicht attraktiv findet! Wenn er nur langsam auf körperliche Intimität reagiert, kann es stattdessen der Fall sein, dass er Angst davor hat, mit vorschnellen Entscheidungen die Beziehung zu euch zu ruinieren. Viel lieber möchte er sich genügend Zeit lassen und eine echte, tiefe Verbindung zu euch aufbauen. Na, wer hätte das gedacht?

3. Er wirkt angeberisch und selbstverliebt

 

 

Wenn der Mann denn endlich mit euch spricht, kommen meist prahlerische Aussagen heraus, die auf euch unglaublich angeberisch und selbstverliebt wirken? Auch das ist ein klares Zeichen dafür, dass er euch mag – denn eigentlich will er euch nur beeindrucken und zeigen, was er zu bieten hat. Oft geht das natürlich mächtig schief und kommt bei uns eher machohaft rüber, dabei ist sein Verhalten nur gut gemeint. Total verständlich, oder etwa nicht? 

4. Er ist ignorant 

 

 

Wir wissen zwar nicht genau, wer dieses Gerücht in den Umlauf gebracht hat, aber viele Männer glauben tatsächlich noch daran, dass sie Frauen ignorieren müssen, die sie mögen, damit sie besser bei ihr ankommen. Der Traumfrau die kalte Schulter zu zeigen, ist aber alles andere als sexy. Viel schöner wäre es doch, wenn wir von Männern endlich DAS Interesse gezeigt bekommen, welches sie eigentlich – ganz heimlich – vor uns verstecken. 

5. Er macht sich lustig

 

 

Männer nehmen das Sprichwort "Was sich liebt, das neckt sich" oft ein biiiiisschen zu ernst – und richten ihr Liebesleben oft nach diesem Motto aus. Frauen verstehen die gut gemeinten Witze oft falsch und nehmen sie, im schlimmsten Falle, sogar als echtes Mobbing auf. Dabei will die Männerwelt mit dummen Sprüchen nur auf sich aufmerksam machen, uns zum lachen bringen und so unser Herz im Sturm erobern. Soso! 

6. Er ist extrem angespannt

 

 

Ein weiteres Indiz dafür, dass sein Herz ein Salto macht, wenn er euch sieht, ist seine extrem unentspannte Art und Körpersprache, sobald ihr auftaucht. Sitzt er euch wie ein steifes Brett gegenüber? Kriegt er nicht die Zähne auf, um offen mit euch zu reden? Sieht seine Mimik verkrampft und unnatürlich aus? Super! Denn diese Anzeichen sind nicht merkwürdig – höchstens auf den ersten Blick –, sondern legen nur seine Angst und Unsicherheit offen. Eure Art und guten Vibes schüchtern ihn gerade einfach etwas ein – er taut sicher noch auf! 

Am liebsten würden wir uns nämlich doch einfach nur klare Zeichen wie zum Beispiel dieses hier wünschen:

 

Lade weitere Inhalte ...