Deep Throat: So gelingt euch der besondere Blowjob Schritt für Schritt

Der von Männern geliebte Deep Throat sorgt für einen intensiven und unvergesslichen Orgasmus. Wie ihr es problemlos schafft, euren Partner mit dem Deep Throat bis zum Höhepunkt zu verwöhnen, verraten wir euch Schritt für Schritt hier!

© iStock

Was ist ein Deep Throat?

Wie der Name Deep Throat es schon verrät, kommt der Begriff aus dem englischen und heißt auf deutsch übersetzt „Tiefe Kehle“. Der Deep Throat ist eine beliebte und geliebte Variante des Oralverkehrs bei Männern, bei der der Sexualpartner seinen Penis tief bis zum Rachen aufnimmt. Das Besondere an der Technik ist es, den Würgereflex ausschalten zu können, ansonsten kann es etwas unangenehm werden. Viele Frauen schrecken daher etwas vor dieser Sexpraktik zurück. Aber kein Grund zur Sorge, wir klären euch hier auf, wie ihr den Blowjob à la Deepthroating perfektionieren könnt!

Warum finden Männer den Deep Throat so geil?

Ihr habt es schon oft gelesen oder privat selbst mitbekommen, dass Männer den Deep Throat lieben und ihr fragt euch warum? Das, was uns oft in Pornos gezeigt wird, hat zwar wenig mit der Realität zu tun und dennoch finden es Männer geil, wenn sich die Frau ganz seinem Glied hingibt und ihn so tief in den Rachen steckt, bis sie würgen muss. Aber warum finden Männer es so geil? Die Antwort liegt eigentlich auf der Hand: Dadurch, dass der Penis so tief in den Rachen gesteckt wird, empfinden sie ein besonders enges Gefühl um die Eichel herum. Das macht den Oralverkehr so besonders intensiv und unvergesslich! Allerdings müssen wir dazu sagen, dass es Männer ziemlich geil macht, zu sehen, wie wir uns für sie „opfern“. Also alles eine Sache des Machtgefühls. Wir haben euch durchschaut, liebe Männer!

Finden Frauen das geil?

Es ist schwer zu beurteilen, ob Frauen den Deep Throat auch geil finden. Auf die Allgemeinheit können wir uns nicht beziehen, aber es gibt sowohl Frauen, die es als unangenehm empfinden als auch welche, die es sehr gerne tun. Grund dafür ist der Spaß und die Leidenschaft. Frauen sehen gerne dabei zu, wie sich der Mann komplett hingibt, entspannt und den Blowjob mit dem Deep Throat einfach genießt. Das Gefühl, den Schwellkörper so tief in den Mund zu nehmen, sorgt für einen intensiven Höhepunkt, den auch der Sexualpartner dann genießen kann. Die Frauen haben so gesehen auch die Kontrolle und können den Orgasmus beim Mann steuern. Für die Sexualpartnerin kann es auf Dauer etwas anstrengend sein, daher ist es auch nicht bei Jeder so beliebt. Einige Frauen finden es auch anturnend, wenn sie von dem erigierten Penis gewürgt werden, kaum Luft bekommen und der Mann sie am Kopf packt. 

Wie mache ich den Deep Throat richtig?

In der Regel beginnt der Deep Throat genauso wie ein gewöhnlicher Blowjob: Sanft wird der Mann geküsst, angefangen am Oberkörper bis hin zum Penis. Ihr wandert mit eurem Kopf immer weiter runter, bis euer Mund den Penis nicht nur zart küsst, sondern auch mit der Zunge umspielt und von eurem Mund komplett umschlossen wird. Die könnt ihr dann mit einbeziehen. Auch das zarte Küssen oder Lecken der Eichel und Hoden, könnte ihn schnell um den Verstand bringen. Besprecht es am besten vorher mit eurem Partner, was er mag oder was gar nicht geht. Männer haben auch unterschiedliche erogene Zonen, wie beispielsweise die Nippel.

Was in vielen Pornos so leicht aussieht, kann in der Realität manchmal doch zu einer kleinen Herausforderung werden. Damit nichts schief läuft, ihr euch nicht verletzt und Spaß am Oralsex habt, solltet ihr unseren Tipp beherzigen:

Entspannung ist das Zauberwort!

Wenn ihr euch nicht direkt traut, den gesamten erigierten Penis in den Mund zu nehmen, könnt ihr euch langsam herantasten. Wichtig dabei ist es, keine Angst zu haben und entspannt zu bleiben. Ihr braucht keine Sorge vor dem Würgereflex haben, denn IHR entscheidet, wie tief sein Penis in den Mund darf. Wenn sein Glied euch sehr groß erscheint, könnt ihr eure eigene Grenze aufsetzen. Ist der Penis bis zur Hälfte im Mund, könnt ihr mit euren Händen nachhelfen, indem ihr sein Glied damit umschließt. So erzeugt ihr nämlich auch ein ähnliches Gefühl der Enge. Ganz wichtig: Fühlt euch zu nichts gezwungen und redet mit eurem Partner, falls ihr Bedenken habt. Er darf euch in keinem Moment das Gefühl geben, dass ihr es machen müsst!

