Modetrend 2022: So kombinierst du Maxikleider im Sommer richtig

Modetrend 2022: So kombinierst du Maxikleider im Sommer richtig

Wir lieben Maxikleider und genau deshalb verraten wir dir jetzt, wie du die angesagten Modelle im Sommer richtig stylst.

Der Sommer steht vor der Tür und wir können es kaum abwarten, unsere schönsten Kleider, Röcke, Sandalen und Co. auszuführen. Gerade für Ersteres gibt es eine Menge Auswahl. Von Kleidern mit Cutouts und Ausschnitten über Volants und Rüschen bis hin zu Prints und ausgefallenen Schnitten ist alles dabei. Es gibt allerdings ein Modell, für das unser Herz immer wieder höherschlägt: Maxikleider! Die Modelle, die bis zu den Fußknöcheln reichen, sind die perfekten Begleiter bei hohen Temperaturen. Wir verraten dir, in welche Maxikleider wir jetzt investieren und wie du sie am besten kombinierst.

Wem stehen Maxikleider?

Ganz oft machen wir uns beim Kauf von Kleidungsstücken Gedanken darüber, ob uns die Jeans, das Crop Top oder der Minirock steht. Dabei sind in erster Linie unser Geschmack und unser Wohlbefinden ausschlaggebend. Fühlen wir uns in einem Kleidungsstück nicht wohl, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass wir das Item kaum tragen werden, egal wie sehr es aktuell im Trend ist. Zusätzlich gibt es gewisse Schnitte, Farben und Ausschnitte, die nicht jedem schmeicheln. Doch wie sieht es eigentlich bei Maxikleidern aus? Wem stehen die langen Kleider? Viele sind der Meinung, dass die Modelle nur großen Frauen und nicht kleinen Frauen stehen. Doch wir stimmen da nicht zu. Tatsächlich stehen Maxikleider allen Ladies. Man muss einfach nur die passenden Styling-Tricks kennen. Hier erfährst du mehr!

Maxikleider richtig stylen: So klappt es

Das Gute an Maxikleidern ist, dass sie bereits 95 Prozent eines Outfits ausmachen. Durch die Länge ist das Kleid definitiv das Key-Piece und lenkt die ganze Aufmerksamkeit auf sich. Die restlichen Accessoires können daher ruhig dezent gehalten werden, wenn es denn dein Wunsch ist. Wer es sportlich mag, der setzt am besten auf einen Stilbruch und kombiniert zum Maxikleid Sneaker und eine Cap. Für den romantischen Flair greifst du stattdessen zu High Heels, Statement-Ohrringen und einer eleganten Tasche. Aber auch für das Büro kann das Maxikleid gestylt werden. Wie wäre es mit einem Paar Pumps oder Mokassins? Falls es sich um einen kühleren Sommertag handelt, kannst du das Maxikleid auch mit einem Blazer kombinieren.

Maxikleider für kleine Frauen: Diese Tricks solltest du kennen

Wer denkt, dass kleine Frauen die Finger von Maxikleidern lassen sollten, der irrt. Du musst einfach nur einige Styling-Tricks kennen und schon kann dich nicht davon abhalten, die langen Kleider zu rocken.

1. High Heels

Falls du High Heels bequem findest und du darin gut laufen kannst, dann setze auf Schuhe mit Absätzen. Diese schenken dir einige Zentimeter und sorgen für etwas mehr Abstand zwischen dem Ende des Kleids und dem Boden.

2. Modelle mit Beinschlitz

Beinschlitze sehen nicht nur ultra sexy aus, bei hohen Temperaturen schenken sie uns auch eine gewisse Beinfreiheit und sind luftdurchlässig. Kleine Frauen können bei Maxikleidern mit Beinschlitz von einer zusätzlichen Sache profitieren: Durch den Schlitz sehen die Beine optisch länger aus. Win Win!

3. Gürtel

Um dich in einem Maxikleid optisch größer zu schummeln, kannst du ganz einfach einen Gürtel nehmen und diesen um deine Taille schnallen. Dieser Trick sorgt dafür, dass die untere Hälfte deines Körpers gestreckt wird und länger wirkt.

Hier kannst du unsere Favoriten nachshoppen:

Corporate Goth Look
Alternativer Style und Büro: Passt das überhaupt zusammen? Wir finden: Ja! Mit diesen Tricks bist du office-tauglich angezogen und musst deinen inneren Goth nicht verstecken. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...