"Starke Frauen, starke Themen" by Diana June: Kinderwunsch - so werdet ihr schnell schwanger

"Starke Frauen, starke Themen" by Diana June: Kinderwunsch - so werdet ihr schnell schwanger

Mit diesen Tipps ist Journalistin und Bloggerin Diana June nach ihrem tragischen Kindsverlust schnell wieder schwanger geworden. Hier teilt sie ehrlich und detailliert, was ihr geholfen hat, ihr Regenbogenbaby Adrian zu bekommen. 

Diana June mit Schwangerschaftstesten
© Diana June
Tabu-Thema: Kinderwunsch. Wenn es nicht direkt klappt, ist der Frust oft sehr groß.

Jede Kinderwunschreise ist anders. Wir starten alle unterschiedlich. Einige versuchen es über Jahre und haben Kiwu-Behandlungen, andere haben Fehlgeburten oder wie ich einen Kindsverlust. Als ich damals ohne Kind mit meiner Familie aus dem Krankenhaus gehen musste, war ich am Ende meiner Kräfte und meine Welt ist zusammengebrochen. Ich hatte mir damals gesagt, dass ich entweder direkt schwanger werden muss oder ich komme nicht klar. Ich wollte so sehr Mutter sein, meine Seele und mein Körper waren bereit. Mit dem Tod meines Kindes ist auch die Rolle der Mutter mit ihm gestorben. Ich habe angefangen nach allen Möglichkeiten zu suchen, wieder schnell schwanger zu werden. Ich konnte es nicht akzeptieren, dass ich kein Baby mehr habe. Er ist nicht zu ersetzen und ich schließe ihn jeden Tag in meine Gebete ein, aber ich stand damals mit dieser großen Liebe und Sehnsucht da, die ich nun nicht mehr als Mutter geben konnte. Übrigens: Diesen Artikel gibt es nun auch zum Hören bei Podimo! Hier entlang!

Der Beginn meiner Kinderwunsch-Reise

Ich war mir dessen bewusst, dass ich zunächst meine Periode wieder haben musste. Ich musste wieder einen Zyklus haben, um fruchtbar zu sein. Die Informationen flogen mir nur so zu, ich bin tief in die Kinderwunsch-Community eingetaucht und habe durch meine offenen Worte auf Instagram so viele Gleichgesinnte gefunden. Dadurch habe ich gemerkt, was für ein Tabuthema das Ganze ist und wie viele Frauen nur darauf gewartet haben, dass es thematisiert wird. Mittlerweile sprechen prominente Powerfrauen wie Chrissy Teigen und Megan Markle über ihre Kindsverluste und wie sie damit klargekommen sind. Ich danke ihnen sehr dafür!

Meine ersten wichtigen Schritte, um wieder schwanger zu werden

Zunächst habe ich angefangen, meinen Körper vorzubereiten, um wieder ein Baby zu empfangen und zu behalten. Und ob man will oder nicht, das Thema Fehlgeburt ist leider häufiger, als viele denken. Wobei es mir damals gutgetan hat, zu wissen, dass ich in diesem Fall nicht alleine wäre, falls es passiert. Statistisch gesehen hatte jede zweite Frau mal eine Fehlgeburt, verrückt oder? Warum reden wir dann nicht offener darüber, um den Druck und das stille Leid zu nehmen? 

Mit diesem Hintergrund habe ich mir und meinem Körper eine neue Chance gegeben. Es kommt, wie es kommt, habe ich mir gesagt. Also habe ich mir Mönchspfeffer aus der Apotheke geholt, um meinen Zyklus wieder in den Gang zu bringen und zu regulieren. Einen Monat nach der Geburt habe ich die langersehnte Periode bekommen. Ich war so glücklich darüber und es hat mir große Hoffnung gegeben. Es ist nicht selbstverständlich, dass meine Periode so schnell wiedergekommen ist, denn mit meinem zweiten Baby habe ich sie nach einem Jahr Stillzeit immer noch nicht. Aber damals habe ich natürlich nicht gestillt und direkt beim Verlassen des Krankenhauses eine Tablette gegen die Milchproduktion bekommen. Außerdem habe ich mir auch Kinderwunsch-Vitamine aus der Apotheke geholt. Hier ist die Marke eigentlich irrelevant, ich wollte meinen Körper einfach aufbauen. 

Die goldene Milch und ihr kinderwunsch-erfüllender Effekt

Nach reichlicher Recherche habe ich Kurkuma für mich entdeckt. Ich habe auf meinem Instagram Account das Rezept mit meiner Community geteilt, was bis heute von vielen Frauen getestet wird. Ich habe es in den Highlights gespeichert und die Erfahrungen anderer geteilt. 

Goldene Milch Rezept
Die goldene Milch ist nicht wirklich lecker, aber ich hätte alles getrunken, um meinem Ziel näher zu kommen. Kurkuma ist eine reine Heilpflanze und ein Wundermittel für alle, die einen Kinderwunsch haben. Sie hemmt die freien Radikale und Entzündungen im Körper, was für Frauen mit PCO und Endometriose auch interessant sein kann. Ich möchte hier aber auch ausdrücklich erwähnen, dass jeder seinen eigenen Kinderwunschweg hat und nicht alles bei jedem klappt. Aber Kopf hoch! Mir schreiben Frauen mit 10-Jahre langem Kinderwunsch, dass es mit diesen Tipps endlich geklappt hat. Kurkuma hilft beim Stabilisieren des Hormonhaushalts und das wiederum hilft der Fruchtbarkeit. 

