Selbstbefriedigung: Besser Schlafen dank Orgasmus

Selbstbefriedigung hilft beim Einschlafen

Im Sommer werden die Nächte immer heißer und wir wälzen uns hin und her. Doch das muss jetzt nicht mehr sein! Hier hilft nur eins: Masturbation – kein Scherz!

© iStock Ihr sucht nach einem Trick, um besser und schneller einschlafen zu können? Dann haben wir die ideale Lösung für euch gefunden!

Selbstbefriedigung hilft beim Einschlafen

Schlaf ist wichtig, umso wichtiger ist es genug davon zu bekommen. Gerade jetzt im Sommer wollen die Temperaturen in der Nacht nicht abkühlen. Mal werfen wir die Decke zur Seite, schlagen nur ein Bein drüber oder decken uns wieder ganz zu. Fakt ist: Wir kriegen kein Auge zu. Doch damit soll jetzt Schluss sein! Nehmt das Problem selbst in die Hand, denn: Selbstbefriedigung soll die beste Einschlaf-Hilfe sein! Wir fühlen uns sofort entspannter und können besser einschlafen… Sogar die Barmer Krankenkasse veröffentlichte erst kürzlich einen Beitrag auf Facebook und schrieb:

Wenn du mal wieder nicht schlafen kannst, dann leg einfach mal selbst Hand an oder hol dir ein Spielzeug dazu, dann kommt der Schlaf ganz von alleine.

Die Kosten für das Spielzeug würde die Krankenkasse allerdings leider nicht übernehmen…Schade! 

Masturbation: So wichtig ist der Orgasmus 

Das Phänomen ist uns Frauen bekannt. Männer schlafen nach dem Sex schneller ein, als wir Frauen. Schuld daran sind die Hormone, die beim Orgasmus ausgeschüttet werden. Die Endorphine haben einen beruhigenden Effekt auf unseren Körper und in Zusammensetzung mit dem Kuschelhormon Oxyocin und Prolaktin führt es direkt zur postkoitalen Müdigkeit. Bei Frauen dauert es nach dem Sex etwas, bis sie müde werden. Aber es ist alles Übungssache! 

Um auch richtig in Übung zu kommen, benötigen wir Frauen nur das richtige Spielzeug! Genauer genommen sind das die idealen Orgasmus-Bedingungen: Position, Druck, Stimmung und Einstellung. Mit dem Kliorisstimulator "Sona Cruise" ist euer Orgasmus vor dem Schlaf garantiert. 

Wir sind definitiv für mehr Selbstbefriedigung, denn die ist gerade uns Frauen sicherer als Sex. Ihr fragt euch wieso? Hier kommen die überzeugenden Argumente, die wir manchmal so gar nicht auf dem Zettel haben: 

Masturbation tut uns gut, weil… 

  • keine Geschlechtskrankheiten übertragen werden können
  • wir davon nicht ungewollt schwanger werden 
  • es Stress lindert
  • es unser Körpergefühl und Selbstbewusstsein verbessert 
  • unsere Muskelkrämpfe dadurch gelindert werden
  • die Muskelspannung im Beckenbereich gestärkt wird
  • wir besser Einschlafen können!

Fakten über den weiblichen Orgasmus 

Eine Studie von Sextoy-Hersteller Lelo zeigt, dass leider immer noch zu wenig Frauen masturbieren.

  • Etwa 40 bis 60 Prozent der Frauen masturbieren, wogegen insgesamt 95 bis 99 Prozent ihrer männlichen Kollegen selbst gerne Hand anlegen.
  • Nur 18 Prozent aller Frauen kommen durch penetrativen Sex zum Höhepunkt. Der beliebteste Weg ist und bleibt der klitorale Orgasmus – aber auch das ist alles reine Übungssache!
  • Im Grunde genommen können insgesamt 50 Prozent der Frauen bei einer Selbstbefriedigung einen multiplen Orgasmus erreichen! 

Also wisst ihr jetzt, was ihr zu tun habt, wenn ihr mal wieder nicht einschlafen könnt! Wir wünschen euch eine gute Nacht!

Orgasmus
Fast 80% der Frauen täuschen ihren Orgasmus beim Sex mit dem Partner vor. Das ergaben eine Vielzahl an Studien und Umfragen. Lediglich 60% können sich selbst zum Höhepunkt bringen, jedoch nicht beim Liebesspiel mit dem Partner. Aus Angst, verlassen... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...