Muscheln sind der Schmucktrend des Sommers

- Wir alle erinnern uns an das allgegenwärtige Strand-Accessoire der späten 90er-Jahre, geliebt von Tween-Girls und Surfer-Typen gleichermaßen: Muschelketten! Der lässige Beach-Klassiker feiert diesen Sommer ein schickes Revial: Wir verraten euch, warum ihr jetzt in eines der natürlichen Trend-Pieces investieren solltet.

Muschelschmuck

Muschelschmuck bei Versace (links) und Prada (rechts)

Erstmals auf der Prada-Show im Herbst 2017/18 zu sehen, fanden die klobigen Muschelketten schnell ihren Weg auf unseren Trendradar. Versace brachte üppige, goldene Versionen auf den Laufsteg der Frühjahr/Sommershow 2018 und auch unabhängige Schmuckdesigner griffen den Trend auf ihre eigene Weise auf – und verleihen dem 90ies-It-Piece eine luxuriösere, erwachsenere Ausstrahlung.

Diese Labels solltet ihr für den schönsten Muschel-Schmuck im Auge behalten

Auf unserer Wishlist ganz oben: Die Shell-Kollektion der Berliner Stylistin Dana Roski, die diese hübschen Schmuckstücke unter ihrem Online-Shop Wald Berlin verkauft. Ab 109 Euro können wir eine ihrer einzigartigen Kreationen unser Eigen nennen.

Ein Blick lohnt sich auch auf die Kollektion der britischen Accessoire-Designerin Phoebe Hyles zu werfen. Ihre exquisiten Muschel-Schmuckstücke lassen uns von glamourösen Strand-Parties träumen.

Besonders auf Instagram erfreut sich gerade das türkische Label Tohum besonders großer Beliebtheit. Stars wie Leandra Medine und Kate Foley schwören auf die vergoldeten Muschel-Armbänder, die wir ab 174 Euro im Online-Shop von Tohum finden.

Mit Marjana von Berlepsch überzeugt uns diese Saison ein weiteres deutsches Schmucklabel mit sommerlichen Schmuckstücken mit Haben-wollen-Potential. Perfekt als Accessoire für eine Sommerhochzeit oder einem lauen Abend in der Rooftop-Bar. Ab 150 Euro.

Mehr Sommertrends:

Diese Bademode macht jetzt schon Lust auf Sommer

Strohtaschen: Bei Instagram liegen Basttaschen und Korbtaschen im Trend

Diese 4 Sommerschuhe sollte dieses Jahr jeder im Schrank haben