Achtet darauf, dass eure Zähne nicht direkt an Eichel und Penis gelangen, das kann den Vorgang schnell unterbrechen und ist nicht fördernd für seinen Orgasmus, den ihr ihm bescheren wollt. Vergesst nicht, zu atmen! Eure Luftröhre wird beim Blowjob blockiert, also könnt ihr beim Oralverkehr nur durch die Nase atmen.  

Das sind besten Stellungen für einen Deep Throat

Es gibt Stellungen, die sich bestens für einen Blowjob mit Deep Throat eignen, andere wiederum weniger. 

  • Eine beliebte davon wäre die Stellung im Liegen. Der Mann darf es sich bequem machen und ihr setzt euch auf ihn rauf. Er wird das heiße Spektakel liegend genießen und dabei zusehen, wie ihr ihn mit eurem Mund verwöhnt. 
  • Ein Bild, was bei Pornos sehr beliebt ist, ist der Blowjob im Stehen. Ihr kniet vor ihm nieder und er schaut euch dabei zu. Lasset die Machtspiele beginnen! Vergesst bitte niemals dabei, dass ihr die Kontrolle darüber habt wie weit ihr seinen Penis in den Mund nehmen wollt! Das absolute No-Go ist, wenn er plötzlich euren Kopf festhält und euch zwingt, sein Glied noch tiefer in den Rachen zu nehmen. Das sollte sich keiner gegen seinen eigenen Willen gefallen lassen! 
  • Die 69-Position eignet sich hervorragend für die tiefe Aufnahme. Ihr legt euch unten hin und überstreckt euren Nacken, dann klappt es ganz gut. Ganz wichtig: Macht vorher ein Signal aus, was eurem Partner dann symbolisieren soll, dass ihr keine Luft bekommt. 

So könnt ihr den Würgereiz abtrainieren

Ja, der Würgereflex ist schon ziemlich fies und kann zum größten Feind beim Deep Throat werden. Was wir hier gerade bemängeln, ist sonst unfassbar wichtig für uns. Immerhin schützt uns der Würgereflex vorm Ersticken, falls kleine Objekte oder Essensreste in unseren Rachen fliegen, ohne dass wir es vorher gemerkt haben. Beim Blowjob wiederum ist der Würgereflex kein großer Helfer.

Ganz nach dem Motto Übung macht den Meister, könnt ihr euren Würgereflex mit ein paar Trockenübungen abtrainieren. Was sowohl der Größe als auch dem Durchmesser vom Penis nah kommt, sind die Banane und die Gurke. Bei Beiden kannst du selber entscheiden, wie tief du sie am Anfang in den Mund nehmen möchtest und kannst. Ganz ohne Druck, kannst du es trainieren. Aber erwarte nicht zu viel auf einmal. Es wird etwas dauern, bis du durch regelmäßiges Üben deinen Würgereflex unterdrücken kannst. Je tiefer du mit der Banane gehst, desto schneller wirst du auch merken, dass die Banane gegen deinen Rachen stößt. Atme dabei tief durch die Nase und bleib ganz ruhig dabei. Dann klappt das!

Hilft spezielles Spray?

Inzwischen gibt es sogar diverse Sprays, die wir uns in den Mund oder besser gesagt Rachen sprühen können. Die dienen dazu, unseren Rachenraum zu betäuben, damit wir unserem Sexpartner einen unvergesslichen Blowjob inklusive Deep Throat schenken können. Laut der Kundenbewertung auf Amazon ist dieses Deep Throat Spray sehr beliebt!

Für ca. 18 Euro gibt es das Deep Throat-Spray

Das schreiben die Kunden:

Kunde 1: Nach der Einwirkzeit wird der Rachen taub und man kann dann auf jeden Fall alles 10-15 cm in den Mund nehmen, ohne den Würgereflex auszulösen. Trotzdem ist es leider so, dass das Sprichwort hier zur Geltung kommt: Übung macht den Meister. Die Wirkung hält leider nur etwa 20-30 Minuten an.. (also bei mir ist es so)

Kunde 2: Rachenspray mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis. Kühl, frischer Geschmack. 

Kunde 3: Funktioniert wirklich! Geschmack leicht scharf, aber auszuhalten. Sie werden es angenehmer haben und ihrem Liebsten große Freude bereiten. Viel Spass

Kann jeder deepthroaten?

Dich zwingt keiner dazu, es zu können! Wenn du den Deep Throat beherrschen möchtest, kannst du ihn dir antrainieren. Falls es aber dennoch nichts bringt, solltest du dich nicht gezwungen sehen, den Deep Throat beim Partner auszuführen. 

Lade weitere Inhalte ...