Weihnachtsrezepte: Die leckersten Gerichte für das Fest

Weihnachtsrezepte: Die leckersten Gerichte für das Fest

Du liebst Weihnachtsrezepte? Wir haben dir die leckersten Gerichte rausgesucht und verraten dir alles zur Zubereitung Schritt für Schritt.

Weihnachten ist auch bekannt als das Fest der Liebe. Es ist die Zeit des Jahres, in der wir uns im Kreise unserer Liebsten aufhalten, gemeinsam lachen, beschenken und natürlich auch speisen. Gerade Letzteres ist ein absolutes Muss und großes Highlight während der Weihnachtstage. Sobald die Weihnachtszeit beginnt, schlemmen wir uns bereits durch die Weihnachtsmärkte. Schmalzgebäck, Kuchen, Plätzchen, Spekulatius, kandierte Äpfel, gebrannte Mandeln, Glühwein und Co. sind nur einige der typischen Leckereien, die wir uns bis zu Heiligabend gönnen. An Weihnachten selbst gibt es dann bei vielen Familien ein großes Festmahl. Falls auch du so ein Dinner planst oder einfach auf der Suche nach leckeren Weihnachtsrezepten bist, dann haben wir hier ein köstliches Weihnachtsmenü inklusive Zutaten und Zubereitung für dich zusammengestellt.

Weitere Weihnachtsthemen für dich: Weihnachtssprüche, Weihnachtskranz, Weihnachtsfilme, Weihnachtsgeschenke für Eltern

Typische Weihnachtsrezepte

Du und deine Familie mögen es typisch? Laut lecker.de sind das die Top 5 beliebtesten Heiligabend-Gerichte der Deutschen:

  1. Kartoffelsalat und Würstchen
  2. Knusprige Weihnachtsente oder Weihnachtsgans
  3. Raclette
  4. Fondue
  5. Schwein, zum Besipiel als Schweinefilet in Curry-Sahne

Weihnachtsrezepte: Vorspeise

Suppen und Salate sind immer beliebte Vorspeisen. Wer diese zwei Optionen an Weihnachten zwar beibehalten, aber die Gerichte etwas spezieller zubereiten möchte, für den haben wir hier leckere Rezepte:

Mango-Mozzarella auf Feldsalat Rezept

Zutaten

  • 1 EL Karamell Aufstrich  
  • 100 ml Orangensaft  
  • 50 ml dunkler Balsamico Essig  
  • 2 Mangos (à ca. 400 g) 
  • 200 g Feldsalat  
  • Saft von 1/2 Zitrone (ca. 25 ml) 
  • 1 TL Zucker  
  • 3 EL Olivenöl  
  • 3 Büffel Mozzarella (à 125 g)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle 

Zubereitung

  1. Verrühre den Karamell-Aufstrich mit Orangensaft und Essig (für die Balsamico-Creme) in einem Topf und lasse die Mixtur für ca. 10-15 bei mittlerer Hitze köcheln, bis die Flüssigkeit leicht sämig ist. Anschließend Topf vom Herd nehmen und alles auskühlen lassen.
  2. Währenddessen Nüsse hacken und in einer Pfanne für ca. 2 Minuten rösten und anschließend auskühlen lassen.
  3. Mango in dünne Scheiben schneiden.
  4. Salat waschen und schneiden.
  5. Zitronensaft mit Zucker verrühren und Öl zum Salat hinzufügen.
  6. Salz und Pfeffer je nach Geschmack hinzufügen.
  7. Mozzarella schneiden und gemeinsam mit Salat, Mango und Nüssen auf Teller anrichten.
  8. Zum Schluss die Balsamico-Creme auf den Salat beträufeln.

Linsen-Möhren-Suppe Rezept

Zutaten

  • 500 g Möhren
  • 20 g Ingwer (frisch)
  • 1 Schalotte
  • 40 g Butter
  • 120 g rote Linsen
  • 1 l Gemüsebrühe (heiß)
  • 3 Stiele Petersilie
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 2 El neutrales Öl
  • Salz
  • Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. 500 g Möhren schälen, der Länge nach halbieren und in 1 cm breite Stücke schneiden. 20 g frischen Ingwer dünn schälen, fein hacken. 1 Schalotte fein würfeln. 20 g Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze zerlassen, Schalotten darin 5 Minuten glasig dünsten. Ingwer und Möhren zugeben und unter Rühren 2 Minuten mitdünsten.
  2. 120 g rote Linsen unterrühren. 1 l heiße Gemüsebrühe zugeben, zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 20 Minuten kochen lassen. Blättchen von 3 Stielen Petersilie abzupfen und hacken. Suppe mit dem Schneidstab fein pürieren und mit Salz abschmecken. Suppe warmhalten.
  3. 2 Scheiben Toastbrot erst in 1,5 cm breite Streifen schneiden, dann ebenso groß würfeln. 20 g Butter und 2 El neutrales Öl in einer Pfanne erhitzen. Croûtons darin knusprig braten und mit etwas Cayennepfeffer würzen. Suppe mit Croûtons und Petersilie bestreut anrichten.

Weihnachtsrezepte: Hauptgericht

Für das Hauptgericht ist an Weihnachten die gebratene Ente ein Klassiker. Falls du dich vegetarisch ernährst, findest du weiter unten ein leckeres Veggie-Weihnachtsrezept für dein Hauptgericht.

