Dating: So hört ihr auf, den falschen Männern hinterherzurennen!

Dating: So hört ihr auf, den falschen Männern hinterherzurennen!

Wer derzeit im Dating-Game steckt, wird vermutlich schon einmal Erfahrung mit "Ghosting" gemacht haben. Doch wie kommt man über so einen Korb am besten hinweg? Wir haben drei gute Strategien! 

© Pexels Schluss mit dem hinterhertrauern! Mit diesen Tipps überwindet ihr schnell einen Korb!

Das Leben als Single kann manchmal ganz schön anstrengend sein. Das Kennenlernen ist eine Sache – eine feste Beziehung dingfest zu machen, dagegen die andere. Aber jetzt mal Hand aufs Herz: Während der Suche nach unserem Perfect Match laufen wir eben auch mal den falschen Männern über den Weg – es ist also vollkommen okay, mal auf die Nase zu fliegen. Damit ihr aber genau diesen Menschen nicht unnötig hinterherrennt, verraten wir euch im Folgenden drei Strategien, wie ihr mit Körben besser umgehen könnt. So könnt ihr euch in Zukunft besser darauf konzentriert, den richtigen Partner fürs Leben zu finden oder aber ihr genießt einfach mal euer Single-Leben in vollen Zügen (schließlich kann und darf man sich selbst auch genug sein!).

1. Werdet euch über euren eigenen Wert bewusst

Ihr werdet kurz vor eurem Date sitzengelassen und bekommt dafür nicht mal eine gute Erklärung? Oder aber ihr wartet seit Stunden auf eine Nachricht von ihm? Viele Frauen fragen sich in dieser Zeit oft, was SIE falsch gemacht haben. Dabei sind diese Selbstzweifel nichts als pure Zeitverschwendung. Ihr habt definitiv nichts falsch gemacht – er stellt euch nur nicht an erster Stelle. Und wollen wir jemanden, der unsere Priorität ist, aber wir nicht seine? Sicherlich nicht. Und genau deswegen solltet ihr euch unbedingt über euren eigenen Wert bewusst werden. Ihr habt Besseres verdient! 

2. Macht eine kleine Social-Media-Detox-Kur

Wir geben zu: Gerade wenn man geghostet wird und nicht recht weiß, ob der Mann jetzt Geschichte ist oder nicht, neigt man dazu, öfter mal auf Social Media nachzuschauen, ob derjenige noch lebt – und nicht vielleicht sein plötzliches Ableben damit zutun hat, dass er sich nicht mehr bei uns meldet. Beim Stalking finden die meisten von uns dann aber schnell heraus, dass es dem Mann durchaus prächtig geht – und wird dann traurig oder sauer. Wer sich vor solchen Situationen schützen möchte, sollte entweder radikal auf "Nicht mehr abonnieren" klicken, die Story auf unsichtbar schalten oder sein Smartphone ganz weglegen. Eine kleine Pause kann wahre Wunder bewirken und eure Gedanken wieder ordnen. 

3. Macht eine Pro- und Kontraliste 

Wer immer Probleme hat, die ganze Männergeschichte zu vergessen, sollte zur letzten – und unserer Meinung nach zur effektivsten – Strategie greifen: Der Pro- und Kontraliste. Diese solltet ihr am besten zum Überthema "Was erwarte ich von einer Beziehung?" anfertigen. Schreibt auf, was eine gute Partnerschaft für euch ausmacht – und was nicht. Schaut anschließend nach, welche Punkte der Mann, der euch scheinbar gerade nicht besonders wertschätzt, erfüllt. Sind alle Punkte zufällig in der Kontraspalte? Dann wisst ihr vermutlich ganz genau, dass ihr diesem Mann nicht mehr hinterherrennen solltet. 

Orbiting
Nicht schon wieder: Im undurchsichtigen Dating-Dschungel hat sich ein weiterer neuer Trend eingeschlichen. Orbiting (zu Deutsch: Umkreisen) löst nun das von uns allen verhasste Ghosting ab. Alles was ihr über das Phänomen wissen müsst, könnt ihr hier... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...