5 Dinge, die Männer nach dem Kennenlernen von Frauen erwarten

Irgendwie wird immer darüber berichtet, was du auf gar keinen Fall tun solltest, nachdem du einen Typen kennengelernt hast. Bloß nicht zu viel schreiben, keine Selfies schicken und das Objekt der Begierde auch nicht direkt am nächsten Tag auf sämtlichen Social Media Kanälen hinzufügen. Aber stopp mal. Bei all diesen "Dont's" wissen wir gar nicht mehr, welche "Do's" es überhaupt noch gibt. Und erwarten männliche Wesen vielleicht sogar gewissen Dinge von uns, die wir bei dem ganzen Mienenfeld-Treten gar nicht beachten? Wir klären euch auf. 

© Janko Ferlič/Unsplash Es gibt erstaunlich viele von ihnen: Diese Dinge solltet ihr auf jeden Fall tun, nachdem ihr einen Mann kennengelernt habt.

1. Seine Nummer einspeichern

Hast du die Funktion in deinem Handy aktiviert, dass fremde Nummern dein Anzeigebild bei WhatsApp nicht sehen können? Und on top speicherst du seine Nummer aus Prinzip nicht ein, sobald er sich nach dem ersten Kennenlernen bei dir meldet? Lass das lieber sein. Es wird ihn nerven, dass er dein Kontaktbild nicht sehen kann – und außerdem ist es verletzend, dass du ihn so sehr auf Abstand hälst und nicht mal seine Nummer zu deinen Kontakten hinzufügst. Und seien wir mal ehrlich: Irgendwie ist es doch auch einfach nur ein Versuch dich vor Verletzung zu schützen, oder? Manchmal stoßen wir das männliche Geschlecht mit dieser Mauer um uns herum aber einfach nur noch mehr ab – und sind am Ende wieder unglücklich.

2. Du darfst ruhig eigenständig nach einem Treffen fragen

Die "3-Tage-Regel" ist total veraltet und mittlerweile echt uncool. Am Tag nach eures Kennenlernen hast du Lust auf ein Bierchen in der ersten Frühlingssonne? Frag ihn ruhig, ob er dich begleitet! Manchmal sollten wir unseren ersten Impulsen folgen und außerdem ist es total verständlich, dass du nicht ewig warten möchtest, bis das erste Treffen zustande kommt. Zudem finden Männer selbstbewusste Frauen, die sich einfach das nehmen, was sie wollen, totaaal sexy!

3. Zügig antworten, wenn er dir schreibt 

Ähnlich wie die "3-Tage-Regel" ist es ebenfalls total verstaubt, sich mega lange mit dem Antworten Zeit zu lassen. Denn das weckt oftmals nur das Gefühl in ihm, du seist desinteressiert oder spielst krampfhaft Spielchen. Klar, er soll auch nicht den Eindruck bekommen, als würdest du nur rumsitzen und darauf warten, dass sein Name auf deinem Display aufblinkt. Aber erst nach ein oder zwei Tagen ein Lebenszeichen von dir zu geben, ist einfach nur ermüdend.

4. Ideen bezüglich des Treffpunkts vorschlagen

... denn das zeigt nicht nur, dass du Lust auf die Verabredung hast, sondern auch, dass du charakterstark bist und deinem eigenen Geschmack nachgehst. Das macht dich direkt viel interessanter! Zugegeben, einige Männer spielen gerne den Eroberer und wollen lieber alles selber entscheiden. Immerhin können sie sich damit auch ein Stück beweisen und Eindruck bei dir hinterlassen. Aber mit was für einer Art Mann du es zu tun hast, wirst du nach einer kurzen Smalltalk-Phase recht schnell merken. Ist er eher der entspannte und offene Typ, freut er sich zu 100%, wenn auch du die Initiative ergreifst. 

5. Sich auch mal von dir aus melden 

Smalltalk im Chat basiert immer auf dem guten alten Prinzip des Ping Pong Spielens. Mal meldet er sich, dann schreibst du ihn wieder an. Dieses Prinzip hat auch irgendwie seinen Sinn: denn so gibt ihr euch ständig gegenseitig die Rückbestätigung, dass ihr nach wie vor aneinander interessiert seid. Doch manche Frauen lehnen sich (oft ebenfalls aus Angst vor Verletzung) einfach nur zurück und lassen immer und immer wieder den Mann auf sie zukommen. Doch der hat irgendwann auch die Schnauze voll und fragt sie, ob die Frau überhaupt noch Lust auf weiteren Kontakt hat. Auch wenn es uns manchmal schwer fällt zu glauben: Männer haben auch einen Selbstwert und brauchen ab und an die Bestätigung von uns. 

Lade weitere Inhalte ...