Mode-Trend 2022: Die 80/20-Regel solltest du laut Modeprofis immer befolgen!

Mode-Trend 2022: Die 80/20-Regel solltest du laut Modeprofis immer befolgen!

Trendsetter verfallen oft in einen Kaufrausch. Deshalb setzen Modeprofis auf die 80/20-Regel - und verraten dir, wieso auch du nach ihr leben solltest.

Wer kennt es nicht: Jede Saison verlieben wir uns in einen neuen Modetrend. Der erste Impuls ist dann immer, in den Laden zu laufen, zu shoppen und am Ende mit vollen Tüten nach Hause zu gehen. Im Kopf wissen wir schon, wie wir die neuen Teile kombinieren werden und es entstehen wahre Glücksgefühle. Doch leider halten sie nicht lange an – denn wenige Wochen später merken wir oft, dass auf dem Bankkonto gähnende Leere herrscht und auch der Blick in den Kleiderschrank sorgt schon wieder für Verzweiflung. Zum Glück wissen die Modeprofis dieser Welt, wie das in Zukunft nicht mehr passiert: Sie leben strikt nach der 80/20-Regel.

Übrigens: Auch diese Moderegel befolgen stilbewusste Menschen!

Mode-Trend 2022: Deshalb solltest auch du nach der 80/20-Regel leben

Vielleicht denkst du jetzt, dass dir eine Regel, die deinen Kaufrausch in Schach halten soll, den Spaß an der Mode verdirbt. Doch das Gegenteil ist der Fall! Durch sie hast du weiterhin Freude am Kaufen von neuen It-Pieces, aber gleichzeitig achtest du auf deinen Geldbeutel und hast immer etwas im Schrank, das als Outfit-Basis gut funktioniert. Der Satz "Ich habe nichts zum Anziehen" gehört mit dieser Fashion-Formel der Vergangenheit an. Und das besagt die 80/20-Regel:

80 Prozent

Modeprofis planen akribisch, was sie zu welchem Zeitpunkt kaufen – und welche Trends sie einfach mal auslassen. Bei dem 80/20-Kleiderschrank-Plan wird darauf geachtet, 80 % des monatlichen Shopping-Budgets nur in nachhaltige Basic-Kleidungsstücke zu investieren. Die Rede ist von weißen Shirts, schlichten Jeans, oder einem schwarzen Kleid. Wichtig ist, dass die Teile vielfach kombinierbar sind und immer wieder getragen werden können. Dann dürfen sie auch etwas kostspieliger sein, denn sie bilden die Grundlage deines Kleiderschrankes und sollen eine dementsprechend gute Qualität haben.

Hier erfährst du, welche Basics für den Sommer angesagt sind!

20 Prozent

Die restlichen 20 Prozent deines monatlichen Shopping-Budgets darfst du in Trend-Teile und Sale-Schnäppchen investieren. Das sind meistens Impuls-Käufe wie eine wild gemusterte Bluse, die Schuhe mit unverschämt hohen Absätzen oder der überdimensionale Hut – der in der nächsten Saison wahrscheinlich in den Untiefen des Kleiderschranks verschwinden wird. Aber das macht nichts, schließlich sollen diese 20 % nur für den Hingucker deines Outfits sorgen. Für die Basics ist dank der 80 % vorgesorgt. Der Vorteil: So hast du immer etwas zum Anziehen und kannst besser kontrollieren, wie viel du kaufst. Frage dich vorm Shopping immer, ob das Teil, mit dem du gerade liebäugelst, eine nachhaltige und langfristige Ergänzung deines Schranks sein wird.

Auch das könnte dich interessieren:

Dieser coole Plissee-Zweiteiler von Amazon geht viral - und kostet weniger als 25 Euro

Auf diese zeitlosen Sommerkleider schwören Französinnen

"Babydoll"-Kleider im Lingerie-Stil lassen die Trägerin feminin wirken

Verwendete Quellen: glomex.com, instagram.de

Zara Sale: Diese Tricks und Daten solltet ihr euch merken
Zara Sale! Es gibt wenige Worte, die unsere innere Shopping Queen so sehr reizen, wie diese. Alle Termine und Tricks für eure Schnäppchen-Jagd findet ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...