Silvester Rezepte: Die leckersten Gerichte für Neujahr

Silvester Rezepte: Die leckersten Gerichte für Neujahr

Du willst an Silvester ein leckeres Menü zusammenstellen? Dann findest du hier schmackhafte Rezepte.

Bis zum nächsten Jahr ist es nicht mehr weit. Sobald der Dezember da ist, dürfen eigentlich auch schon die Vorbereitungen für die kommenden Festtage beginnen. Erst einmal liegt der ganze Fokus auf Weihnachten und die dazugehörigen Besorgungen. Falls du noch die nötige Inspiration zum Fest der Liebe benötigst, dann kannst du dich hier durch einige unserer Artikel durcklicken:

Weihnachtskekse, Weihnachtsgeschenke für Männer, Weihnachtsgeschenke für Frauen, Weihnachtsdeko, Bastelideen Weihnachten, Veganes Weihnachtsessen. Weihnachten mit Kinder oder Weihnachten alleine feiern

Sobald das Weihnachtsfest vorüber ist, starten dann die Vorbereitungen für Silvester und Neujahr. Dazu zählt unter anderem das perfekte Outfit, das Make-up und natürlich das wichtigste überhaupt: das Essen! Ähnlich wie an Weihnachten auch, feiern viele den Jahreswechsel mit einem richtigen Festmahl. Falls du dieses Jahr die Verantwortung dafür trägst und Chefkoch spielen darfst, verraten wir dir hier einige leckere Rezepte für dein Silvestermenü. Wer nicht unbedingt auf die Klassiker wie Fondue (Käsefondue), Buffet oder Raclette an Silvester setzen will, für den haben wir individuelle Rezepte.

Wir haben jeweils zwei Silvester-Rezepte für die Vorspeise, den Hauptgang und das Dessert für dich rausgesucht. Dabei ist eins jeweils mit Fleisch oder Fisch und die andere Option für Vegetarier.

Silvester Rezepte: Vorspeise

Um dein Silvester-Dinner zu starten, setzt du am besten auf eine Vorspeise, die deine Gäste bereits ins Schwärmen bringt. Für alle, die die Nase voll von Suppen als Vorspiese habe, kommen zwei leckere Rezept-Alternativen für den Beginn deiner Silvesterparty und deines Silvestermenüs.

Lachstatar mit Honig-Limetten-Dressing 

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 Papaya (ca. 200 g)  
  • 300 g frisches Lachsfilet (Sushiqualität) 
  • 4 EL  Olivenöl  
  • 2 Stiel(e) Minze  
  • 6 Stiel(e) Koriander  
  • 2 Schalotten  
  • 1 rote Chilischote  
  • 2 Bio-Limetten  
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 1 Frühlingszwiebel  
  • 2 EL geröstete ungesalzene Erdnüsse  
  •  Salz, Pfeffer  

Hier geht’s zum Silvester-Rezept:

  1. Papaya schälen, halbieren, entkernen. Lachs abspülen, trocken tupfen. Lachs und Papaya in gleich kleine Würfel schneiden. Mit 1 EL Öl mischen. Minze waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und hacken
  2. Koriander waschen und mit den Stielen grob hacken. Schalotten schälen, fein würfeln.
  3. Chili längs halbieren, entkernen und fein würfeln. 1 EL Limettenschale abreiben, Limetten auspressen und 5 EL Limettensaft abmessen. Mit Honig, Chili und 3 EL Öl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Lachs, Papaya, Kräuter, Schalotten und Dressing mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Aus der Lachsmasse Nocken formen. Dafür zwei Esslöffel in kaltes Wasser tauchen, etwas Masse auf einen Löffel geben und durch Aufeinanderdrücken der Löffel zur Nocke formen. Frühlingszwiebel putzen, waschen, in dünne Ringe schneiden.
  6. Erdnüsse ­hacken. Mit Frühlingszwiebeln über das Tatar streuen.

Kokos-Süßkartoffelsuppe (vegetarisch und vegan)

Zutaten (für 8 Personen):

  • 1,5 kg Süßkartoffeln  
  • 2 rote Paprikaschoten  
  • 2 Zwiebeln  
  • 3 EL Kokosöl  
  • 2 EL gelbe Currypaste  
  • 20 g Ingwer  
  • 2 Knoblauchzehen  
  • 3 EL Limettensaft  
  • 1 Dose (400 ml) ungesüßte Kokosmilch  
  • geröstete Kokoschips und Koriander zum Garnieren

Hier geht’s zum Silvester-Rezept:

  1. Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Paprika putzen, in Würfel schneiden. Kokosöl in einer großen Pfanne oder einen Topf erhitzen, Zwiebeln dazugeben und anbraten. Paprika und Currypaste dazugeben und mit anschwitzen.
  2. Ingwer und Knoblauch schälen und hacken. Beides zum Zwiebel-Paprika-Mix geben und kurz anschwitzen. Süßkartoffeln dazugeben, mit 2 l Wasser aufgießen und 15-20 min. zugedeckt köcheln lassen, bis die Süßkartoffelwürfel gar sind.
  3. Limettensaft und Kokosmilch hinzufügen, kurz zum Kochen bringen, dann alles pürieren. Süßkartoffelsuppe mit gerösteten Kokoschips und Koriander garnieren. Fertig ist das Rezept

