15. Juli 2020
Sexstellungen: Missionarsstellung aufpeppen

Sexstellungen: Missionarsstellung mit drei Tipps aufpeppen

Die Missionarsstellung ist eine der beliebtesten Sexstellungen der Deutschen. Um etwas Abwechslung beim Sex zu bringen, haben wir ein paar Tricks für euch!

Sexstellung Missionarsstellung
© iStock
Ihr sucht eine kleine Abwechslung zur Missionarsstellung? Dann haben wir drei Tipps für euch!

Sexstellungen sind sehr vielfältig, interessant und doch hat man beim Sex mit dem Partner immer wieder die gleichen Sexstellungen. Es sind meist Sexstellungen, die uns gefallen und Spaß bringen und vor allem auch eine Garantie für einen Orgasmus haben. Doch wer sich nun nach ein wenig Abwechslung sehnt, sollte jetzt weiter lesen. 

Da die meisten Frauen beim Sex eher klitoral zum Höhepunkt kommen, ist die Stimulation der Klitoris wichtig. Und welche Sexstellung eignet sich da besser, als die Missionarsstellung? Die Missionarsstellung bietet sich hervorragend dafür an, sich gegenseitig beim Sex tief in die Augen zu schauen. Man kann sich beim Sex küssen, ohne sich den Hals dabei zu verrenken. Doch ihr sucht eine Sexstellung, die euch ein wenig frischen Wind beim Sex bringt? Wie wäre es mit einem Missionarsstellung-Upgrade

So peppt ihr die Missionarsstellung auf

1. Sex-Tipp: Langsamer

Die Missionarsstellung wird wahnsinnig intim, wenn ihr euch langsamer bewegt. Nehmt euch gemeinsam einen Moment Zeit und zögert die Bewegungen etwas heraus. Auch beim Eindringen kann sich euer Partner viel Zeit nehmen, dann wird nicht nur die Vorfreude steigen, sondern auch das Empfinden viel intensiver. Beim langsamen Eindringen darf auch die Brust gestreichelt werden. Während euer Partner in euch eindringt, kann er euer Gesicht in seinen Händen festhalten – das versetzt euch nochmal in eine neue Dimension!

2. Sex-Tipp: Jetzt wird’s feucht!

Ihr habt Lust, etwas ganz Neues auszuprobieren? Wie wäre es mit einer feuchtfröhlichen Missionarsstellung? Legt euer Bett mit Handtüchern oder wasserdichten Decken aus und cremt euch am gesamten Körper mit Gleitmittel oder Massageöl ein. Das Einschmieren allein ist schon sehr aufregend und darf gerne als Vorspiel genutzt werden, denn keine Körperstelle darf dabei freigelassen werden. Die Berührungen werdet ihr ganz anders wahrnehmen, versprochen!

3. Sex-Tipp: Missionarsstellung im Stehen

Manchmal kann nur ein kleiner Positionswechsel wahre Wunder bewirken! Wie wäre es mit der Missionarsstellung, bei der Frauen liegen bleiben, der Partner aber im Stehen eindringt? Wenn der Penis oder Strap-On im Stehen in die Vagina eindringt, merkt ihr den Penis viel intensiver, denn der Winkel eignet sich dafür besser, als im Liegen. Dieses Upgrade der Missionarsstellung eignet sich übrigens hervorragend für einen Quickie auf dem Küchentisch. 

Frau und Mann im Bett Vorspiel
Sex ohne Orgasmus: Ziemlich frustrierend für einige Paare, wenn der Sex nicht mit einem Höhepunkt abgeschlossen wird. Doch genau das ist der neue Trend „Karezza“.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...