Studie verrät: Diese Katzen sind das beste Mittel gegen Einsamkeit

- Es kann alles so einfach sein! Wie eine Studie jetzt bestätigt, sind Katzen tatsächlich das beste Mittel gegen Einsamkeit. Wir finden: Recht hat sie, denn mit einem pelzigen Begleiter sieht die Welt doch gleich ganz anders aus! Mit diesen Katzenrassen können uns Trennung, Herzschmerz und Co. ab sofort nichts mehr anhaben.

Katze im Rucksack

Diese Katzen sind das beste Mittel gegen Einsamkeit

Alleine zu sein ist schön, in Gesellschaft zu sein aber oft einfach schöner. Gerade nach einer schlimmen Trennung, einem Umzug in die erste eigene Wohnung oder einfach so – zu wissen, dass niemand zu Hause auf einen wartet kann manchmal ganz schön ernüchternd sein. Wie gut, dass eine Studie der University of California jetzt tatsächlich den positiven Einfluss von Katzen auf unsere mentale Gesundheit belegt hat. Denn der Studie zufolge schüttet das Streicheln der kleinen Pelztiere sämtliche Glückshormone in unserem Körper aus. Zudem sollen Ängste verringert und das Gefühl von Einsamkeit bei häufigem Katzenstreicheln der Vergangenheit angehören. 

Neue Studie enthüllt: Darum ist es gesund, eine Cat Lady zu sein

Cat-Lady-Gesundheit
Taylor und Katy machen es genau richtig! Warum Mieze, Kater und Co. unserer Gesundheit wirklich gut tun...
Artikel lesen

Welche Katzen besonders gesellig sind, wurde natürlich auch noch herausgefunden! Schließlich gilt der gemeine Stubentiger eher als Einzelgänger. Wir verraten euch die Rassen, die euch genauso lieben wie ihren Kratzbaum oder das Deko-Gras, das sie unbeobachtet gerne einmal abmäht.

1. Perserkatze

Die Perserkatze ist besonders aufmerksam. Wer eine Katze sucht, die einem beim nach Hause kommen mit einem Soundtrack aus Schnurren und Miauen begrüßt, ist bei der Perserkatze also genau richtig. Ansonsten ist sie eine eher ruhige Persönlichkeit, die aber mit Zuneigung besonders punkten kann. Auf diesen Stubentiger ist wirklich Verlass!

2. Sibirische Katzen

Gesellig, geselliger, Sibirische Katze! Bei dieser Rasse handelt es sich um ganz besonders entspannte Vertreter, die nicht nur super flauschig sind, sondern ihre Zeit am liebsten schlafend an unserer Seite verbringen. Jackpot!

3. Abessinierkatzen

Abessinierkatzen sind, ebenso wie Sibirische Katzen, eine sehr gesellige Rasse. Sie zählen zu den ältesten gezüchteten Katzenrassen und sind unglaublich intelligent und lebhaft. Wer es also ein bisschen lebendiger mag, ist bei der Abessinierkatze richtig.

4. Main Coon

Main Coons können alleine durch ihr flauschiges Aussehen jedes Gefühl von Einsamkeit heilen. Mit ihren großen und fluffy Gesichtern reicht eigentlich allein der Blick auf ihren Schnurrbart – doch sie bieten noch viel mehr! Laut einer Studie besitzen sie die Fähigkeit, ein besonders gutes Verständnis zu ihren Besitzern zu entwickeln und zeigen uns ihre Zuneigung auch nicht zu knapp. Main Coons haben definitiv einen siebten Sinn!

5. Siam

Wenn ihr allein lebt und einen entspannten Mitbewohner sucht, habt ihr ihn hiermit gefunden. Die Siamkatze kann zwar nicht die Hälfte der Miete übernehmen, aber sie kann das Gefühl der Einsamkeit lindern. Die Rasse gilt als extrem loyal und lernfähig. Ein Spieleabend mit einer Siamkatze, why not? 

Noch mehr Cat-Content:

Crazy Cat Ladies aufgepasst: es gibt jetzt ein Katzen-Parfüm!

Laut Studie: Hunde sind doppelt so schlau wie Katzen

Die schönsten Katzen Tattoos

Die PET-iküre: Bunte Krallen an Katzen erobern das Internet