Vom flachen Po zum runden Knackpo mit diesen Fitness-Übungen

- Corinna Mantegazza hat geschafft, wovon viele Frauen träumen: Mit den richtigen Fitnessübungen hat sie ihren flachen Po in einen runden Knackpo verwandelt. Wie sie das angestellt hat? Wir verraten es euch und zeigen euch die erstaunlichen Vorher-Nachher-Bilder der Studentin!

Dieser Vorher Nachher-Vergleich kann sich wirklich sehen lassen: Corinna Mantegazza aus Italien hat mit einem knallharten Sportprogramm ihren flachen Po in einen runden Apfelpo verwandelt. Was sie dafür getan hat? An sechs Tagen die Woche trainiert! Jeden Tag eine andere Körperpartie, um den beanspruchten Muskeln genug Regenerationszeit zu lassen. Und gesunde Ernährung gehört natürlich auch dazu, doch Corinna hat sich keiner strikten Diät unterzogen.

Das wirklich Erstaunliche an der Geschichte: Corinna hat durch das harte Training an Gewicht zugelegt, denn Muskeln sind ja bekanntlich schwerer als Fett. 12 Kilo wiegt die Studentin mittlerweile mehr als noch im Jahr 2011 und sie sagt selbst: "So viel hab ich noch nie zuvor in meinem Leben gewogen." Damit ist sie der beste Beweis, dass eine Zahl auf der Waage absolut nichts aussagt und auch ihr eure Waage engültig wegschmeißen solltet! Und was man nicht vergessen sollte: Mehr Muskeln bedeuten mehr Grundumsatz - und damit auch mehr essen ohne zuzunehmen. Juhu!

Corinnas Po war nicht immer so rund: Die Verwandlung dauerte einige Jahre, geholfen hat ihr das Fitness- und Ernährungsprogramm von Kayla Itsines, der sog. Bikini Body Guide (BBG). Die kurzen Sport-Einheiten von maximal 45 Minuten konnte sie täglich gut in ihren Alltag einbauen und verlor so nie die Motivation. Die Veränderungen an ihrem Körper motivierten sie immer weiter. Doch das ist natürlich nicht die einzige Möglichkeit einen runden Apfelpo zu bekommen. Bestes Beispiel dafür ist Briana Chandler - sie schwört auf Krafttraining und zeigt auf Instagram ihre stahlharten Po-Muskeln:

Ihr Geheimnis für einen runden Apfelpo? Squats, Squats und nochmal Squats! Dazu gesunde Ernährung und eine Menge Motivation und natürlich Disziplin. Dann kann es jeder schaffen, sagt sie. Im Interview mit Popsugar verriet sie über ihr Training: "I worked out legs and glutes consistently. Generally around two times a week, sometimes three." Das hört sich doch gut an: zwei bis drei Mal in der Woche Po- und Beintraining dürfte doch tatsächlich zu schaffen sein und hört sich realistischer an, als ein tägliches Workout.