Gebratene Ente Rezept

Zutaten

  • küchenfertige Ente (ca. 2 kg)
  • 200 ml Wasser
  • 400 ml Geflügelfond
  • 2 EL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Paprikapulver
  • 2 EL Speisestärke zum Binden
  • 50 ml kaltes Wasser

Zubereitung

  1. Für die gebratene Ente heizt man den Backofen auf 160 °C Umluft vor und wäscht die Ente unter kaltem Wasser von innen und außen gründlich ab. Danach trocknet man die Ente mit einem Küchenpapier ab und löst mögliches Fett aus der Bauchhöhle. Anschließend würzt man die Ente kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.
  2. Mit einem Küchengarn bindet man die Flügel und Keulen längs der Seite entlang zusammen. Danach legt man die Ente mit dem Rücken nach oben mit dem Wasser und Geflügelfond in einen Bräter.
  3. Den Bräter gibt man samt Ente ohne Deckel auf das mittlere Rost in den Backofen und brät die Ente für etwa 2 ½ Stunden.
  4. Die Ente muss während der Bratzeit mehrmals unter den Flügeln und Keulen eingestochen werden, damit das Fett austreten kann. Das so gesammelte Fett schöpft man nach etwa 30 Minuten ab und wiederholt den Vorhang später.
  5. Die Ente übergießt man zwischendurch mit Bratenfond und fügt bei Bedarf etwas Wasser hinzu. Nach etwa 60 Minuten wendet man die Ente.
  6. Die fertige Ente lässt man für 5 Minuten ruhen, entfernt das Küchengarn und tranchiert sie in gleichgroße Stücke.
  7. Für die Soße rührt man die Speisestärke mit kaltem Wasser an und gibt dies zu dem Bratensatz, den man unter Rühren aufkocht und mit Salz und Pfeffer abschmeckt.

Kürbistortellini (vegetarisches Rezept)

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 2 M.-große Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Wasser
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Petersilie, fein gehackt

Für die Füllung:

  • 600 g Kürbisfleisch, geraspelt
  • 1 Stück Ingwerwurzel, walnussgroß, gerieben
  • 3 Schalotten, fein gehackt
  • 1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
  • 1 Chilischote, fein gehackt
  • 1 Stange Zimt
  • 3 Gewürznelken
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 60 g Parmesan, gerieben
  • ½ TL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Zucker
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Teig gut verkneten und zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einpacken und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Alle Zutaten für die Füllung in einen Bräter mit Deckel geben und bei 180 Grad 1 Stunde im Backofen garen. Das Gemüse abkühlen lassen und die Nelken und Zimtstange entfernen. Alles mit Pfeffer und Salz abschmecken. Dann den geriebenen Parmesan unterheben.
  3. Den Teig für die Tortellini dünn auf einer bemehlten Fläche ausrollen, dann in Quadrate schneiden (ca. 5 x 5cm). In die Mitte jeweils einen kleinen Klecks der Kürbismasse geben und den Rand der Teig-Quadrate mit etwas Wasser befeuchten. Dann den Teig zu einem Dreieck über die Füllung klappen und den Rand fest andrücken, dann die zwei äußeren Teigzipfel zusammendrücken und zu Tortellini formen.
  4. Die Tortellini ca. 5-6 Minuten in leicht kochendem Salzwasser garen. Wenn sie nicht sofort verbraucht werden sollen, kann man sie auch portionsweise einfrieren.
  5. Die Tortellini schmecken sehr gut zu Ragouts, Gulaschgerichten oder auch einfach alleine mit etwas Butter und Parmesan bestreut.

Weihnachtsrezepte: Nachspeise

"In der Weihnachtsbäckerei..." Egal, wie viel es beim festlichen Weihnachtsessen zum Schlemmen gab, für ein Weihnachtsdessert ist doch immer Platz. Ob Plätzchen, Kuchen, Spekulatius oder Pudding – ein süßer Abschluss ist ein Muss bei jedem Weihnachtsfest. Wir haben ein leckeres Rezept für Apple Crumble gefunden, welches wir dir natürlich nicht vorenthalten möchten. Das benötigst du für das Weihnachtsrezept des Desserts:

Apple Crumble Rezept

Zutaten

  • 6 Äpfel
  • 100 g Rosinen oder Rumrosinen, nach Belieben
  • 110 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 90 g Butter
  • 100 g Mandeln, gemahlene
  • ½ TL Zimt, gemahlenen
  • Zitronensaft

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Äpfel schälen und in Spalten schneiden, diese mit Zitronensaft beträufeln und nach Belieben mit Zimtpulver und den Rosinen vermischen. Das Ganze in eine flache Auflaufform geben.
  3. Aus Mehl, Zucker, Butter, Mandeln und Zimt einen krümeligen Teig zubereiten und über die Äpfel geben, sodass alles bedeckt ist.
  4. Das Ganze für 25-30 Minuten im Backofen backen, kurz auskühlen lassen und mit Vanilleeis und Schlagsahne servieren. Gut schmeckt auch eine Vanillesoße dazu.

Natürlich sind das nur einige Ideen für das Weihnachtsessen und Weihnachtsfest. Deinem Geschmack und deiner Kreativität sind beim Kochen und dem Rezept für dein festliches Weihnachtsmenü natürlich keine Grenzen gesetzt.

Hier gibt es weitere Rezepte für dich: Porridge herzhaft, Overnight Oats, Rezepte verfeinern, Crème Brulée Rezept, Matcha Latte Rezept

Verwendete Quellen: lecker.de, essen-und-trinken.de, gutekueche.at

Weihnachtsfilme
Bald ist Weihnachten! Lässt das dein Herz höher schlagen oder verdrehst du die Augen? Mach unseren Test und finde heraus, welcher Weihnachtstyp du bist! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...