Silvester Rezepte: Hauptgang

Nach der leckeren Vorspeise können deine Gäste es sicherlich kaum abwarten in die Hauptspeise reinzubeißen. Auch hierfür haben wir zwei Optionen und Ideen für dich, die für eine wahre Geschmacksexplosion auf dem Gaumen sorgen werden. Als Beilage kannst du zusätzlich noch auf Fingerfood setzen. Und wie wäre es mit einem leckeren Cocktail zum Essen? Übrigens: Bei diesem Hauptgang haben wir bewusst nicht auf die Klassiker wie Fondue (Käsefondue), Raclette oder Buffet gesetzt, da diese Ideen bereits bekannt sind. Hier kommen etwas neue Alternativen für deine Party.

Steckrüben-Curry zu Steak-Involtini

Zutaten (für 4 Personen):

  • ca. 800 g Steckrübe  
  • 5 Stiel/e Oregano  
  • 5 Stiel/e Basilikum  
  • 1 Zwiebel  
  • 500 g Huftsteak  
  • 4 TL mittelscharfer Senf  
  • 3 EL Öl  
  • 1 Stück (à ca. 4 cm) Ingwer  
  • 1 rote Chilischote  
  • 3 Schalotten  
  • 1 Dose (à 400 ml) ungesüßte Kokosmilch  
  • 1 EL Speisestärke  
  • 200 g Rosenkohl
  • Salz, Pfeffer, Curry  
  • Frischhaltefolie  

Hier geht’s zum Silvester-Rezept:

  1. Steckrübe schälen, waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. In kochendem Salzwasser 5–7 Minuten garen
  2. Abgießen, dabei ca. 200 ml Kochwasser auffangen.
  3. Für die Involtini Kräuter waschen, trocken schütteln und samt Stielen grob hacken. Zwiebel schälen, fein würfeln. Ofen vorheizen. Fleisch trocken tupfen und in 4 Scheiben schneiden. Zwischen 2 Lagen Folie ­dünner klopfen. Fleisch mit Senf bestreichen. Zwiebel und Kräuter darauf verteilen, aufrollen.
  4. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Involtini darin rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, auf einem Blech im heißen Ofen ca. 25 Minuten garen. Die Pfanne mit dem Bratfett beiseitestellen.
  5. Für das Curry Ingwer schälen und fein hacken. Chili putzen, längs aufschneiden, entkernen, waschen und sehr fein hacken. Schalotten schälen, fein würfeln. 1 EL Öl in einem Topf
  6. erhitzen. Ingwer, Chili und Schalotten darin kurz andünsten. 1 TL Curry darüberstäuben, kurz anschwitzen. Mit Kochwasser und Kokosmilch ablöschen, aufkochen. Steckrübe zugeben, ca. 2 Minuten köcheln. Stärke und 2 EL Wasser glatt rühren, Curry damit binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Rosenkohl putzen, Strunk dabei großzügig abschneiden, waschen und mit dem Handballen andrücken, sodass sich die einzelnen Blätter lösen. Pfanne mit dem Bratfett wieder erhitzen. Rosenkohl darin 2–3 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Curry und Involtini anrichte

Vegetarische Paella

Zutaten (für 4 Personen):

  • je 1 rote und gelbe Paprikaschote  
  • 1 (ca. 125 g)  Zucchini  
  • 1 Bund Lauchzwiebeln  
  • 150 g rosa Champignons  
  • 150 g tiefgefrorene Erbsen  
  • 1 Dose(n) (425 ml; Abtr.-Gew.: 240 g)  Artischockenherzen  
  • 1 Knoblauchzehe  
  • 2 EL Butter oder Margarine  
  • 300 g Risotto-Reis; z. B. Arborio-Reis  
  • 1 Chilischote
  • 1 Döschen   gemahlener Safran  
  • 2   Lorbeerblätter  
  • 100 ml Weißwein  
  • 3/4 l Gemüsebrühe (Instant) 
  • 1/2 Bund Thymian  
  • Dillblüten und Lorbeer zum Garnieren 
  • Salz  

Hier geht’s zum Silvester-Rezept:

  1. Paprika, Zucchini und Lauchzwiebeln putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Champignons putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Erbsen auftauen lassen, Artischocken abtropfen lassen und je nach Größe halbieren oder vierteln.Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Fett erhitzen. Knoblauch und Reis darin glasig dünsten.
  2. Chilischote putzen, der Länge nach aufschneiden, entkernen, waschen und fein hacken. Reis mit Salz, Safran, Chili und Lorbeer würzen.Mit Weißwein und 3/8 Liter Brühe ablöschen. Ca. 25 Minuten garen. Restliche Brühe nach und nach zugießen. Paprika, Zucchini, Lauchzwiebeln und Champignons zufügen. Thymian waschen, Blättchen von den Stielen streifen und zufügen.
  3. Erbsen und Artischocken während der letzten 10 Minuten mitgaren. Paella nochmals abschmecken und nach Belieben mit Dillblüten und Lorbeerblättern garniert servieren.