Mit der Zeit habe ich mein Rezept angepasst und schreibe euch hier eine einfache Variante.

Mein Rezept für die Goldene Milch:

  • 1,5 Esslöffel Kurkuma
  • 1 Esslöffel Gerstengras (Wunderbar für eure Schönheit, Haut, Haare und Nägel)
  • Entweder eine Prise Pfeffer, denn dieser intensiviert die Wirkung von Kurkuma oder es gibt auch Ingwerpulver mit Piperin (Pfeffer). Davon dann 1 Teelöffel
  • 1 Teelöffel Öl eurer Wahl, vorzugsweise Kokosöl, Rapsöl, Avocadoöl etc.
  • Basis: Orangensaft, Wasser oder pflanzliche Milch. Ich habe tatsächlich in ein großes Glas 50% Orangensaft und 50% Sojamilch damals gemischt und mit der Zeit nur noch Orangensaft benutzt, aber nicht alle vertragen puren Orangensaft und pflanzliche Milch neutralisiert den Geschmack und es ist angenehmer zu trinken.

Das alles habe ich dann wohl oder übel geext. Es war wirklich nicht lecker, aber so gesund und langfristig wohltuend. Mein Mann David musste mitmachen. Ich habe ihm auch Vitamine für Männer gekauft, die die Spermienqualität fördern. Haha ich weiß, too much information, aber ihr habt danach gefragt. 😊

Ganz wichtig noch: Nehmt das bitte nur in der Kinderwunschzeit, nicht in der Schwangerschaft! Ich habe damit aufgehört, als wir aktiv versucht haben, schwanger zu werden. Ich habe bis zum letzten Tag vor unserem Versuch noch die Goldene Milch getrunken, David habe ich sie darüber hinaus weitergegeben.

Die Kerze, die alles verändert hat

Ich habe mich mit einer Freundin getroffen damals und sie wusste natürlich von meiner Geschichte und unseren Versuchen, wieder schwanger zu werden. Sie hatte mir dann ihre Tipps erzählt und einer davon war die Kerze. Sie erzählte mir, dass sie nach dem Geschlechtsverkehr mit ihrem Mann einen Handstand gemacht hat und so eine kurze Weile innegehalten hat. Ja, komisch und total unromantisch, oder? Aber es erfüllt seinen Zweck! Und so habe ich es auch ausprobiert. Ich weiß, Kopfkino. Ich bin nach dem Sex direkt mit Anlauf gegen die Wand und habe einen Handstand gemacht. 😄 Ihr könnt natürlich mithilfe eures Partners eine Kerze oder einen Handstand machen. Eine Kerze ist nichts anderes als ein Kopfstand und ihr stützt euch mit den Händen ab. Alle Wege führen hier nach Rom, aber den Hintern hochlegen, hat mir einfach nicht geholfen. Ich werde oft gefragt, wie lange man diese Kerze machen soll und ich kann da keine ideale Zeit nennen, denn ich habe einfach so lang gemacht, wie ich konnte. Also 10 Minuten ist zu viel! Denn euer Blut läuft in den Kopf und euch wird schlecht. Also würde ich sagen, dass 30 Sekunden bis zu einer Minute reichen. Es ist ein altes Geheimnis und nichts neu erfundenes, aber ich kannte es vorher nicht.

Kurze Zeit später hielt ich den positiven Schwangerschaftstest in der Hand und war überglücklich.

Nicht nur ich wurde durch die Kerze schwanger...

Als ich über meine Schwangerschaft auf Instagram berichtet habe, wollten viele Frauen wissen, wie ich das so schnell wieder geschafft habe. Daraufhin habe ich offen darüber gesprochen und seitdem kriege ich jeden Tag, wirklich jeden (!) erdenklichen Tag, positive Schwangerschaftstests zugeschickt. Diese teile ich übrigens gelegentlich anonym in meiner Story. Ich hatte zuvor die Sorge, dass es Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch frustrieren wird, jedoch schreiben mir viele, dass es sie eher motiviert. Irgendwann möchten auch sie mir ihren positiven Test zuschicken! Ich hoffe sehr, dass es auch weiterhin vielen tollen Menschen hilft und Hoffnung gibt, die man braucht, um weiterzumachen. Ich hatte damals Hoffnung und jetzt bin ich Mutter eines supersüßen 1-Jährigen, der mir jeden Tag so viel Freude gibt und mich so stolz macht. Ein Baby im Himmel und ein Baby auf der Erde.

Das Licht am Ende des Tunnels existiert! Ich wünsche euch allen viel Gesundheit, Kraft und alle Liebe dieser Welt.

Diana June

Diana June
“Starke Frauen, starke Themen” – unter diesem Namen wird Diana June ab Januar 2021 ihre eigene Kolumne bei der Jolie verfassen. Hier möchten wir euch die Kulturjournalistin und Bloggerin vorstellen.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...