Low Sugar: So funktioniert die zuckerfreie Diät!

Low Sugar: So funktioniert die zuckerfreie Diät!

Eine zuckerfreie Ernährung ist gar nicht so leicht. Denn der Zucker versteckt sich mittlerweile so gut wie in jedem Lebensmittel. Das sind die besten Rezepte ohne Zucker.

frau mit wassermelone und sonnenbrille bikini
© iStock Die zuckerfreie Ernährung ist gar nicht so leicht! Wir verraten euch, worauf ihr genau bei der Low-Sugar-Diät achten solltet. 

Auf Zucker verzichten

Sich komplett zuckerfrei zu ernähren ist meist gar nicht so einfach, wie man denkt. Der Zucker versteckt sich leider überall. Wenn man hinten auf die Zutaten diverser Lebensmittel achtet, steht in den meisten Fällen der Zucker sogar direkt an zweiter oder dritter Stelle. Auch bei Light-Produkten ist das sehr oft der Fall. Zucker kann in verschiedenster Form auftauchen: Als Glukose, Dextrose, Saccharose, Maltodextrin – nur um einige Namen des Zuckers zu nennen… Je mehr wir darauf achten, desto schneller stellen wir fest: Es ist gar nicht so leicht, auf Zucker zu verzichten!

Die Low-Sugar-Diät

Wenn wir schon unseren inneren Schweinehund dazu bringen, auf Süßes zu verzichten, dann auch richtig! Kennt ihr die Low-Sugar-Diät? Bei der Low-Sugar-Diät geht es darum, seinen Zuckerkonsum zu reduzieren. Im Grunde muss man sich auf 20g Zucker pro Tag beschränken – also etwa fünf Prozent des täglichen Kalorienbedarfs. So werden die Pfunde schnell purzeln und ihr werdet merken, dass das zuckerfreie Essen eurem Körper richtig gut tun wird! Vitamine halten uns fit und Zucker ermüdet uns hingegen.

Rezept für die Low-Sugar-Diät

Salat ist nicht gleich Salat! Wer abgepackte To-Go Salate beim Supermarkt kauft, darf nicht direkt davon ausgehen, dass es „healthy“ ist. Wer sich bewusst und gesund ernähren möchte, sollte sich die Zeit für das Vorbereiten der Mahlzeiten nehmen. Diesen Salat können wir euch besonders ans Herz legen!

Spargel Salat mit Bärlauch-Pesto

Innerhalb von 20 Minuten könnt ihr einen richtigen Gaumenschmaus zubereiten! 

Für das Bärlauch-Pesto benötigt ihr:

  • 100g Bärlauch
  • 150ml Olivenöl 
  • 20g Pinienkerne 
  • 20g Parmesan
  • 1 TL Salz
  • Alle Zutaten werden zusammen püriert. Wer mag, kann vorher die Pinienkerne in der Bratpfanne anrösten. 

Für den Spargelsalat benötigt ihr: 

  • 500 g grünen Spargel
  • 2 EL Olivenöl 
  • 200 g Kirschtomaten
  • 125 g Mini-Mozzarella 
  • 2 EL Pinienkerne

Wascht den Spargel und schneidet die Enden ab. Das Olivenöl kann in der Zeit in der Pfanne erhitzt werden. Der Spargel kann für fünf Minuten scharf angebraten werden. Die kleinen Kirschtomaten werden halbiert und mit dem Spargel und den Mozzarella-Kügelchen auf dem Teller serviert. Anschließend das selbstgemachte Bärlauch-Pesto verteilen und genießen!

So versteckt sich der Zucker in anderen Lebensmitteln

Wie oben schon erwähnt, ist Zucker sehr vielfältig einsetzbar und der Name variiert. Nur weil hinten auf der Verpackung nicht „Zucker“ drauf steht, heißt es noch lange nicht, dass dort kein Zucker versteckt ist! Hinter diesen Zutaten verbirgt sich der Zucker: Glukose, Dextrose, Saccharose, Glukosesirup, Maltodextrin, Dextrin, Weizendextrin, Laktose Stärkesirup, Raffinose, Gerstenmalz, Süßmolkenpulver. Wenn ihr keines dieser Zutaten hinten auf der Verpackung findet, könnt ihr sichergehen, dass auch kein Zucker drin ist! Achtet darauf, dass auch euer Aufschnitt keinen Zucker enthält. Meist versteckt sich Dextrose und Maltodextrin in Salami und Schinken!

Diese Vorteile hat eine Low-Sugar-Diät

1. Gewichtsverlust

Durch die Ernährungsumstellung verliert ihr automatisch an Gewicht, obwohl ihr nicht weniger esst, sondern bewusster und gesünder!

2. Reine Haut

Die zuckerfreie oder -reduzierte Diät sagt Pickeln den Kampf an! Wer unter Akne oder unreiner Haut leidet, wird schnell merken, dass sich das Hautbild bessern wird. Cellulite wird auch nach und nach verschwinden – Hammer!

3. Kein Mittagstief

Zucker kann unseren Insulinspiege beeinflussenl. Wer viel Zucker isst, leidet oft an Trägheit und Müdigkeit. Wer auf Zucker verzichtet, wird dieses Problem nicht mehr kennen müssen!

Lade weitere Inhalte ...