Frisuren-Trend 2022: Mit diesen 3 Dingen zerstörst du deine Haare unbewusst im Alltag

Frisuren-Trend 2022: Mit diesen 3 Dingen zerstörst du deine Haare unbewusst im Alltag

Kämpfst auch du mit strapazierten und kaputten Haaren? Dann pass jetzt gut auf. Wir verraten dir, welche drei Dinge deine Haare in alltäglichen Situationen ungeahnt belasten!

Viele Frauen kennen das Problem: Trotz intensiver Pflege und dem Auftragen diverser Beauty-Produkte wollen die Haare einfach nicht geschmeidig und gesund werden. Doch wusstest du, dass deine Haare durch viele Alltagshandlungen ziemlich in Mitleidenschaft gezogen werden können? Wir verraten dir, welche ungeahnten Fehler du machst und welche drei Dinge deine Haare im Alltag strapazieren können.

1. Die falsche Technik beim Bürsten

Zunächst solltest du dir die Frage stellen, welche Bürste du benutzt. Haar-Experten raten zu einer Bürste mit Borsten, die nachgeben und nicht starr sind. Kämme sind zwar gute Tools für das anschließende Haarstyling, allerdings sollten diese lediglich zum Ziehen eines Scheitels eingesetzt werden. Auch die Bürst-Technik nimmt erheblichen Einfluss auf die Gesundheit deiner Haare. Hier kommt ein Profi-Trick: Beginne beim Kämmen mit den Spitzen und arbeite dich Schritt für Schritt bis nach oben zum Scheitel vor. Plane genügend Zeit ein und verfalle nicht in Hektik, wenn du kleine Knötchen nicht sofort gelöst bekommst. Je mehr du daran ziehst, desto wahrscheinlicher ist es, dass du die Haarsträhne herausreißt oder den Knoten nur noch verschlimmerst.

2. Zu häufige Benutzung von Haargummis

Klar, ein Zopf ist im Alltag super praktisch, allerdings kann er mit dem falschen Haargummi auch zu einer echten Belastungsprobe für deine Haare werden. Denn einige Haargummis rauen die Oberfläche deiner Haare auf und strapazieren deine Mähne auf diese Weise. Haar-Experten empfehlen daher, die Haare so oft es geht offen zu tragen.

Du möchtest auf deinen heißgeliebten Pferdeschwanz nicht verzichten? Hier kannst du einige Haargummis nachshoppen, die deine Haare schonen 🛒:

3. Falsches Tragen der Handtasche

So ziemlich jede Frau trägt sie täglich, allerdings ist sie uns bisher eher nicht als Haarkiller bewusst gewesen: Die Rede ist von der Handtasche. Doch sicher kennst du die Situation, in der du dein liebstes Accessoire auf der Schulter trägst und dabei deine Haare einquetschst. Anschließend werden die Strähnen hektisch hervorgezogen. Ein solches Handeln kann auf Dauer deine Haare allerdings ziemlich kaputt machen. Daher achte in Zukunft darauf, dass deine Haare nicht unter die Henkel deiner Handtasche geraten.

Hier kannst du einige unserer Pflege-Favoriten nachshoppen, die bei kaputtem Haar helfen 🛒:

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Frisurentrend 2022: Mit diesen 4 Tricks bekommt feines Haar mehr Volumen

Frisurentrend 2022: Das sind die schönsten Frisuren bei Hitze

Verwendete Quellen: haarzentrum.de, nivea.de

Haare waschen
Nicht nur das richtige Shampoo, sondern auch das richtige Auswaschen sorgt für glänzende Haare. Wir verraten dir hier, was du beachten solltest. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...