Die Masturbation-Diät: So viele Kalorien verbrennst du beim Orgasmus

Dass Selbstbefriedigung durchaus gesund ist, das wissen wir. Sie stabilisiert den Blutdruck, den Herz-Kreislauf und verbrennt Kalorien. Aber wie viele eigentlich? Wir haben es für euch herausgefunden. Und: Kann man mit einer Masturbations-Diät tatsächlich abnehmen? 

© Pexels DESHALB sollten wir öfters masturbieren!

Selbstbefriedigung als Stresskiller

Wir kennen es nur zu gut. Man liegt im Bett, die Gedanken kreisen um den Tag und wir finden einfach keine Ruhe. Es gibt so viele Sachen, über die wir nachdenken und finden einfach kein Ende. Jetzt eine kleine Runde mit dem Womanizer (Orgasmus-Garantie inklusive) und die Gedanken verschwinden! Denn ein Orgasmus wirkt sich entspannend auf den Körper aus und Oxytocin sorgt für einen unbekümmerten Schlaf. Wer unter Depressionen leidet, sollte übrigens auch öfter mal Hand anlegen. Die Selbstliebe bietet eine angenehme Flucht aus dem Alltag.

So viele Kalorien verbrennt ihr bei einem Orgasmus

Beim Orgasmus einer Frau werden circa 300 Kalorien verbrannt, bei dem eines Mannes "nur" ungefähr 150 Kalorien. Wir spannen während eines Orgasmus um die 500 Muskeln an und sie werden um bis zu einem Vierfachen ihrer normalen Muskelkraft beansprucht. Wow! Egal, ob mit Sextoy oder ohne!

Wer jetzt denkt, er kann mit drei Orgasmen pro Tag den Kaloriengehalt einer Tafel Schokolade verbrennen, der liegt leider falsch. Ein Orgasmus ersetzt auf keinen Fall das Fitnessstudio. Vor allem können durch einen Orgasmus keine Fettzellen verbrannt werden. Dafür müssen wir schon auf den Stepper. 

Bei der Selbstbefriedigung wird jedoch die Beckenbodenmuskulatur gestärkt, was sich positiv auf das Orgasmuserlebnis und die Körperhaltung auswirkt. 

Lade weitere Inhalte ...