Silvester Rezepte: Dessert

Zum krönenden Abschluss darf natürlich das Dessert nicht fehlen, auf das wir uns schon seit Beginn des Essens freuen. Egal, wie satt man sich fühlt – für einen süßen Nachtisch ist doch immer Platz. Hier kommen wieder zwei leckere Ideen für das Dessert.

Berliner

Zutaten (für 14 Stück):

  • 1/8 l Milch
  • 1 Würfel (42 g) frische Hefe
  • 500 g + etwas Mehl
  • 100 g + ca. 100 g Zucker
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 100 g weiche Butter
  • ca. 1 l Pflanzenöl zum Frittieren (z. B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • ca. 280 g Konfitüre nach Geschmack, z. B. Himbeer
  • etwas Salz
  • Backpapier

Hier geht’s zum Silvester-Rezept:

Für den Hefeteig Milch in einem kleinen Topf lauwarm erwärmen. Hefe in die Milch bröckeln und unter Rühren auflösen. 500 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Prise Salz, Eier und Butter in Flöckchen in eine große Rührschüssel geben. Hefemilch in zum Mehl in die Rührschüssel gießen und alles mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

  1. Den Teig im Anschluss mit bemehlten Händen nochmal kräftig durchkneten. Auf etwas Mehl ca. 2 cm dick ausrollen. Daraus ca. 14 Kreise (à ca. 8 cm Durchmesser) ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
  2. Das Fett zum Ausbacken in einem weiten Topf auf 170-180 °C erhitzen. Das Fett ist erst dann heiß genug fürs Berliner backen, wenn beim Hineinhalten eines Holzspießes Bläschen aufsteigen. Berliner portionsweise in das Fett geben, sodass sie schwimmen können, ohne zusammenzukleben. Berliner 7-8 Minuten goldbraun backen und dabei einmal wenden.
  3. Berliner mit einer Schaumkelle herausheben und kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann noch warm in ca. 100 g Zucker wenden. Zum Füllen der Berliner, die Konfitüre zum Beispiel in einen Spritzbeutel mit Fülltülle füllen. In jeden Berliner seitlich ca. 20 g Konfitüre hineinspritzen und anschließend auskühlen lassen. Diese werden ein wahrer Hit deiner Party an Silvester. Du kannst die Berliner auch als kleine Häppchen zuschneiden und diese als Fingerfood anbieten.

Eiscreme "Bottermelkfresh" mit Südseefruchtsalat (vegetarisch)

Zutaten (für 8 Personen):

  • 350 g   Buttermilch  
  • 3 Beutel (à 4 g) vegetarisches Geliermittel
  • 1 Dose(n) (à 340 g)  ungezuckerte Kondensmilch (4% Fett) 
  • 150 g flüssiger Honig  
  • + 2 EL flüssiger Honig  
  • 1 Papaya  
  • 1/2 Ananas  
  • 1 Mango  
  • 3 Kiwis  
  • fein abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Limette
  • evtl. geröstete Kokoschips und essbare Blüten zum Verzieren 
  •  Frischhaltefolie  

Hier geht’s zum Silvester-Rezept:

  1. Buttermilch in eine Rührschüssel gießen. Geliermittel, 6 EL Wasser und Kondensmilch in einem Topf mit einem Schneebesen verrühren. Unter Rühren sprudelnd aufkochen. Noch heiß mit den Schneebesen des Rührgerätes in die Buttermilch rühren und kurz aufschlagen. 150 g Honig unterrühren.
  2. Eine Kastenform (25 cm lang) mit Frischhaltefolie auslegen. Buttermilchmischung einfüllen und in der Form auskühlen lassen. Zugedeckt 4–5 Stunden, am besten über Nacht, einfrieren.
  3. Für den Salat Früchte schälen. Papaya halbieren und entkernen. Ananas hal­bieren, Strunk entfernen. Mangofruchtfleisch vom Stein schneiden. Alle Früchte in schmale Spalten schneiden. Mit Limettenschale, -saft und 2 EL Honig mischen. Mit Buttermilcheis anrichten. Nach Belieben mit Kokoschips und Blüten verzieren.

Aber natürlich kannst du trotzdem auf die Klassiker wie Raclette, Fondue (Känsefondue) oder eine Buffet für deine Silvesterparty setzen. Am wichtigsten ist, dass du und deine Gäste gemeinsam viel Spaß und einen unvergesslichen Rutsch ins neue Jahr haben.

Pünktlich zum Countdown kannst du deinen Gästen dann noch selbstgemachte Cocktails, einen Sekt oder Champagner zum Anstoßen anbieten. Wer das Dinner schon früher angesetzt hat, kann bis Mitternacht auch noch Fingerfood oder kleine Häppchen wie Fühlingsrollen oder süßes Gebäck servieren.

Wir wünschen dir eine erfolgreiche Party an Silvester und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Verwendete Quellen: lecker.de

In den Feiertagen ist Raclette besonders beliebt. Doch es gibt drei Dinge, die man dabei oft falsch macht – wir verraten dir, welche das sind. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...